Mehr Geld an Künstler gezahlt

Tempelhof-Schöneberg. Kulturstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) hat nach einer mündlichen Anfrage des Bezirksverordneten Bertram von Boxberg (Grüne) Auskunft über die Mittelverteilung des Bezirkskulturfonds gegeben. Im Jahr 2018 wurden demnach knapp 64 000 Euro zur Unterstützung und Förderung von Projekten freischaffender Künstler und Kulturschaffender ausgegeben. Das entspricht rund 75 Prozent des Gesamtbudgets. Der Fonds wurde von 39 000 auf 85 000 Euro mehr als verdoppelt. Sein Ziel ist die Entwicklung eines lebendigen und hochwertigen Kulturangebots im Bezirk. Gut 22 000 Euro flossen in diesem Jahr in dringende Renovierungen an verschiedenen Standorten, unter anderem im Tempelhof-Museum. PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen