Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Wirtschaft
Viele freuen sich darauf, sich mal wieder bedienen zu lassen – wie hier auf der Weserstraße.
2 Bilder

Neukölln verzichtet auf Gebühren
Wirte zahlen dieses Jahr nichts, wenn sie Tische und Stühle nach draußen stellen

Mit den Temperaturen steigen auch die Hoffnungen der Gastronomen, wieder öffnen zu dürfen. Eine gute Nachricht gibt es schon: Wenn es so weit ist, müssen weniger Auflagen als normalerweise beachtet werden. Das hat das Bezirksamt nun beschlossen. Bereits 2020 gab es Erleichterungen für die Betreiber. Dazu kommt jedoch etwas Neues: Für die Sondernutzung im öffentlichen Raum, also das Herausstellen von Tischen und Bänken, müssen die Gastronomen in diesem Jahr grundsätzlich kein Geld zahlen. Damit...

  • Bezirk Neukölln
  • 19.04.21
  • 42× gelesen
Politik

Rot-Rot-Grün reagiert verärgert
Neuköllner CDU-Fraktion beantragt wegen Kündigung einer Gastronomin BVV-Sondersitzung

Am 18. März fand eine Bezirksverordnetenversammlung (BVV) außerhalb der Reihe statt. Beantragt hatte sie die CDU-Fraktion. Sie wollte über die Kündigung der Restaurant-Mieterin im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt sprechen. SPD, Bündnisgrüne und Linke betrachten das Ganze als wahltaktisches Manöver. „Die CDU verlässt den demokratischen Konsens“, heißt es in einer Erklärung der Rot-Rot-Grünen. Bisher seien sich die Fraktionen einig gewesen, die politische Arbeit möglichst effizient zu organisieren....

  • Bezirk Neukölln
  • 20.03.21
  • 73× gelesen
  • 1
Wirtschaft
Die Restaurants wollen endlich raus aus dem Dauer-Lockdown und wieder Gäste bewirten. Zumindest draußen sollen die Bezirksämter zusätzliche Flächen kostenfrei genehmigen.
2 Bilder

Großzügig und ohne Zollstock
Bezirke sollen zusätzliche Tische auf Gehwegen genehmigen

Insgesamt sieben Monate mussten Restaurants seit Beginn der Pandemie geschlossen bleiben. Wenn sie möglicherweise zu Ostern wieder öffnen dürfen, sollen die Bezirke zusätzliche Stellflächen im Freien genehmigen und auf Sondernutzungsgebühren verzichten. Das empfiehlt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wie im vergangenen Jahr schon den Bezirken. Entscheiden müssen das aber die Bezirksämter nach Prüfung vor Ort. Mehr Tische dürfen Wirte auf Gehwegen jedoch nur hinstellen,...

  • Mitte
  • 16.03.21
  • 84× gelesen
Wirtschaft

Aktuelle DEHOGA-Umfrage
"Endlos-Lockdown" ist keine Lösung für das Gastgewerbe

Die aktuellen Corona-Beschlüsse stoßen beim Gastgewerbe auf massive Kritik. 63,0 Prozent der Betriebe bezeichnen die Entscheidungen der letzten Bund-Länder-Konferenz als „katastrophal“, 24,9 Prozent als „schlecht“. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband) hervor, die der Verband am 9. März 2021 veröffentlichte. „Bei den Unternehmern und Mitarbeitern in der Branche machen sich zunehmend Verzweiflung, Perspektivlosigkeit und Zukunftsängste...

  • Charlottenburg
  • 09.03.21
  • 103× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Senat finanziert zweites Ausbildungshotel
Ausbildungssituation in der Gastronomie und Hotellerie immer dramatischer

Im Februar 2021 waren in Berlin insgesamt 211 918 Arbeitslose gemeldet. Das waren 580 weniger als im Vormonat, aber 55 328 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote beträgt 10,6 Prozent und entsprach damit dem Vormonatswert. Vor einem Jahr lag sie noch bei acht Prozent. Die Corona-Krise stellt vor allem für junge Leute ein Problem dar, weil sie schwer einen Ausbildungsplatz finden. Dabei werden in diesem Jahr noch mehr Schüler die Schule verlassen und nach einer Lehrstelle suchen als im...

  • Lichtenberg
  • 08.03.21
  • 87× gelesen
WirtschaftAnzeige

EDEKA Minden-Hannover startet Solidaritätsaktion
„Helfen Sie Ihrem Lieblingsgastronomen!”

Die Corona-Pandemie und der damit verbundene Lockdown trifft viele Branchen hart – so auch die regionale Gastronomie im Absatzgebiet der EDEKA Minden-Hannover. Aus diesem Grund startet vom 1. bis 13. März 2021 die große Solidaritätsaktion „Helfen Sie Ihrem Lieblingsgastronomen!”. Ab einem Einkaufswert von 15 Euro erhält in diesem Zeitraum jeder EDEKA-Kunde im Geschäftsgebiet der EDEKA Minden-Hannover einen Rabattcoupon, den er an seinen „Lieblingsgastronomen“ weitergeben kann. Rabatt-Gutscheine...

  • Charlottenburg
  • 25.02.21
  • 94× gelesen
Wirtschaft
Hotelchef Mike Buller hofft auf mehr Besucher in diesem Jahr.

Wenn die Stadt wieder erwacht
Stadtvermarkter visitBerlin rechnet mit Nachholeffekten in der Hotellerie nach Ende des Lockdowns

Die Berlinwerber von visitBerlin hoffen 2021 auf Nachholeffekte nach dem Ende des Lockdowns. Im vergangenen Jahr sind die Besucherzahlen um über die Hälfte eingebrochen. Teilweise war Mike Buller in den vergangenen Monaten Direktor eines Geisterhotels. Im Januar haben gerade mal zehn Gäste eingecheckt im Arte Luise Kunsthotel in der Luisenstraße 19. Corona hat der Hotel- und Gastrobranche den Hahn abgedreht. 2020 kam aufgrund der Coronakrise nur ein Drittel der Besucher im Vergleich zum Vorjahr...

  • Mitte
  • 25.02.21
  • 139× gelesen
Politik

8500 Kontrollen in Gaststätten

Berlin. Die Ordnungsämter haben 2020 insgesamt 8479 Kontrollen in Restaurants durchgeführt. Allerdings haben die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Neukölln und Steglitz-Zehlendorf keine Daten zu den Kontrolleinsätzen nach der Infektionsschutzverordnung gemeldet, wie aus der Antwort von Staatssekretärin Sabine Smentek (SPD) auf die Anfrage des Abgeordneten Tom Schreiber (SPD) zu „Corona-Maßnahmen und Kontrolle in der Gastronomie“ hervorgeht. Die meisten Kontrollen gab es demnach mit...

  • Mitte
  • 13.02.21
  • 67× gelesen
Politik

Rote Karte für schwarze Schafe

Neukölln. Rund um die Weserstraße, am Herrfurth- und Richardplatz ist bei schönem Wetter normalerweise jede Menge los. Das wird auch in diesem Jahr so sein, falls die Corona-Beschränkungen gelockert werden, die Kneipen öffnen und Tische draußen stehen. Für die Anwohner ist das muntere Treiben jedoch oft eine Belastung, sie klagen über Lärm – manchmal bis tief in die Nacht hinein. Auch Passanten beschweren sich, weil für sie manchmal kaum noch Platz auf den Gehwegen bleibt. Deshalb fordern die...

  • Neukölln
  • 17.01.21
  • 45× gelesen
Kultur
Allein der Anblick einer festlichen Tafel macht Appetit.
3 Bilder

Genuss für Gaumen und Ohren
eßkultur bietet Boxen für ein besonderes Dinner in den eigenen vier Wänden

Ein festliches Essen inklusive Hörprogramm, das bietet die Firma eßkultur. Chefin Birgitt Claus hat Dinnerboxen entwickelt, die freitags nach Bestellung am Neuköllner Richardplatz 25 oder in der Dahlemer Takustraße 24 abgeholt werden können. „Hörmahl“ hat sie das Ganze genannt. In der Box sind alle Zutaten für ein mehrgängiges Menü und Tischdekoration zu finden. Ein Podcast erzählt die Hintergründe zu den Gerichten. So können die Kunden Anden-Gemüse und gebackene Banane genießen, während sie...

  • Neukölln
  • 10.12.20
  • 97× gelesen
Soziales
Curry-Paule alias Andreas Kämpf lädt zu einem kostenlos Imbiss ein.

Currywurst zum Nulltarif
„Curry-Paule“ hat eine Hilfsaktion gestartet – und fordert zum Nachmachen auf

Alle, denen es in Corona-Zeiten finanziell schlecht geht, können bei Curry-Paule vorbeikommen und sich eine Wurst plus Brötchen abholen. Möglich macht es die Hilfsaktion „#eine mehr“ des Imbissbesitzers und seiner Stammkunden. In dem orangen Wagen an der Rudower Stubenrauchstraße 102 wird gebrutzelt und frittiert. An einer Stellwand davor sind Dutzende Karteikarten angetackert. „Einfach eine abreißen, an den Tresen gehen und es gibt eine Curry – ohne Bestellung, ohne Fragen“, sagt Curry-Paule...

  • Neukölln
  • 23.11.20
  • 461× gelesen
Soziales

Petition für das Café k-fetisch

Neukölln. Eine Anwohner-Initiative fordert einen bezahlbaren Mietvertrag für das Café k-fetisch an der Wildenbruchstraße 86. Eine Online-Petition soll die Akelius GmbH, die das Haus 2019 gekauft hat, nun zu Verhandlungen bewegen. Gerade angesichts der Corona-Krise brauche das Café, das es seit acht Jahren gibt und dessen Vertrag im Herbst 2021 ausläuft, Planungssicherheit, so Kira Fuchs von der Initiative. Um das Haus gibt es auch eine rechtliche Auseinandersetzung. Es besteht der Verdacht,...

  • Neukölln
  • 14.11.20
  • 105× gelesen
Wirtschaft

Sonderregeln wegen Corona
Gastronomen dürfen in Neukölln Zelte aufbauen

Kneipen und Restaurants dürfen im diesem Herbst und Winter Heizstrahler und „Einhausungen“ aufbauen, damit die Gäste draußen sitzen können. Das hat das Bezirksamt am 6. Oktober beschlossen. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) begründet die Maßnahme: „Viele Wirte stehen mit dem Rücken zur Wand. Sie halten sich an die Hygieneregeln, wodurch sie natürlich Umsatzeinbußen haben. Wir wollen unbürokratisch helfen, ohne die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zu gefährden.“ Auf die Sondernutzungsgebühr,...

  • Neukölln
  • 24.10.20
  • 100× gelesen
Wirtschaft
Geschäftsführerin Michéle Hengst mit zwei Flaschen Pils, Braumeister Torsten Vullriede lässt es sich schmecken.
2 Bilder

Richtfest mit drei Monaten Verspätung
Brauerei-Chefin Michéle Hengst, das Netzwerk Südring und Aktionen während des Lockdowns

Am 9. Oktober hat die Berliner-Berg-Brauerei ihr Richtfest an der Treptower Straße 39 gefeiert – wegen der Corona-Auflage nur in kleinem Rahmen. Die Berliner Woche war dabei. Nach dreieinhalb Monaten Bauzeit steht die 600 Quadratmeter große Halle, der Boden ist gegossen, Handwerker verlegen nun säure- und laugebeständige Fliesen, dann folgen die Fenster und der Innenausbau samt Sud-Anlage und Lagertanks. Spätestens im Frühjahr soll der Betrieb losgehen. Um die 100 Hektoliter Gerstensaft pro...

  • Neukölln
  • 17.10.20
  • 310× gelesen
Soziales

"Die neuen Regeln sind nötig"
Feier lässt Infektionszahlen steigen / Gesundheitsamt ändert Vorschriften

Die Corona-Zahlen steigen und Neukölln ist der Hotspot Berlins. Innerhalb einer Woche wurden 430 neue Fälle gezählt (Stand 10. Oktober). Insgesamt gibt es derzeit rund 2500 Menschen im Bezirk, die positiv getestet wurden und als noch nicht genesen gelten. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt damit in Neukölln bei 130. Der Wert gibt an, wie viele von 100 000 Menschen sich innerhalb dieses Zeitraums infiziert haben. Mitte ist mit knapp 100 am zweitstärksten betroffen, positives Schlusslicht ist...

  • Neukölln
  • 12.10.20
  • 143× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Pils unterm Pilz?
Wirte wollen verbotene Heizstrahler für draußen

Restaurants und Cafés kämpfen ums Überleben. Weil die Gäste aus Angst vor Ansteckung lieber draußen sitzen, sucht die Branche nun verzweifelt nach Lösungen für die kalte Jahreszeit. Bundesweit wird diskutiert, ob die verrufenen Heizpilze genehmigt werden sollten. Die „Klimakiller“ sind fast überall verboten. Zu Recht. Denn die Außenheizer sind wahre Kohlendioxid-Schleudern. Der Gaststättenverband Dehoga will dennoch Ausnahmen, damit die Wirte die Corona-Krise überleben und Gäste sicher draußen...

  • Mitte
  • 31.08.20
  • 598× gelesen
  • 2
Wirtschaft
Gastronomen können wegen der Abstandsregeln nur circa 60 Prozent ihrer Kapazitäten nutzen.
2 Bilder

Die Verzweiflung ist groß
Hoteliers, Gastronomen und Veranstalter kämpfen in der Corona-Krise um ihr blankes Überleben

Restaurants, Hotels, Cafés, Kneipen oder Bars: Das Gastgewerbe wurde von der Pandemie besonders hart getroffen. Jeder zweite Betrieb steht vor dem Aus. Auch wenn Restaurants und Cafés unter Auflagen wieder Gäste bewirten und Hotels Touristen beherbergen dürfen, herrscht in der Branche Untergangsstimmung. Die Umsätze sind aufs Jahr gerechnet um die Hälfte eingebrochen. Am härtesten hat es Clubs und Diskotheken, Caterer und die Stadt- und Tagungshotellerie getroffen. Das ist das Ergebnis einer...

  • Mitte
  • 13.08.20
  • 445× gelesen
  • 1
Soziales

Stadtrat fordert härtere Strafen

Neukölln. „Ernüchternd“ nennt Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) die Ergebnisse von Kontrollen in Kneipen und Bars. Die Gastronomen gingen zu sorglos mit den Hygieneregeln um. Auch angesichts der steigenden Infektionszahlen fordert er härtere Strafen. „Maximal 500 Euro Bußgeld schrecken niemanden ab. Das wird in den Partykiezen schneller verdient, als wir Bußgelder verteilen können“, sagt Liecke. Stattdessen müsse die Schließung drohen, wenn kein Liste geführt oder kein Mund-Nasen-Schutz...

  • Neukölln
  • 13.08.20
  • 31× gelesen
  • 1
Soziales
Die neue Nachlässigkeit hat zu einem Ausbruch geführt.

Corona-Ausbruch in Neukölln
Ansteckung beim Bier – Brauhaus-Gäste gesucht

Zwischen dem 16. und 18. Juli haben sich Gäste im Brauhaus Neulich, Selchower Straße 20, mit dem Coronavirus angesteckt. Nicht alle Besucher konnten bisher gefunden werden. Das Gesundheitsamt bittet sie dringend darum, sich zu melden. Bisher konnten 18 Infektionen bestätigt werden (Stand: 28. Juli). Sieben Beschäftigte und 68 Gäste stehen unter Quarantäne. Jetzt sucht das Gesundheitsamt noch 41 Besucher. Sie haben ihre Namen unvollständig oder falsch in der Anwesenheitsdokumentation angegeben....

  • Neukölln
  • 28.07.20
  • 486× gelesen
Bauen
So soll das Foyer des Auditoriums aussehen. Das Auditorium ist das Herzstück des neuen Anbaus.
2 Bilder

Auditorium für 800 Personen
Neubau am Estrel Congress Center soll 2021 eröffnen

Das Estrel Hotel erweitert seinen Kongressbereich. Der Rohbau ist fertig gestellt, die Eröffnung für Anfang 2021 geplant. Mehr Platz für Tagungen, Seminare, Vorträge und Konzerte wird der neue Anbau des Estrel Congress Centers (ECC) bieten. Das Herzstück ist ein Auditorium für rund 800 Personen, dazu gehören zehn Räume für bis zu 240 Personen. Sie sind variabel gestaltet und können zusätzlich unterteilt werden. Die Räumlichkeiten verteilen sich auf zwei Etagen, verbunden durch Rolltreppen und...

  • Neukölln
  • 27.07.20
  • 346× gelesen
Wirtschaft
Das Gasthaus Zenner am Treptower Park macht bald wieder auf.

Bezirksamt und Trebow GmbH schließen Vertrag
Neuer Nutzer für das Gasthaus Zenner im Treptower Park

Ende des vergangenen Jahres musste das traditionsreiche Gasthaus Zenner im Treptower Park schließen. Jetzt ist die Zukunft des bekannten Restaurants geklärt. Wie das Bezirksamt mitteilt, wird am Mittwoch, 29. Juli, der Mietvertrag mit dem zukünftigen Nutzer, der Trebow GmbH, unterzeichnet. „Diese hat die Vision, den ‚Zenner‘ wieder zu einem großartigen Berliner Ausflugslokal zu machen, das seine Gäste auf gastronomischer, kultureller und atmosphärischer Ebene überzeugt“, heißt es vorab. Weitere...

  • Alt-Treptow
  • 23.07.20
  • 3.209× gelesen
Soziales

„Geheimniskrämerei beenden“
Neuköllner können sich nach der Hygiene in Läden und Gaststätten erkundigen

Neukölln ist der erste Bezirk, der Bürgern Auskunft über seine Lebensmittelkontrollen in einem bestimmt Restaurant, Supermarkt oder anderen Einrichtungen gibt. Das teilen die Initiative FragDenStaat und der Verein foodwatch mit, die die Internet-Plattform „Topf Secret“ ins Leben gerufen haben. „Die Mauer bröckelt. Jetzt müssen auch die anderen Bezirke ihre Blockadehaltung aufgeben und die Geheimniskrämerei beenden“, sagt Rauna Bindewald, Juristin bei foodwatch. Auch Neukölln habe zuvor Anfragen...

  • Neukölln
  • 14.07.20
  • 190× gelesen
Wirtschaft
Drei Geschäftsführer packen an: Michéle Hengst, Robin Weber und Uli Erxleben.
2 Bilder

Bier aus der Treptower Straße
Berliner Berg freut sich, in Neukölln bleiben zu können / Erster Spatenstich am S-Bahn-Ring

Neukölln bekommt wieder eine Brauerei von beachtlicher Größe: Am 23. Juni wurde der erste Spatenstich an der Treptower Straße 39 gefeiert. Hier will das junge Unternehmen „Berliner Berg“ bald bis zu 10 000 Hektoliter Gerstensaft pro Jahr produzieren – eine Million Liter. Die Bierexperten sind keine Neulinge. Bereits im Jahr 2015 haben sie sich an der Kopfstraße angesiedelt, wo sie auch eine kleine Brauerei mit angeschlossenem Ausschank, dem „Bergschloss“, betrieben. Den Großteil ihrer Getränke...

  • Neukölln
  • 27.06.20
  • 467× gelesen
Verkehr

Mehr Raum für die Anwohner auf dem Böhmischen Platz

Neukölln. Die Mitglieder des Verkehrs- und des Wirtschaftsausschusses haben sich mehrheitlich für weniger Gastronomie auf dem Böhmischen Platz ausgesprochen. Bisherige Sondernnutzungsgenehmigungen sollen nicht verlängert werden. Tische und Stühle wären dann nur noch vor den Eingängen der Gaststätten gestattet. Ziel ist es, mehr Raum für spielende Kinder und erholungssuchende Anwohner auf dem verkehrsberuhigten Platz zu schaffen. sus

  • Neukölln
  • 28.05.20
  • 37× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.