Kontaktloses Händewaschen

Tempelhof-Schöneberg. Sensortechnik soll für mehr Hygiene und Infektionsschutz in den Toiletten im Bezirk sorgen. Der Vorschlag des CDU-Verordneten Christian Zander sieht vor, dass bei neuen und zu modernisierenden Anlagen zukünftig ausschließlich kontaktlose Wasserhähne, Seifen- und Papierspender installiert werden. Damit sinke das Risiko für die Übertragung von Krankheitserregern. Durch das Berühren der Wasserhähne beim Händewaschen stellen diese laut Zander in den Toiletten die größte Ansteckungsgefahr dar. „Dadurch können sich Keime und Viren auch an gründlich gewaschene Hände haften, die durch das Berühren von Türklinken und Lichtschaltern weiter übertragen werden.“ PH

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen