BVV fasst Beschlüsse
Kolonialgeschichte wird im Bezirk aufgearbeitet

Der Bezirk wird sich in nächster Zeit eingehender mit seiner kolonialen Vergangenheit beschäftigen.

Die Bezirksverordneten beschlossen dazu zwei Anträge. Einer stammt bereits aus dem Jahr 2017 und wurde seinerzeit von der Linken-Fraktion eingereicht. Inzwischen sind die Grünen dem Antrag beigetreten. Bei der Abstimmung enthielten sich CDU und AfD.

Danach soll das Jugendmuseum in Schöneberg gemeinsam mit Initiativen, Schulen und weiteren Kultureinrichtungen im Bezirk eine kritische Auseinandersetzung mit der deutschen Kolonialgeschichte in die Wege leiten.

Informationstafeln oder andere Gestaltungsmittel sollen Namen von Straßen und Plätzen, Denkmäler sowie (einstige) Institutionen wie die Kolonialgesellschaft mit Sitz in der Potsdamer Straße 92, das Haus am Kleistpark, das Kammergericht oder das Entschädigungsamt mit einer umfänglichen Abteilung für Kolonialfragen in den ehemaligen Goerzwerken unter dem Aspekt der Kolonialpolitik erläutern.

Breitere Zustimmung fand eine Beschlussempfehlung des Ausschusses für Bibliotheken, Bildung und Kultur. Hierbei wird das Bezirksamt aufgefordert, eine Veranstaltung mit Experten zu organisieren, in der die „Kolonialgeschichte auf dem Gebiet unseres heutigen Bezirks“ Thema ist. Langfristiges Ziel ist es, ein Gesamtkonzept für eine öffentliche Erinnerungskultur im Stadtgebiet zu erarbeiten.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.