Anzeige

Alles zum Thema Erstaufnahme Waldschluchtpfad

Beiträge zum Thema Erstaufnahme Waldschluchtpfad

Soziales
Die Nähmaschinen klappern: Nahida, Reinhild Moll (Mitte) und Masoumeh.

Kürzen, ändern, schneidern: In der Nähstube der Erstaufnahme klappern die Maschinen

Gatow. Die Hose zu weit, die Bluse zu eng: Die Nähstube in der Erstaufnahme am Waldschluchtpfad macht Kleider wieder flott. Zwei Frauen, eine Idee: „Ich richte eine Nähstube ein“. Das war im September 2015. Die Spandauerinnen Reinhild Moll und Jutta Schöler kannten sich damals noch nicht, lernten sich erst im „Willkommensbündnis Gatow/Kladow“ kennen, in dem sich Ehrenamtliche für die Flüchtlinge im „Awo Refugium“ am Waldschluchtpfad 27 engagieren. Die beiden Frauen taten sich zusammen und...

  • Gatow
  • 17.04.17
  • 149× gelesen
Politik

Swen Schulz ist genervt: Unterkunft am Waldschluchtpfad soll bleiben, Planungen dauern

Gatow. Wie weiter mit der Erstaufnahme in Gatow? Der Senat verhandelt gerade mit Vivantes über das Grundstück. Statt Schließung soll das Haus Gemeinschaftsunterkunft werden. Wie die ferne Zukunft des „Awo Refugium“ am Waldschluchtpfad 27 aussieht, ist noch ungewiss. Die Senatssozialverwaltung sagt: „Wir prüfen“. Das kann Vieles heißen und lange dauern. In Spandau kann man davon ein Lied singen. Erst war den Anwohnern versprochen worden, die Erstaufnahme Ende 2015 zu schließen. Dann verkündete...

  • Gatow
  • 03.04.17
  • 149× gelesen
Kultur

Kultur-Café eröffnet

Gatow. In der Erstaufnahmeeinrichtung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Waldschluchtpfad 27 hat ein Kutlur-Café eröffnet. Bei geselligen Veranstaltungen sollen Flüchtlinge und Anwohner in Kontakt kommen, Freundschaften oder Patenschaften schließen. Kulturell wird es immer freitags von 14.30 bis 20 Uhr. Das Programm wechselt jede Woche, mal werden internationale Tänze aufgeführt oder gemeinsam Gerichte aus anderen Ländern gekocht. Die meisten Flüchtlinge kommen aus dem Balkan, Syrien und...

  • Gatow
  • 29.10.15
  • 55× gelesen
Anzeige
Soziales
Erste Versuche mit der selbst gebauten Lochkamera.
2 Bilder

Bilder aus der Kiste: Flüchtlingskinder bauten Lochkameras

Gatow. Ein ungewöhnliches Projekt organisierten jetzt zwei Fotografen in der Erstaufnahme am Waldschluchtpfad. Zwölf Flüchtlingskinder bauten aus Blechdosen Lochkameras. Eine lichtdichte Kiste, ein klitzekleines Loch und innen an der Rückwand ein Stück unbelichteten Film befestigen. Fertig ist die Camera Obscura. Selbst gebaut haben sie zwölf Flüchtlingskinder aus der Erstaufnahmeeinrichtung am Waldschluchtpfad. Praktische Anleitung bekamen sie dabei von den Fotografen Georgia Krawiec und...

  • Gatow
  • 17.10.15
  • 170× gelesen