Lesungen

Beiträge zum Thema Lesungen

Kultur
Die Mörderischen Schwestern aus Berlin und Brandenburg freuen sich, endlich wieder live lesen zu können. Als Ort des Berliner Frauen-Krimi-Tages am 4.September haben sie sich den ehemaligen Frauenknast ausgesucht.

Frauen-Krimi-Tag mit Mord und Totschlag am geschichtsträchtigen Ort
Krimi-Autorinnen lesen im ehemaligen Frauenknast

Im ehemaligen Frauenknast „The Knast – Soeht7“ wird es wieder kriminell. Die „Mörderischen Schwestern“ laden am 4. September zum Berliner Frauen-Krimi-Tag ein und feiern gleichzeitig ihr 25-jähriges Jubiläum. Bereits zum zweiten Mal lesen die Krimi-Autorinnen an diesem besonderen Ort und verwandeln die ehemalige Strafvollzugsanstalt in eine Literaturvollzugsanstalt. In der geschichtsträchtigen Atmosphäre wird ein außergewöhnlich spannender Rahmen für Lesungen geschaffen. In diesen Mauern können...

  • Lichterfelde
  • 31.07.21
  • 57× gelesen
Kultur
Der Innehof des ehemaligen Knastgebäudes wird begrünt und zum Loungebereich.
7 Bilder

Kühne Pläne für altes Gemäuer
Frauenknast soll Design-Hotel, Sterneküche und exklusive Events beherbergen

Noch bestimmen Bauarbeiten und Baulärm das Bild in der Soehtstraße 7. Das ehemalige Frauengefängnis gleicht einer Großbaustelle. Es ist zum Teil eingerüstet, die Um- und Ausbaumaßnahmen laufen auf Hochtouren. Die neuen Eigentümer haben große Pläne für den denkmalgeschützten Raum: Gehobene Gastronomie und ein schickes Boutique-Hotel sollen im nächsten Jahre die Gäste in den Berliner Süden locken. Seit 2017 sind Joachim Köhrich und seine Partnerin Janina Atmadi Eigentümer des ehemaligen...

  • Lichterfelde
  • 20.05.20
  • 841× gelesen
Kultur
Das Reisebüro am Kranoldplatz hat sich zur Galerie gewandelt. In der ersten Woche zeigte der Fotograf Hardy Tasso großformatige Fotografien von seinen USA-Reisen.
2 Bilder

Kunstraum auf Zeit:
Reisebüro unter den Arcaden am Kranoldplatz wird zur temporären Galerie

Rund um den Kranoldplatz in Lichterfelde Ost tut sich was. Unter anderem werden die Räumlichkeiten des Travel Star Reisebüros zur temporären Galerie. Bis zum 7. Dezember stellen hier Künstler aus dem Kiez aus und zeigen ihre Arbeiten. Das Reisebüro schließt zum Jahresende. Bis dahin wird es zu einem Ort der Kunst. Im wöchentlichen Wechsel wird die Lichterfelder Künstlerin Gesine Wenzel mit je zwei weiteren Künstlern ihre Arbeiten präsentieren. Zu sehen sein werden Malerei, Fotografie, Grafik...

  • Lichterfelde
  • 10.10.19
  • 270× gelesen
Kultur

7. Krimimarathon Berlin-Brandenburg

Berlin. Vom 15. bis 20. November feiert beim 7. Krimimarathon Berlin-Brandenburg das literarische Verbrechen frohe Feste. Mit dabei sind wieder nationale und internationale Krimi-Stars, die auf schauderhafte, schwarzhumorige und faszinierende Weise von Morden und anderen Verbrechen erzählen. Ihre Bücher widmen sich den verschiedensten Themen, unter anderem kommen aktuelle Problematiken wie Rechtsextremismus, Digitalisierung oder Terrorismus zur Sprache. Sie spielen an außergewöhnlichen...

  • Köpenick
  • 07.11.16
  • 63× gelesen
Wirtschaft

MoosGarten KulturCafé

MoosGarten KulturCafé, Lorenzstraße 63, 12209 Berlin, 773 298 92, 9-20.30 Uhr Seit 6. Februar gibt es in Lichterfelde einen Treffpunkt für alle Kulturbegeisterten und Kaffeegenießer. Von 9 Uhr bis 20.30 Uhr werden hier Kaffeespezialitäten, Frühstücksangebote, Kuchen und Torten, Mittagstisch, Brotzeit sowie Weine angeboten. Musikabende, Lesungen, Mitmachtheater, Kabarett, Galerie, Workshops sowie Kinderveranstaltungen gehören zum Programm.

  • Lichterfelde
  • 07.03.16
  • 522× gelesen
  • 1
Kultur
Stadträtin Christa Markl-Vieto blättert in Eberhard Weißbarths Buch über Hildegard Knef.
4 Bilder

Erinnerung an eine Diva: Zum 90. Geburtstag von Hildegard Knef

Zehlendorf. Am Montag, 28. Dezember 2015, findet unter Schirmherrschaft der Stadträtin Christa Markl-Vieto zum 90. Geburtstag von Hildegard Knef in der Kapelle auf dem Waldfriedhof Zehlendorf eine feierliche Veranstaltung zu ihrem Gedenken statt. Veranstalter ist der Berliner Regisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler Eberhard Weißbarth (unter anderem bekannt aus “Heimkinder in der DDR”, “Hinter Gittern”, “München 72 – das Attentat”, “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”). Eberhard...

  • Nikolassee
  • 21.12.15
  • 301× gelesen
  • 1
Kultur
Hildegard Knef und René Koch verband eine jahrelange Freundschaft.

Rote Rosen für Hildegard Knef: René Koch erinnert an die Diva

Schöneberg. Am 28. Dezember wäre die Berliner Legende Hildegard Knef 90 Jahre alt geworden. Ihre Chansons, ihre Filme, ihre Bücher sind unvergessen. Ihr Visagist René Koch erinnert an seine langjährige Freundin. „Eine Dame schwitzt nicht, eine Dame friert nicht, sie muss nie aufs Klo; sie trägt Hut und hat immer eine gepuderte Nase!“ Mit diesem Credo habe ich das Herz der Knef im Sturm erobert. Ende der 70er-Jahre haben wir uns kennengelernt. Ich war gebeten worden, Hilde für ihren Auftritt zu...

  • Tiergarten
  • 19.12.15
  • 565× gelesen
Kultur
Mit Aldain auf dem fliegenden Teppich kann zu den Märchentagen die märchenhafte arabische Welt bereist werden.

Von Karawanen, Wüsten und Oasen

Steglitz-Zehlendorf. Jedes Jahr im November laden die Berliner Märchentage dazu ein, mit Märchen und Geschichten aus anderen Ländern Bekanntschaft zu machen. In diesem Jahr stehen vom 5. bis 22. November die Märchen der arabischen Welt im Fokus. An den 26. Berliner Märchenfestival beteiligen sich auch insgesamt 31 Einrichtungen im Bezirk. Ab 5. November geht es im Botanischen Garten außer sonntags täglich, 10 Uhr, für Kindergruppen auf eine Reise mit dem „Fliegenden Teppich“. Märchen und...

  • Steglitz
  • 30.10.15
  • 162× gelesen
Kultur

Ein Frauenleben in Lichterfelde

Lichterfelde. Die Familienchronistin Gertrud Fricke (1886 bis 1974) lebte in Lichterfelde. Zwischen 1900 und 1962 führte sie Tagebuch. Die Aufzeichnungen sind ein Zeitzeugnis, ein Dokument ihres eigenen Lebens, das Psychogramm eines komplizierten Menschen und eine Spiegelung der Mitmenschen aus ihrer Perspektive. Am Sonntag, 28. Juni, 16 Uhr, lesen Regina Nachtmann und Korinna Hermann aus diesen Tagebüchern im Steglitz Museum, Drakestraße 64. Die Zuhörer erfahren zahlreiche Details aus dem...

  • Lichterfelde
  • 23.06.15
  • 70× gelesen
Kultur

Hier spricht Edgar Wallace

Lichterfelde. Der berühmte Krimi-Autor Edgar Wallace führte selbst ein Leben wie ein Krimi. Fast wie am Fließband veröffentlichte er über 300 Bücher, dazu Essays, Gedichte und Artikel, um seine Pferdewetten und andere teuren Hobbys zu finanzieren. Das Kalliope-Team mit der Autorin und Moderatorin Gisela M. Gulu, dem Schauspieler Lusako Karonga sowie dem Musiker Armin Baptist präsentiert charmant ein Programm über das Phänomen Edgar Wallace. Am Mittwoch, 20. Mai, 15 Uhr gastiert das Team im...

  • Lichterfelde
  • 11.05.15
  • 47× gelesen
Bildung

Autorenlesung zum Thema Demenz

Lichterfelde. Die Autorin Anke Mühlig erzählt in ihrem Buch "Minutenbunt - Fluch und Gnade des Großen Vergessens" die authentische Geschichte der Mutter, die von Demenz betroffen ist. Ihr berührendes Fazit: Die Krankheit ist eine angsteinflößende Lebensstörung und gleichzeitig eine Chance, alles noch einmal anders miteinander machen zu können. Am Donnerstag, 5. März, 19 Uhr, stellt die Autorin es in einer Lesung in der Mensa des Hauses der Weiterbildung, Goethestraße 9-11, vor. Im Anschluss...

  • Lichterfelde
  • 02.03.15
  • 52× gelesen
Kultur

Roman zum Herbst 1989

Steglitz. Der Autor Andreas H. Apelt stellt am Donnerstag, 19. Februar, 18.30 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3 seinen Roman "Pappelallee" vor. Darin beschreibt er das Leben der Bewohner eines alten Mietshauses in Prenzlauer Berg im Jahr 1989. In Apelts Roman spiegelt sich die Dramatik des Revolutionsherbstes in den Seelen der kleinen Leute, deren Mut einen Staat und eine große Mauer zum Einsturz brachte. Anmeldung erbeten unter 902 99 24 10. Karla Menge / KM

  • Steglitz
  • 09.02.15
  • 84× gelesen
Kultur

Wer kennt Pixie oder Peaches?

Zehlendorf. In der Reihe "Kultur im Kiez" steht am Freitag, 20. Februar, im Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 220, eine Lesung auf dem Programm. Dabei geht es um seltene Vornamen, fiktive und reale, und deren Wirkung auf uns. Die Veranstaltung mit dem Titel "Peaches, Pixie und A Boy named Sue" beginnt um 19 Uhr. Eintritt: eine Spende. Mehr Informationen gibt es unter 84 50 92 47 oder www.mittelhof.org. Ulrike Martin / uma

  • Lichterfelde
  • 09.02.15
  • 42× gelesen
Kultur

Buchpremiere zum Abschied

Lichterfelde. Thomas Gralla, Inhaber der Buchhandlung Gralla im Hindenburgdamm, lädt am Sonnabend, 31. Januar, 20 Uhr, zur letzten Lesung in seiner Buchhandlung ein. Der Buchhändler gibt sein Geschäft am Hindenburgdamm aus privaten Gründen auf. Als Vorab-Premiere liest die Lichterfelder Autorin Beate Vera exklusiv aus ihrem neuen Lichterfelde-Krimi "Wenn alle Stricke reißen". Der "letzte Vorhang" hebt sich für das Kammerorchester der Baseler Musikanten, die Musik aus dem Barock spielen. Der...

  • Lichterfelde
  • 26.01.15
  • 40× gelesen
Kultur

Mord in der Parks Range

Lichterfelde. Beate Vera hat mit ihrem Provinzkrimi "Wo der Hund begraben liegt" im vergangenen Jahr ihren Debüt-Roman veröffentlicht. Er spielt am südlichen Stadtrand und hat viele Bezüge zu Ereignissen der Gegenwart. Am Freitag, 30. Januar, 18 Uhr, liest die in Lichterfelde lebende Autorin aus dem Krimi im Kieztreff, Celsiusstraße 60. Eintritt frei. Karla Menge / KM

  • Lichterfelde
  • 26.01.15
  • 42× gelesen
Kultur

Wolfgang Büscher liest aus seinem neuen Buch

Lichterfelde. Der Autor und Reporter Wolfgang Büscher liest am Donnerstag, 29. Januar, 19.30 Uhr im Hotel Morgenland, Finckensteinallee 23-27, Auszüge aus seinem neuen Buch "Ein Frühling in Jerusalem". Büscher nimmt den Leser mit auf eine seiner einzigartigen Reisen. Zwei Monate verbringt er in verschiedenen Vierteln von Jerusalem, taucht ein in die spezielle Atmosphäre der Stadt und berichtet in einer unterhaltsamen Mischung aus Anekdoten und Dokumentation von seinen Reiseerfahrungen. Karten...

  • Lichterfelde
  • 15.01.15
  • 53× gelesen
Kultur

Autorin liest aus ihrem unveröffentlichten Manuskript

Lichterfelde. Die Autorin Gundula Schulze-Eldowy liest am Sonntag, 23. November, 17 Uhr, im Kunsthaus, Kadettenweg 53 aus einen unveröffentlichten Manuskript.Schulze-Eldowy erzählt ihr eigenes Abenteuer im Ägypten der Neunziger Jahre. Sie hat selbst lange am Fuße der Cheops-Pyramide gelebt und unter großem persönlichen Einsatz und Gefahren über geheime Pyramiden und unterirdische Tempelanlagen in Gizeh recherchiert. Und das sehr zum Unwillen der ägyptischen Regierung. Zu Pferd reitet sie von...

  • Lichterfelde
  • 17.11.14
  • 41× gelesen
Kultur

Roman über den Untergang des Habsburgereiches

Steglitz. Der Roman "Czernin oder wie ich lernte, den ersten Weltkrieg zu verstehen" von Hans von Trotha steht im Mittelpunkt einer Lesung des Schriftstellers in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek.Berlin 1991. Nach dem Mauerfall gelangt ein junger Mann unter mysteriösen Umständen in den Besitz von brisanten Papieren, die seinem Urgroßvater gehörten, dem Grafen Ottokar Czernin. Der war Außenminister der österreichisch-ungarischen Monarchie und stürzte 1918 über eine nie ganz aufgeklärte Affäre. Der...

  • Steglitz
  • 20.10.14
  • 49× gelesen
Kultur

Lesung zum Ersten Weltkrieg

Lichterfelde. Der Zweite Weltkrieg wurde durch die Unmenschlichkeit des Hitler-Regimes ausgelöst. Die Frage,wie es zum Ersten Weltkrieg kommen konnte, wird in dem Buch "Juli 1914" durch eine packende Chronologie der Ereignisse beschrieben.Die Autorin Christa Pöppelmann liest am 26. Oktober, 16 Uhr, im Steglitz-Museum, Drakestraße 64A, aus ihrem Buch über den Ersten Weltkrieg. Darin informiert sie über die Ermordung des österreichisch ungarischen Thronfolgers in Sarajewo am 28. Juni als Auslöser...

  • Lichterfelde
  • 20.10.14
  • 43× gelesen
Kultur
Opernsängerin Mirjam Parma lässt das Steglitz Museum singen.

Im Steglitz Museum kann jeder Kultur aktiv erleben

Lichterfelde. Das Steglitz Museum geht immer mal wieder neue Wege. Lesungen, Vorträge, Konzerte, Schreibwerkstätten gehören unter anderem zum Angebot. Das neueste Projekt ist ein Opernworkshop.Seit diesem Sommer erfüllt Gesang das Museum. Mirjam Parma, ausgebildete Opernsängerin, bietet Singworkshops an. "Jeder, der gern singen möchte, kann teilnehmen und ausprobieren, was gesanglich in ihm steckt", sagt die Steglitzerin. In den Workshops - der nächste findet übrigens im November statt - können...

  • Lichterfelde
  • 06.10.14
  • 347× gelesen
Sonstiges
Katrin Müller-Hohenstein und Bernd Wulffen haben sich mit dem Land der Fußballverrückten beschäftigt.

Katrin Müller-Hohenstein und Bernd Wulffen lesen aus WM-Buch

Berlin. Wenn am 12. Juni die Fußball-WM in Brasilien startet, sitzt Fußball-Deutschland vor dem Fernseher und fiebert mit. Aber es gibt auch eine andere Möglichkeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen.Am 11. und 12. Juni finden zwei Vorträge statt, die Brasilien, die WM und alles Drumherum zum Thema haben. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 findet in einem Land statt, das dem Spiel mit dem Ball huldigt wie kaum ein anderes. In Brasilien fiebern Millionen mit ihrer "Seleçao" mit, jedes Spiel...

  • Charlottenburg
  • 06.06.14
  • 884× gelesen
Kultur

Der "Kohlenkeller" am Mexikoplatz sorgt für kulturelle Abwechslung

Zehlendorf. Ein neuer Kultur- und Veranstaltungsclub bringt Abwechslung in die bürgerlich-behagliche Umgebung des Mexikoplatzes. Im "Kohlenkeller" arrangiert ein engagiertes Ehepaar monatlich Lesungen, Debatten oder Musik.Eine Garage in der Sven-Hedin-Straße 5, gleich um die Ecke beim Mexikoplatz, hat die Familie Wehl zum Club umgewidmet. Statt Kohlen oder Wagen füllen hier einmal monatlich Interessierte zum Kulturaustausch den rund 100 Quadratmeter großen Raum. "Man braucht keinen Festsaal, um...

  • Steglitz
  • 31.03.14
  • 1.090× gelesen
Kultur

Krimiautorin stellt neuesten Roman vor

Steglitz. Viveca Sten präsentiert am 7. April in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, ihren neuesten Kriminalroman "Beim ersten Schärenlicht: Thomas Andreassons fünfter Fall".In der Mitsommernacht treffen sich schwedische Jugendliche, um gemeinsam zu feiern. Das Fest endet grausam. Am Strand von Sandhamn wird ein toter Junge gefunden, ein Mädchen ist verschwunden. Viveca Stens Protagonist, Kommissar Thomas Andreasson, übernimmt wieder einmal die Ermittlungen. Die Jugendlichen offenbaren ihm nach...

  • Steglitz
  • 24.03.14
  • 21× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.