Neues Personal wird ausgebildet
Bearbeitungsrückstände im Gewerbeamt werden abgearbeitet

In der Woche vom 18. bis 22. Juni war das bezirkliche Gewerbeamt wegen erheblicher Bearbeitungsrückstände komplett geschlossen. Es war nicht das erste Mal, dass Ordnungsstadträtin Christiane Heiß diese Maßnahme anordnen musste.

Die Situation ist schon seit Langem schwierig. „Auch in den vergangenen drei Jahren gab es Schließungen des Gewerbeamts, da in erheblichem Umfang Rückstände abgearbeitet werden mussten. Eine dünne Personaldecke führte, auch durch Engpässe wie Krankheitsfälle, zu Beschränkungen bei der Aufgabenerfüllung“, antwortete Heiß auf eine mündliche Anfrage des CDU-Bezirksverordneten Hagen Kliem in der BVV.

Des Weiteren seien Zusatzaufgaben durch das Prostituiertenschutzgesetz angefallen. „Für die verpflichtend erforderliche Anmeldung der Prostitutionsstätten sowie die Prüfung der Betriebskonzepte wurde zwar seitens der Senatsverwaltung die Zuweisung einer Stelle in Aussicht gestellt, aber bisher leider nicht umgesetzt“, erklärt die Stadträtin weiter.

„In diese Schließungen fiel auch die Situation, dass eine Aufarbeitung der Postrückstände nicht wie geplant realisiert werden konnte, da durch weitere Erkrankung von Mitarbeitenden gerade einmal gewährleistet werden konnte, dass die Rückstände nicht weiter anwuchsen“, so Heiß.

Auch in anderen Bereichen hat das Ordnungsamt mit Personalmangel zu kämpfen. Das deutete Christiane Heiß im Gespräch mit der Berliner Woche bereits zum Thema Instandhaltung der Tempelhofer Parkanlagen nach deren schrittweiser Verschönerung bis 2021 an. Bei der Beseitigung illegaler Mülldeponien, die von Bürgern regelmäßig über die Ordnungsamt-App gemeldet werden, ist die Situation ähnlich.

Bezüglich der Rückstände im Gewerbeamt scheint jedoch Besserung in Sicht. Obwohl noch nicht abschließend in die „durchaus komplexe Materie“ eingearbeitet, sei der nötige Personalaufwuchs inzwischen erfolgt. „Mit Abschluss der Einarbeitung wird derzeit mit einer Entspannung der Rückstandslage gerechnet“, berichtet Heiß. Dadurch würden erfahrene Mitarbeiter wieder frei, deren Ressourcen zuletzt durch die Anleitung der neuen Kollegen gebunden waren. Das Gewerbeamt sitzt im Rathaus Tempelhof, Tempelhofer Damm 165.

Autor:

Philipp Hartmann aus Tempelhof

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.