Fidicinstraße 40

Beiträge zum Thema Fidicinstraße 40

Leute
Eine Federzeichnung von Kurt Mühlenhaupt als Titelblatt des "Spandauer Bildkalenders" für das Jahr 1978.
2 Bilder

Der Kreuzberger Maler lebte mehrere Jahre am Sacrower Kirchweg
Kurt Mühlenhaupts Spandauer Kalenderbilder

Am 19. Januar wäre Kurt Mühlenhaupt 100 Jahre alt geworden. Der 2006 gestorbene Maler, Bildhauer und Schriftsteller wird bis heute vor allem in Kreuzberg verortet. Als einst vielleicht wichtigster Vertreter der dortigen Künstlerbohème. Weniger bekannt ist, dass Kurt Mühlenhaupt mehr als ein Jahrzehnt in Kladow gewohnt hat, am Sacrower Kirchweg 15. Zweimal in Kreuzberg "wegsaniert" habe er sich dort 1975 einen Bauernhof gekauft, heißt es in der Lebenschronik, die seine Witwe Hannelore...

  • Kladow
  • 31.01.21
  • 162× gelesen
Kultur
Wenn der Künstler in  Begeisterung badet.

Thikwas "Zugabe"
Performance über Applaus

von Thomas Frey Der Beifall ist der Antrieb für einen Künstler. Aber wie sehr inszeniert sich damit auch sein Spender, das Publikum? Unter anderem diese Frage stellt die aktuelle Produktion "Zugabe" des Thikwa-Theaters. Die Performance mit Addas Ahmad und der Gruppe "Monster Truck" untersucht auf eigene Weise den Unterschied und Zusammenhang zwischen Applausbekundungen, Meinungsmanipulation und kurzem Ruhm. Premiere ist am 9. Oktober in der Fidicinstraße 40. Weitere Vorstellungen gibt es vom...

  • Kreuzberg
  • 02.10.19
  • 170× gelesen
Kultur

Tanz um den Körper

Kreuzberg. Als "tänzerische Kampfansage gegen Konformität und oberflächliche Ideale" kündigt das Thikwa-Thater seine Aufführung "Extremities" an. Sie wird vom 28. bis 31. August im Theater an der Fidicinstraße 40 präsentiert. Niemand ist perfekt. Trotzdem strebt der Mensch danach. Dabei gehe es mehr um persönliche Stärken und Schwächen. Beginn der Vorstellungen ist immer um 20 Uhr. Die Karten kosten 16, ermäßigt zehn Euro. Infos: www.thikwa.de.

  • Kreuzberg
  • 13.08.19
  • 79× gelesen
Kultur
Cora Frost und Corinna Heidepriem als doppelte Dorothy.

Verfremdeter Zauberer
Thikwa persifliert Musicalgenre

Der "Zauberer von Oz" ist eines der bekanntesten Musicals. Ihm widmet sich jetzt auch das Theater Thikwa. Aber auf ganz eigene Weise. "Oz, Oz, Oz! (W)Rap the Wizard" heißt die Inszenierung im Haus an der Fidicinstraße 40, die am 16. Januar Premiere hat. Dahinter verbirgt sich eine Persiflage, nicht nur dieses Stücks, sondern des gesamten Genres. Anders als im Original gilt Angst bei der Thikwa-Inszenierung nicht unbedingt als schlechtestes Überlebensmittel. Selbst die Dummheit ist Anlass für...

  • Kreuzberg
  • 06.01.19
  • 94× gelesen
Kultur

Buch über Thikwa

Kreuzberg. "Theater.Rebellion – Die Ausweitung der Kunstzone": Unter diesem Titel hat die Erziehungswissenschaftlerin und Pädagogin Claudia Lohrenscheit in einem Buch die Arbeit des Integrationstheaters Thikwa dokumentiert. Es entstand zusammen mit den Thikwa-Machern, die auch selbst zu Wort kommen. Das Werk wird am Sonntag, 24. Juni, ab 20 Uhr im Rahmen der Aufführung "Was auf die Ohren" im Theater in der Fidicinstraße 40 vorgestellt. Erschienen ist es im Athena-Verlag, hat mehr als 200 Seiten...

  • Kreuzberg
  • 18.06.18
  • 98× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.