Lesung

Beiträge zum Thema Lesung

Kultur

Geistreiche Geister zu Gast

Schöneberg. Tanja Arenberg und Günter Rüdiger vom Zimmertheater Steglitz bringen am 19. März ab 19.30 Uhr „Geistreiche Geister“ in die Thomas-Dehler-Bibliothek, Martin-Luther-Straße 77. Gelesen, gesungen und in Szene gesetzt werden Gespenster- und Spukgeschichten von lustig bis ganz schön schaurig. Der Eintritt ist frei. KEN

  • Schöneberg
  • 12.03.20
  • 23× gelesen
Kultur

Blüten der Zwanziger Jahre

Schöneberg. „Seit ich 19 Jahre alt war, hatte ich für Zeitungen geschrieben.“ Der Satz stammt von Gabriele Tergit, Berlins erster Gerichtsreporterin – und nicht nur das. Sie schrieb sensationelle Romane über Berlin. Nicole Henneberg hat „Käsebier erorbert den Kurfürstendamm“ und „Effingers“ neu herausgegeben. Im Rahmen der Bezirkskulturreihe „Frauenmärz 2020“ ist die Herausgeberin zusammen mit Stadtführerin Silvia Höhne am 12. März 19 Uhr für die Lesung „Blüten der Zwanziger Jahre – Gabriele...

  • Schöneberg
  • 09.03.20
  • 70× gelesen
Kultur
Dora Duncker in einer Aufnahme um 1898.
2 Bilder

Dora Duncker muss erwähnt werden
„Frauenmärz“-Lesung zu Leben und Werk der Berliner Schriftstellerin

Die Tage werden länger und milder und bieten Gelegenheit, wieder einmal über den Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof zu spazieren. Vielleicht wird der Flaneur am Gedenkstein für Dora Duncker vorbeikommen. An die fast vergessenen Schriftstellerin der Kaiserzeit erinnern am 28. März in einer Lesung in der Kapelle auf dem Friedhof an der Kolonnenstraße die Autorin Maria Ebert und die Schauspielerin Silke Jensen. Der 28. März ist der Geburtstag der Berliner Schriftstellerin, die vor 165 Jahren in...

  • Schöneberg
  • 09.03.20
  • 39× gelesen
Bildung

Die Banalität des Guten

Schöneberg. Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand nennt sie „Stille Helden des Alltags“. Zehntausende Deutsche haben während des Zweiten Weltkriegs jüdischen Verfolgten geholfen. Susanne Beer hat in ihrer auch als Buch erschienenen Dissertation „Die Banalität des Guten“ 1000 Biographien dieser Helfer, die die Gedenkstätte erstellt hat, gesichtet und analysiert. Ein Fazit der Autorin: Die gewährte Hilfe sei „von einer Mischung aus Zufällen, günstigen Gelegenheiten und kleinen Gesten“ abhängig...

  • Schöneberg
  • 13.02.20
  • 46× gelesen
Kultur

Krimiautor liest aus "Berlin Prepper"

Schöneberg. Am 20. Februar 19.30 Uhr liest der Autor Johannes Groschupf in der Thomas-Dehler-Bibliothek, Martin-Luther-Straße 77, aus seinem Roman „Berlin Prepper“, einem konträr diskutierten Thriller über einen Online-Redakteur, der sich auf die Apokalypse vorbereitet, indem er Lebensmittel hortet und sich fithält (Prepper). Groschupf erhielt für seinen Roman 2019 den Deutschen Krimipreis. Der Eintritt zur Lesung ist frei. KEN

  • Schöneberg
  • 11.02.20
  • 27× gelesen
Kultur

Letzte Gedichte bekannter Autoren

Friedenau. Die Autorin Jutta Rosenkranz stellt am 14. Februar ab 19 Uhr im Nachbarschaftshaus Friedenau, Holsteinische Straße 30, „Letzte Gedichte“ von Dichtern und Dichterinnen wie Heinrich Heine, Rainer Maria Rilke, Bert Brecht und Else Lasker-Schüler vor. Ihnen allen gemeinsam ist die Art, wie sie vom Leben Abschied nehmen – mit Gelassenheit, Schmerz, Angst oder auch Humor. Der Eintritt zur Lesung ist frei. KEN

  • Friedenau
  • 10.02.20
  • 24× gelesen
Kultur

Literarische Reise durch Europa
Preisgekrönte Autorin aus Südtirol liest aus ihrem Roman vor

In Kooperation mit den Bezirken und den Stadtbibliotheken startete die Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Herbst die Lesereihe „Europa – deine Geschichten“. Verschiedene Autoren nehmen die Zuhörer mit auf eine literarische Reise durch den Kontinent. Am Dienstag, 18. Februar, 20 Uhr gastiert als Teil dieser Reihe die Theaterautorin und Schriftstellerin Maxi Obexer im Eva-Maria-Buch-Haus, Götzstraße 8-12. Sie wuchs in Südtirol in Italien auf, lebt jedoch mittlerweile in Berlin und wurde...

  • Tempelhof
  • 08.02.20
  • 51× gelesen
Kultur

Beratung, Lesung und Märchen

Marienfelde. Die Stadtteilbibliothek Marienfelde, Marienfelder Allee 107/109, lädt zu mehreren Veranstaltungen im November ein. Zunächst ist am 14. November von 13.30 bis 15.30 Uhr der Verkehrssicherheitsberatungsdienst der Polizei Berlin zu Gast und informiert zum Thema „Mobil, aber sicher!“. Am 15. November geht es ab 17 Uhr in der Erzählzeit um Märchen und Musik aus Russland. Karin Henkes und Valentina Dann erzählen das russische Märchen „Der lichte Falke Finist“ in ihren Muttersprachen...

  • Marienfelde
  • 10.11.19
  • 31× gelesen
Kultur
"Ich ging mit der Milchkanne zum Laden, und da kamen die ‚Knickeier’ rein: ganz billig und frisch". Klara S., Jahrgang 1912, erinnert sich.
4 Bilder

Knickeier, das sind Eier mit Dellen
Hundertjährige erzählen von ihrem Leben Berlin

Das Jubiläum 100 Jahre Groß-Berlin wirft seine Schatten voraus. Im Rahmen einer Lesetour kommen die Schauspielerinnen Finja Wrocklage und Hanna Schygulla nach Friedenau. Finja Wrocklage am 30. August 18 Uhr und Hanna Schygulla am 20. September 18 Uhr lesen im Theater Morgenstern im ehemaligen Rathaus Friedenau, Rheinstraße 1, aus „100 Jahre in Berlin – Generation Kaiserzeit erzählt“. Es kommen ganz besondere Zeitzeugen zu Wort; Hundertjährige, die noch in der Kaiserzeit, zwischen 1911...

  • Friedenau
  • 23.08.19
  • 356× gelesen
Kultur
Der Grabstein des Autors Ernst Wichert auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof.

Ernst Wicherts – Richter und Dichter
Lesung auf dem Friedhof mit Bertram von Boxberg

Der Schauspieler Bertram von Boxberg setzt seine „Lesespaziergänge über den Friedhof“ mit Ernst Wichert fort. Die Lesungen an den Gräbern berühmter Menschen finden auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof an der Kolonnenstraße statt. An der letzten Ruhestätte des „Dichterjuristen“, wie der Rechtswissenschaftler und Schriftsteller genannt wurde, „gewissermaßen am authentischen Ort”, sagt Bertram von Boxberg. Vor der eigentlichen Lesung erzählt von Boxberg etwas aus dem Leben Wicherts. 34...

  • Schöneberg
  • 26.07.19
  • 119× gelesen
Leute

Klaus Hoffmann im Rosenhof

Mariendorf. Am Donnerstag, 21. Februar, um 15.30 Uhr erwartet die Besucher im Rosenhof, Kruckenbergstraße 1, eine Lesung mit dem Liedermacher Klaus Hoffmann. Der Berliner Sänger, Schauspieler und Autor liest aus seinem Buch "Als wenn es gar nichts wär – aus meinem Leben" über das sich Finden, übers Verlieren, Lieben und wieder Verlieren. Er erzählt von der Suche nach den Spuren seines Vaters, seiner engen Freundschaft zu Reinhard Mey und der Begeisterung für Lieder von Jacques Brel. Der...

  • Mariendorf
  • 10.02.19
  • 133× gelesen
Kultur
Knapp 70 Jahre nach Beginn der Luftbrücke hat sich die Fotografin Dagmar Gester auf Spurensuche begeben.

Gespräch und Ausstellung zur Berliner Luftbrücke

Im Juni 1948 blockierten die Sowjets elf Monate lang die Land-, Schienen- und Wasserwege nach West-Berlin. Die Stadt musste mit Flugzeugen versorgt werden. Daran erinnert am Sonntag, 15. April, um 11.30 Uhr eine Veranstaltung im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Zu Gast sind Corine Defrance, Ulrich Pfeil und Jörg Echternkamp, Herausgeber und Autoren des Buchs „Die Berliner Luftbrücke“, das in diesen Tagen erscheint. Sie laden ein zur Lesung und zum Gespräch über die damalige und heutige...

  • Britz
  • 06.04.18
  • 247× gelesen
Kultur

Weitere Events im Frauenmärz

Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Frauenwahlrecht“ gibt es bis zum 27. März noch zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk. Am Mittwoch, 14. März, lädt der Kreisverband Tempelhof-Schöneberg Bündnis 90/Die Grünen zu einem Kinoabend ein. Im Jugendfreizeithaus Bungalow, Mariendorfer Damm 117, wird um 19.30 Uhr der Film „Suffragette“ mit Hollywood-Star Meryl Streep gezeigt. Darin geht es um die Anfänge der Frauenbewegung in Großbritannien. Anschließend gibt es ein Gespräch mit Renate Künast. In...

  • Tempelhof
  • 08.03.18
  • 29× gelesen
Kultur
Peter Freund liest aus seinem spannenden Thriller „Battle Island“.
3 Bilder

Der Lichtenrader Peter Freund schrieb einen spannenden Thriller

Lichterade. Schnell füllt sich der Klubraum des TC Lichtenrade. Die Sportfreude wollen ihr Vereinsmitglied Peter Freund als erfolgreichen Buchautoren erleben. Und so wird er auch vom Vereinsvorsitzenden Heino Henke angekündigt als ein Mann, der seit 1980 in der Film- und Fernsehbrache tätig ist. Der 64-Jährige war Journalist, Kinobetreiber, Filmverleiher und Produzent. Seit 1976 wohnt er in Lichtenrade. Seit 2007 ist er freiberuflicher Autor und hat bislang 22 Bücher veröffentlicht. Sein...

  • Lichtenrade
  • 12.12.16
  • 67× gelesen
Kultur
Eine historische Aufnahme von 1901 zeigt die ursprüngliche Gleisführung.
3 Bilder

Gleisdreieck: literarische Annäherung an einen Mythos

Schöneberg. Unweit der Potsdamer Straße liegt das Gleisdreieck, jene einst gigantische Industrielandschaft mit 50 parallel verlaufenden Gleisen, heute Stadtnatur und Park. Im Rahmen der Reihe „Charme-Offensive Potsdamer Straße“ hat sich eine Lesung diesem „Mythos Gleisdreieck“ auf besondere Weise, nämlich literarisch, genähert: im Café-Restaurant „P103 Mischkonzern“. Frisch im Buchhandel ist „Gleisdreieck/Parklife Berlin“. Die Landschaftsarchitektin Andra Lichtenstein und die Produktdesignerin...

  • Schöneberg
  • 16.01.16
  • 1.092× gelesen
Kultur

Lesung verschoben

Friedenau. Die Lesung „Das zerstörte Schöneberg. Ruinenfotos von Herwarth Staudt“ mit der Autorin Gudrun Blankenburg am 21. November 14 Uhr im Wahlkreisbüro von Dilek Kolat (SPD), Schmiljanstraße 17, wird aus Termingründen verschoben. Der Ersatztermin wird rechtzeitig bekanntgegeben. KEN

  • Friedenau
  • 05.11.15
  • 21× gelesen
Kultur

Buch in zwei Sprachen

Tempelhof. Unter der Überschrift "Unsere Menschen – (un)gewöhnliche Geschichten" oder "Naši ljudi-(Ne)obice price" liest die Schriftstellerin Amira Nimer am 5. August in der AWO-Spukvilla am Friedensplatz, Albrechtstraße 110, aus ihrem Buch in zwei Sprachen, deutsch und bosnisch. Die Lesung beginnt um 19 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro. Weitere Informationen und Kartenreservierung unter 751 50 89. Internet: http://www.spukvilla-awo.de. HDK

  • Tempelhof
  • 28.07.15
  • 41× gelesen
Kultur

Lesung und Film zu Alzheimer

Friedenau. In „Vergiss mein nicht – Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und meine Eltern die Liebe neu entdeckten“ zeigt David Sieveking die letzten Lebensjahre seiner Mutter Gretel, die an Alzheimer erkrankt war. Der Film kam 2013 in die deutschen Kinos. Am 26. Juni 19 Uhr sind Ausschnitte daraus im Nachbarschaftshaus Friedenau, Holsteinische Straße 30, zu sehen. David Sieveking ist zu Gast und liest auch aus seinem gleichnamigen Buch. Der Eintritt kostet sieben...

  • Friedenau
  • 18.06.15
  • 35× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.