Alles zum Thema Panikattacke

Beiträge zum Thema Panikattacke

Soziales

Depression und Angst im Alter

Gropiusstadt. Menschen, die 70 Jahre oder älter sind und unter Depressionen, Angst und Panik leiden, können sich mit anderen Betroffenen austauschen. Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat trifft sich eine Selbsthilfegruppe zwischen 11 und 12.30 Uhr an der Lipschitzallee 80. Aber es soll nicht nur über Probleme gesprochen werden, sondern es gibt auch Raum für Gespräche über alle möglichen Themen – schließlich ist es gut, auch einmal auf andere Gedanken zu kommen. Wer mehr wissen möchte,...

  • Gropiusstadt
  • 21.07.18
  • 190× gelesen
Soziales

Angst, Panik und Borderline

Gropiusstadt. Eine Selbsthilfegruppe will sich gründen, die andere sucht neue Mitglieder. Menschen ab 70 Jahren, die unter Depressionen, Angst und Panikattacken leiden, wollen sich regelmäßig treffen. Der Zeitpunkt wird gemeinsam vereinbart. Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr kommen Männer und Frauen zusammen, die von Borderline betroffen sind. Beide Gruppen treffen sich im Selbsthilfezentrum an der Lipschitzallee 80. Mehr ist unter 605 66 00 oder...

  • Gropiusstadt
  • 17.03.18
  • 31× gelesen
Soziales

Depressionen und Angst im Alter

Gropiusstadt. Menschen, die unter Depressionen, Angst und Panikattacken leiden und mindestens 70 Jahre alt sind, werden für die Gründung einer neuen Selbsthilfegruppe gesucht. Die Mitglieder möchten sich über ihre Probleme austauschen, aber auch über alle anderen Themen, die ihnen wichtig sind, sprechen. Treffpunkt wird im Selbsthilfezentrum Lipschitzallee 80 sein. Wer Interesse hat, melde sich unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 19.02.18
  • 20× gelesen
Gesundheit und Medizin
Schwitzige Hände, Herzrasen und vor allem Angst, Angst, Angst: Panikattacken bekommen Betroffene oft, wenn sie sich in einer Stituation eingesperrt fühlen – zum Beispiel im Fahrstuhl.

Nur noch Angst im Kopf: Was Betroffene bei Panikattacken tun können

Im Aufzug, in der U-Bahn oder wenn große Veränderungen anstehen, bekommt Andrea Müller (Name geändert) Panikattacken. Bei ihrer ersten wusste sie überhaupt nicht, was los ist. "Ich dachte, ich sterbe." Damals war die heute 30-Jährige 17 und hatte auf der Abschlussfahrt mit der Schule gerade einen Joint geraucht. Dann war eine Weile Ruhe, aber die nächste Attacke kam ein paar Wochen später, wieder im Urlaub. Und auch die nächsten Attacken kamen. Inzwischen ist sie in Therapie, besucht...

  • Mitte
  • 08.01.16
  • 478× gelesen
Soziales

Panikattacken und Angst

Neukölln. Im Selbsthilfezentrum Neukölln Nord (SHZ) gründet sich derzeit eine Selbsthilfegruppe zum Thema Ängste und Panik, die für alle Altersstufen offen ist. Mitmachen kann jeder, der unter Ängsten leidet oder sich sogar durch sie im täglichen Leben eingeschränkt fühlt. Die Selbsthilfegruppe soll die Möglichkeit geben, sich mit Betroffenen auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die Teilnehmer treffen sich erstmals am 30. April um 15.30 Uhr im SHZ in der Hertzbergstraße 22....

  • Neukölln
  • 20.04.15
  • 105× gelesen
Soziales

Etwas tun gegen Angst und Panik

Neukölln. Wer unter Ängsten oder Panikattacken leidet, kann bei einer Selbsthilfegruppe mitmachen. Eine Gruppe mit Mitgliedern im Alter von 20 bis 40 Jahren besteht bereits seit zwei Monaten und sucht Verstärkung. Treff ist donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr. Eine weitere Gruppe für Leute ab 40 Jahren will sich gerade gründen und sich künftig montags von 18.30 bis 20 Uhr treffen. Infos und Anmeldungen nimmt das Selbsthilfezentrum Neukölln Nord, Hertzbergstraße 22, entgegen unter 681 60 64 und...

  • Neukölln
  • 19.01.15
  • 69× gelesen