Alles zum Thema Privatsphäre

Beiträge zum Thema Privatsphäre

Sonstiges
Bild 1: Ihr Profilbild und ein kleiner Text zu Ihrer Person bilden Ihre "Visitenkarte" auf berliner-woche.de.
3 Bilder

Vervollständigen Sie Ihr Profil auf berliner-woche.de

Sie können jederzeit Ihr Profil ergänzen und „aufhübschen“. Zu Ihrem Profil gelangen Sie nach der Anmeldung, indem Sie auf der Seite rechts oben auf Ihren Namen klicken. Im sich dann öffnenden Seitenmenü klicken Sie auf "Mein Profil". Wollen Sie Ihr Passwort ändern oder neue Adressdaten hinterlegen möchten, nutzen Sie dafür die Option "Account-Einstellungen". Ihre Visitenkarte als Kiez-Entdecker In Ihrem Profil können Sie Ihre „Visitenkarte“ anlegen (Bild 1). Ein nettes Porträt von Ihnen...

  • Kreuzberg
  • 30.03.16
  • 119× gelesen
Tipps und Service
Auf der sicheren Seite: Musik für eigene YouTube-Videos macht man im Idealfall selbst. Denn für fremde Songs braucht es in der Regel ein teures Nutzungsrecht.

Videoportal-Einsteiger müssen auch Rechtliches beachten

Wer bei einem Videoportal mit Kamera und Internetzugang die Welt erobern will, braucht nicht nur gute Ideen und Talent. Er sollte sich auch vor einigen rechtlichen Fallstricken vorsehen. Denn vom Urheber- bis zum Persönlichkeitsrecht kann es um Videos schnell Ärger geben. Die wichtigsten Tipps im Überblick:  • Persönlichkeitsrechte: Ob Mitschüler, Eltern oder Passanten – bewegte wie unbewegte Bilder von anderen Menschen dürfen nur veröffentlicht werden, wenn diese ihr Einverständnis gegeben...

  • Mitte
  • 06.01.16
  • 52× gelesen
Tipps und Service

E-Mails können Privatsphäre gefährden

E-Mails können dem Absender viel über den Empfänger verraten. Dafür sorgen sogenannte Tracking-Bilder oder -Pixel, erklärt die Computerzeitschrift "c’t".Sie gehören zwar zu E-Mails, liegen aber auch dem Server des Absenders. Lädt ein Webmailer oder Mailprogramm die Dateien nach, gibt er damit Informationen über Aufenthaltsort, Provider und Gerät des Empfängers preis. Verhindern lässt sich das nur, indem der Nutzer das automatische Nachladen abschaltet. Das ist nach Angaben der "c’t" aber...

  • Mitte
  • 01.10.14
  • 24× gelesen
Jobs und Karriere

Zugriff auf berufliche E-Mails regeln

Wer Smartphone oder Computer gleichzeitig für Beruf und Privates nutzt, sollte für Ernstfälle Vorsorge treffen.So müsse es zum Beispiel Regelungen für längere Krankheiten und Urlaube sowie Todesfälle geben, erklärt die IT-Zeitschrift "iX". Ansonsten könne es passieren, dass die Firma nicht auf möglicherweise wichtige geschäftliche E-Mails zugreifen kann. Ihre Privatsphäre müssen Arbeitnehmer dafür nicht aufgeben: In Verträgen oder Betriebsvereinbarungen kann etwa festgelegt werden, dass der...

  • Mitte
  • 15.05.14
  • 16× gelesen
Tipps und Service
Surfen mit der Zwiebel: Die Anonymisierungstechnik Tor arbeitet mit dem sogenannten Onion-Routing für eine mehrschichtige Verschlüsselung.

So surfen Internetnutzer anonym

Wer sich durchs Internet bewegt, hinterlässt dort auch Spuren. Behörden und Unternehmen können daraus ein relativ genaues Bild des Nutzers erstellen - es gibt aber auch Möglichkeiten, das zu verhindern.Axel Kossel von der Fachzeitschrift "c’t" rät zunächst, sich folgende Fragen zu stellen: "Benutze ich immer die gleiche E-Mail-Adresse, immer den gleichen Namen, wenn ich mich irgendwo im Internet anmelde?" Ein weiterer Schritt hin zu mehr Unsichtbarkeit ist, den Browser so zu konfigurieren, dass...

  • Mitte
  • 05.05.14
  • 107× gelesen