Engagement

Beiträge zum Thema Engagement

Bildung
Am 19. Juni ist im Garten der Kreuzberger Kinderstiftung ein Sommerpicknick zum Superwahljahr geplant.
3 Bilder

Vor und hinter der Wahlurne
Kreuzberger Kinderstiftung startet das Projekt „Zähl die X - Dein X zählt“

2021 ist ein Superwahljahr: Im September werden neben dem Deutschen Bundestag auch das Berliner Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen gewählt. Kein Wunder also, dass derzeit in der Stadt rund 34.000 Wahlhelfer gesucht werden. Grund genug für die Kreuzberger Kinderstiftung (KKS), vor allem unter jungen Erstwählern (immerhin bundesweit rund 2,8 Millionen) die Werbetrommel zu rühren – für die Wahlen selbst und auch für das freiwillige Engagement als Wahlhelfer. Entsprechend...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.05.21
  • 42× gelesen
Umwelt
World Cleanup Day am 18. September 2021, organisiert von Let's Do It! Germany e.V.

Berlin räumt auf am World Cleanup Day
World Cleanup Day am 18. September 2021

Der World Cleanup Day 2021 findet am 18. September statt. Die Veranstalter verweisen auf die guten Erfahrungen in 2020 unter den erschwerenden Bedingungen der Corona-Pandemie. Am 18. September findet der World Cleanup Day 2021 statt, die größte Bottom-Up-Bürgerbewegung der Welt zur Beseitigung von Umweltverschmutzung und Plastikmüll. Jährlich säubern so Millionen Mitmacher in 180 Ländern Straßen, Parks, Strände, Wälder, Flüsse, Ufer und unsere Meere von achtlos beseitigtem Abfall und...

  • Neukölln
  • 04.05.21
  • 37× gelesen
  • 1
Soziales
Bis zum 14. März können sich engagierte Einzelpersonen und Organisationen beim Innovationswettbewerb mitmachen.

Innovationswettbewerb
Kreative Ideen für freiwilliges Engagement im Netz gesucht

Berlin ist Freiwilligenhauptstadt 20121. In diesem Rahmen schreibt die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH einen Innovationswettbewerb aus. Bewerben kann sich, wer innovative Wege und Konzepte hat, freiwilliges Engagement in der digitalen Welt zu verbessern.  "Wir sind auf der Suche nach Formaten, die Engagement neu denken und umsetzen und so gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken", heißt es im Aufruf.  Dabei geht es vor allem um Ideen zu den Themen Diversität, Europa, Kiezliebe...

  • Mitte
  • 05.03.21
  • 81× gelesen
Soziales
Daniela Lungwitz-Mohamed tut mit dem Verein „Wunschbäumchen Berlin“ Gutes für Kinder.

Daniela Lungwitz-Mohamed sagt Danke
Gut gefüllte Schultüten

„Ich möchte all denen Danke sagen, die unseren Verein ‚Wunschbäumchen Berlin – Gemeinsam etwas bewegen‘ auch während der Corona-Krise so tatkräftig unterstützt haben. Dadurch musste unser Schultütenprojekt für kleine Kiezbewohner nicht ins Wasser fallen und alle Neuköllner Kids konnten mit einer gut gefüllten Tüte eingeschult werden. Besonders für unser Weihnachtsprojekt haben sich viele Herzensmenschen gefunden, die Kleidung, Spielzeug und Bares gespendet haben. So konnten wir den Kindern,...

  • Neukölln
  • 30.12.20
  • 143× gelesen
Soziales

Gemeinnützige Gesellschaft Kubus sagt Danke
Keine leichte Aufgabe, besonders in Pandemiezeiten

„Wir sagen vielen Dank für die sensationelle Unterstützung! Die Betreuung obdachloser Menschen ist an sich schon keine leichte Aufgabe. Unter den so schwierigen Bedingungen der Coronazeit möchten wir uns ganz besonders für den Einsatz unserer Helfer und Betreuer inmitten der Pandemie bedanken. Ebenso sagen wir ganz herzlichen Dank den vielen Unterstützern. Wie immer war und ist unsere Notübernachtung auf Lebensmittel, Hygieneartikel und vieles andere mehr angewiesen. Eine ganz besondere...

  • Neukölln
  • 30.12.20
  • 55× gelesen
Soziales
Sophia Neubert und Jannik Sohn bringen Ehrenamtliche und Menschen, die Unterstützung brauchen, zusammen.

"Anerkennung und Dank sind wichtig"
Wer Unterstützung braucht, kann sich beim EngagementZentrum melden

Im Neuköllner EngagementZentrum an der Hertzbergstraße 22 werden Ehrenamtliche beraten, Vereine gestärkt, Kontakte zwischen Unternehmen und sozialen Einrichtungen geknüpft. Seit Monaten bildet die Corona-Nachbarschaftshilfe einen Schwerpunkt. Die Arbeiterwohlfahrt Berlin Kreisverband Südost e.V. hat das Zentrum im Frühjahr 2018 im Auftrag des Bezirksamts eröffnet. Unterstützt wird die Arbeit von der Bürgerstiftung Neukölln. Seit Ende März ist die Corona-Hotline geschaltet, werktags zwischen 10...

  • Neukölln
  • 27.12.20
  • 237× gelesen
Soziales
Freuten sich üebr die neuen Parkplätze für Fahrräder (vl.): Schulleiterin Karin Kullick,Muhammed Mehmedovic, Stadträtin Karin Korte, der Bezirksverordnete Wolfgang Hecht und Muhammeds Eltern Mirsada und Hasan Mehmedovic.
2 Bilder

Erfolgreiche Unterschriften-Aktion
Neuköllner Schüler macht für mehr Fahrradstellplätze mobil

Es kann etwas bringen, aktiv zu werden. Zum Beispiel Fahrradbügel. Diese Erfahrung haben Muhammed Mehmedovic und seine Mitschüler vom Albert-Schweitzer-Gymnasium, Karl-Marx-Straße 14, gemacht. Muhammed kommt täglich aus Kreuzberg mit dem Fahrrad zur Schule. Doch in der Vergangenheit fand er häufig keinen sicheren Stellplatz, denn bisher gab es vor dem Gebäude nur fünf Anlehnbügel. Nicht viel ärgern, sondern etwas tun, dachte der damalige Siebtklässler und Klassensprecher. Er sammelte 300...

  • Neukölln
  • 11.12.20
  • 305× gelesen
  • 1
Kultur

Fotografien und Interviews

Neukölln. Dieses Mal gibt es einen besonderen Kalender der Bürgerstiftung Neukölln. Weil sie 2020 ihren 15. Geburtstag gefeiert hat, haben die Mitarbeiter engagierte Menschen in den Kiezen gefragt, wie sie sich die Zukunft des Bezirks in 15 Jahren vorstellen. Auf zwölf Sonderseiten erzählen sie von Wünschen, Sorgen, Visionen. Aber natürlich gibt es auch für jeden Monat ein Bild aus dem jüngsten Stiftungs-Fotowettbewerb, der unter dem Motto „Gebaut in Neukölln“ stand. Zu bestellen ist der...

  • Neukölln
  • 15.11.20
  • 59× gelesen
Soziales

Spenden und Hilfen für Obdachlose gesucht
Kältehilfe in der Teupitzer Straße nimmt Arbeit auf

Auch bei der Kältehilfe gelten Corona-Regeln, deshalb kann die gemeinnützige Gesellschaft Kubus in dieser Saison nur 15 statt 25 Männern einen Notübernachtungsplatz an der Teupitzer Straße 39 unterbringen. Ab sofort werden dringend Spenden und Helfer gesucht. Vom 15. Oktober bis zum 30. April finden Obdachlose in der Teupe zwischen 19 und 7 Uhr ein trockenes Dach über dem Kopf und ein warmes Bett. Außerdem bekommen sie ein Abendessen und ein Frühstück. Sie können duschen, Wäsche waschen und...

  • Neukölln
  • 11.10.20
  • 174× gelesen
Politik
Berliner-Woche-Redakteurin Josephine Macfoy: „Ich habe das Gefühl, Rassismus ist mittlerweile ein Ventil für alle möglichen Unzufriedenheiten geworden.“

„Unterschiede sind ein Schatz“
Josephine Macfoy über den Wert von Engagement für eine offene Gesellschaft

Die Black-Lives-Matter-Bewegung hat auch bei uns die Diskussionen über Diskriminierung und Alltagsrassismus noch einmal intensiviert. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch viele Initiativen und Organisationen der Berliner Engagementszene ihren Einsatz für eine vielfältige Stadtgesellschaft gegen Intoleranz und Ausgrenzung verstärkten. Anlässlich der 10. Berliner Engagementwoche im September sprach René Tauschke von der Landesfreiwilligenagentur mit unserer Redakteurin Josephine Macfoy...

  • Mitte
  • 07.10.20
  • 148× gelesen
SozialesAnzeige
Annette Koegst (vorne links) und Steffen Leber (hinten links) von der PuR gGmbH nahmen die Spende von
dm-Filialleiterin Judith Herrmann (vorne rechts) und der stellvertretenden dm-Filialleiterin Julia Fromm
(hinten rechts) in Hennigsdorf entgegen.

„Jetzt Herz zeigen!“
dm-Märkte spenden an Vereine und Initiativen

Am 28. September 2020 hieß es in allen deutschen dm-Märkten: „Jetzt Herz zeigen!“. Mit insgesamt rund 1,4 Millionen Euro spendete dm-drogerie markt fünf Prozent seines Tagesumsatzes deutschlandweit an rund 1.750 ehrenamtliche Projekte aus den Bereichen Soziales, Bildung oder Kultur. Hierfür haben die Mitarbeiter aus den dm-Märkten ihre eigenen Herzensprojekte vor Ort ausgewählt, die sie durch die Aktion gerne unterstützen möchten. In der Region können sich 24 Spendenpartner über eine...

  • Charlottenburg
  • 06.10.20
  • 506× gelesen
Wirtschaft
Der großzüige Spender Manfred Elff und Stadtrat Falko Liecke mit den nagelneuen Laptops.

Spende für Jugendliche
Biotronik zeigt sich großzügig und verschenkt Computer

Dieses Geschenk war hoch willkommen: Anfang September hat Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) 32 Laptops und PCs entgegengenommen. Die Spende überbrachte Manfred Elff, Mitglied der Geschäftsführung der Firma Biotronik. Alle Geräte sind mit einem aktuellen Betriebssystem ausgestattet und sofort einsatzbereit. Sie gehen an das Medienkompetenzzentrum an der Donaustraße 89. Von dort aus werden sie an Jugendeinrichtungen im Bezirk ausgeliehen. „Die Spende von Biotronik ist eine große Hilfe, weil die...

  • Neukölln
  • 15.09.20
  • 275× gelesen
Soziales

Überwältigende Hilfsbereitschaft nach Brand in Neukölln

Neukölln. Die Telefone standen nicht mehr still, E-Mails gingen im Minutentakt ein: Viele Berliner wollten den Menschen helfen, die nach dem Brand im Haus an der Ecke Jahnstraße und Buschkrugallee in Not geraten waren. Am 16. Juli war in der Tiefgarage ein Feuer ausgebrochen, die rund 120 Bewohner mussten evakuiert werden, nicht alle konnten vorher in ihre Wohnungen zurück. Deshalb hatte das Bezirksamt zu Spenden oder der Bereitstellung einer Überbrückungswohnung aufgerufen. Der Bedarf sei nun...

  • Neukölln
  • 27.07.20
  • 253× gelesen
Soziales

Digitalisierung in der Coronazeit
Laptop-Aktion für Schüler geht nach den Sommerferien weiter

Viele Schüler konnten während der Corona-Krise nicht von zu Hause aus arbeiten – es fehlte an PCs. Im April starteten deshalb Bildungsstadträtin Karin Korte (SPD) und der Bezirkselternausschuss (BEA) eine Laptop-Spenden-Aktion, die zu einem großen Erfolg wurde. Daniela von Hoerschelmann, Vorsitzende des BEA, ist begeistert. „Mein Team und ich haben bisher 180 Laptops erhalten und bereits über 100 verteilt“, erzählt sie. Die Spenden stammen aus ganz Berlin, einige aus dem Bundesgebiet, etliche...

  • Neukölln
  • 26.07.20
  • 98× gelesen
Soziales

Hilfe nach dem Brand ist jetzt gefragt

Neukölln. Nach dem Brand in der Tiefgarage des Hauses Ecke Jahnstraße 2 und Buschkrugallee 30, mussten die rund 120 Bewohner umgehend evakuiert werden, nicht alle konnten vorher in ihre Wohnungen zurück. Für die Betroffenen bittet das Bezirksamt jetzt um Nachbarschaftshilfe. Wer eine Ferienwohnung oder Wohnung zur Überbrückung oder auch dauerhaft anzubieten hat, kann sich gerne an das Amt wenden. Ebenfalls gefragt sind Dinge des täglichen Bedarfs wie Kleidung und Kinderspielzeug. Wer helfen...

  • Neukölln
  • 23.07.20
  • 114× gelesen
Soziales

Obstspenden willkommen

Neukölln. Wer spendet Obst für den guten Zweck? Die Bürgerstiftung Neukölln sucht Kirschen, Brombeeren & Co., um aus den Früchten Marmelade zu kochen. Bei Bedarf kommen Ehrenamtliche vorbei und pflücken das Obst selbst. Die köstlichen Aufstriche werden dann auf dem Rixdorfer Weihnachtsmarkt angeboten, die Einnahmen kommen dem Stiftungsarbeit und damit Neuköllner Projekten zugute. Wer helfen möchte, wende sich ursula.theune@o2mail.de. Telefonisch ist die Stiftung unter 62 73 80 13 zu erreichen....

  • Neukölln
  • 12.07.20
  • 52× gelesen
Bildung
Bei https://hopelit.de bekommst du Infos über Corona. Viele Menschen haben dazu Texte für euch geschrieben oder Bilder gemalt.

Corona ist ein doofer Spielverderber!
Erik entdeckt online die Arbeit von Virenerklärern

Normalerweise flitze ich für euch durch die Stadt. Momentan allerdings arbeite ich oft im Homeoffice, dem „Zuhause-Büro“, von dem gerade so viele Erwachsene reden. Von dort aus habe ich bei Virenerklärern vorbeigeschaut – über das Internet. Wie die meisten habe ich den Kontakt zu Menschen eine ganze Zeit lang vermieden, denn immer mehr Leute hatten sich im März mit der gefährlichen Krankheit Corona angesteckt. Zum Glück hat unser gemeinsamer Verzicht viel gebracht, es gibt sehr viel weniger...

  • Schöneberg
  • 06.06.20
  • 296× gelesen
Soziales

"Bleibt möglichst zu Hause!"
Einkaufshilfe für Risikogruppen

Die Malteser appellieren an die Risikogruppen, trotz Lockerungen nicht zur Normalität überzugehen und sich Hilfe zu holen, wenn Besorgungen gemacht werden müssen. Dabei unterstützen sie. Um Menschen, die durch das Coronavirus besonders gefährdet sind, zu unterstützen, hat die Organisation vor gut zwei Monaten einen kostenlosen Einkaufsservice eingerichtet. In den ersten Wochen nach dem Lockdown meldeten sich dort täglich bis zu 50 ältere und vorerkrankte Berliner. „Die Gefahr, sich beim...

  • Schöneberg
  • 31.05.20
  • 404× gelesen
Soziales

Generationentelefon – Alt und Jung müssen reden

Berlin. Ältere Menschen tauschen sich mit Jugendlichen aus, um besser zu verstehen, wie diese leben und auf die Welt blicken – das ist die Idee hinter dem neuen „Generationentelefon“. Die Initiative kommt vom Jugendwerk des Landesverbandes Berlin der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Seit Mitte Mai können Senioren unter 92 10 65 27 einen Zeitpunkt für ein Gespräch mit jungen Freiwilligen ausmachen, sie werden dann zurückgerufen. „Warum schauen die Jungen so oft auf ihr Handy?“, „Was motiviert sie, für...

  • Schöneberg
  • 24.05.20
  • 138× gelesen
Politik

Offenes Neukölln geht online
Anmeldung für Festival gegen Rassismus bis 23. Mai

Es steht fest: Das Festival „Offenes Neukölln“ findet vom 5. bis 7. Juni statt. Die Macher haben entschieden, auch in diesem schwierigen Jahr ein Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz zu setzen – und online zu gehen. Es gibt zwei Formate: Livestreams und Videochats. Seit Anfang Mai steht ein angepasstes Formular auf https://www.offenes-neukoelln.de/anmeldung. Bis einschließlich Sonnabend, 23. Mai, können sich alle anmelden, die mitmachen wollen. Erst einmal hatten die Organisatoren vom...

  • Neukölln
  • 07.05.20
  • 84× gelesen
Soziales
Carola Schaaf-Derichs ist Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin und organisiert seit 15 Jahren die Berliner Freiwilligenbörse.
2 Bilder

Wie engagiert man sich jetzt?
Carola Schaaf-Derichs im Interview über das Ehrenamt und die Berliner Freiwilligenbörse in der Corona-Krise

Alles war angerichtet: Die 100 Stände verteilt, die Kataloge gedruckt. Doch dann musste Carola Schaaf-Derichs, Geschäftsführerin der Landesfreiwilligenagentur Berlin und Organisatorin der Freiwilligenbörse im Roten Rathaus, die Veranstaltung abblasen – Corona! Wieso und wo es dennoch viele Informationen rund ums Ehrenamt gibt, erläutert sie im Gespräch mit unserem Autor Bernd Schüler. Frau Schaaf-Derichs, wie geht es den gemeinnützigen Vereinen jetzt in der Corona-Krise? Schaaf-Derichs: Wie...

  • Steglitz
  • 08.04.20
  • 449× gelesen
Soziales

Helfer warten auf ihren Einsatz
Neukölln richtet Corona-Hotline ein / Engagement-Zentrum stellt Kontakte her

Vor wenigen Tagen ist eine Sondernummer für die Corona-Nachbarschaftshilfe an den Start gegangen. Hier können sich Neuköllner melden, die Unterstützung im Alltag brauchen und anbieten. Zu erreichen ist die Hotline unter der Festnetznummer 629 33 63 20, montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr. Im Internet ist eine Registrierung unter https://bwurl.de/14xc möglich. Organisiert werden Apothekengänge, Lebensmitteleinkäufe und Tierbetreuung. Aber auch Dolmetschen, Fahrdienste und ein telefonischer...

  • Neukölln
  • 05.04.20
  • 414× gelesen
Soziales
Hunde fragen nicht nach Quarantäne oder freiwilligem Zu-Hause-bleiben ihrer Halter: Sie wollen und müssen mehrmals am Tag ins Freie.

Jetzt für Nachbarn einkaufen oder Gassi gehen
Bezirksamt Neukölln vergibt bis zu 800 Euro pro Hilfsprojekt / nebenan.de nimmt Gesuche entgegen

Solidarität tut not. Deshalb stellt das Bezirksamt 10 000 Euro für Menschen bereit, die ihre Nachbarn während der Corona-Krise unterstützen wollen. Pro Vorhaben gibt es bis zu 800 Euro. In diesen Zeiten sollte grundsätzlich jeder, der nicht zum Arbeitsplatz muss, zu Hause bleiben. Ganz besonders gilt das für Ältere und/oder für jene, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Denn für sie ist die Gefahr am größten, nach einer Infektion ernsthaft krank zu werden. Also heißt es, ein Zusammentreffen...

  • Neukölln
  • 29.03.20
  • 358× gelesen
  • 1
Soziales
Am Reuterplatz wurde der Zaun des Bolzplatzes in einen kleinen Selbstbdienungsladen umfunktioniert.

Hilfe für Obdachlose
BSR entschuldigt sich für Abräumen eines Gabenzauns

Für Obdachlose ist das Leben gerade besonders schwer. Viele haben keinen Rückzugsort und können soziale Kontakte nicht vermeiden, selbst wenn sie wollten. Dazu kommt, dass die Lebensmittelausgaben geschlossen sind. Um den Ärmsten der Armsten ein wenig zu helfen, hängen hilfsbereite Menschen Spenden an „Gabenzäune“. An der Siegfriedstraße, auf dem Richardplatz, hinterm Kiosk am Reuterplatz: Hier und an anderen Orten finden sich beschriftete Tüten. „Mütze, sehr groß“ steht auf einer, „Pulli,...

  • Neukölln
  • 26.03.20
  • 388× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.