Personalmangel

Beiträge zum Thema Personalmangel

Bildung

Bezirksamt geht in die Offensive
Auf allen erdenklichen Wegen soll Personal gewonnen werden

Mit einem Durchschnittsalter von 50 Jahren hat Marzahn-Hellersdorf im Vergleich aller Bezirksverwaltungen die älteste Belegschaft. Bei Betrachtung des Landes Berlin insgesamt liegt der Altersschnitt bei 48,6 Jahren. Daraus folgt, dass Marzahn-Hellersdorf in den kommenden Jahren mehr als alle anderen Bezirksverwaltungen davon betroffen sein wird, dass Mitarbeiter in den Ruhestand gehen. Wie das Bezirksamt bekanntgegeben hat, werden bis 2030 insgesamt 51,2 Prozent der Belegschaft altersbedingt...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 16.06.22
  • 42× gelesen
Bauen
Das Rathaus Spandau ist immer wieder eine Baustelle des Facility Managements.
2 Bilder

„Die Nerven liegen blank“
Leiterin des Hochbauservice im Bezirksamt zeichnet ein frustrierendes Lagebild ihrer Abteilung

Die Lage im Bereich Hochbau des Bezirksamtes, neudeutsch Facility Management, ist Ernst. "Alle sind überlastet, die Nerven liegen blank". Mit diesem Eingeständnis brachte Amtsleiterin Martina Häusler die Situation im zuständigen BVV-Ausschuss am 12. Mai auf den Punkt. Der Fachbereich verantwortet so ziemlich alle Bauvorhaben an öffentlichen Gebäuden wie am Rathaus, Freizeitstätten, Schulen und Kitas. Von 79 Stellen sind aber 15 seit eineinhalb Jahren nicht besetzt. Dies liege auch an der...

  • Spandau
  • 27.05.22
  • 369× gelesen
  • 1
Soziales

Tierklinik kürzt Öffnungszeiten

Nikolassee. Wegen Personalmangels gibt die Freie Universität Berlin ihre 24-stündige Notfallversorgung in ihrer Klinik für kleine Haustiere am Campus in Düppel, Oertzenweg 19B, auf. Das gilt ab 15. Mai bis auf Weiteres. Kranke Haustiere können dann nur noch täglich von 8 bis 20 Uhr vorgestellt werden. Wie lang die Verkürzung der Notbehandlungszeiten gelten wird, sei nicht absehbar, teilt die Universität mit. So gebe es vor allem Probleme, qualifiziertes Personal zu gewinnen. Zusätzlich...

  • Nikolassee
  • 06.05.22
  • 11× gelesen
Bildung

Verkehrserziehung eingeschränkt
Wegen Personalmangels bleiben Verkehrsschulen im Bezirk dicht

Eigentlich sollten die Dritt- und Viertklässler im Bezirk sich jetzt auf ihre bevorstehende Fahrradprüfung vorbereiten. Üblicherweise bieten die bezirklichen Jugendverkehrsschulen (JVS) die Möglichkeit dazu an. Nicht so in Steglitz-Zehlendorf. Dort stehen Kinder, die für die Prüfung üben wollen, vor verschlossenen Türen. „Die Jugendverkehrsschulen Steglitz und Zehlendorf bleiben bis auf Weiteres geschlossen“ informiert das bezirkliche Schulamt auf der Homepage des Bezirksamtes. Schuld daran sei...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 18.04.22
  • 62× gelesen
Verkehr
Der Kastenwagen im Parkverbot (rechts), aufgenommen laut Datum am 4. April.
3 Bilder

Das Ordnungsamt und die Frage der Prioritäten
Wenn Falschparken ein Dauerzustand wird

Michael Stickel und das Ordnungsamt liegen seit einiger Zeit im Dauerstreit. Sein Anliegen hat er wiederholt telefonisch oder per E-Mail vorgetragen. Das Amt wiederum hat ihm deutlich gemacht, warum es dafür keine einfache Lösung gibt. Das kann allerdings Stickel nicht wirklich nachvollziehen. Konkret geht es um Fahrzeuge, die im Park- und Halteverbot an der Falkenseer Chaussee, Höhe Hauskavelweg abgestellt werden. Vor allem ein weißer Kastenwagen ist Michael Stickel aufgefallen, der seit...

  • Spandau
  • 17.04.22
  • 170× gelesen
  • 2
Jobs und Karriere

Nachwuchssuche auf Instagram

Charlottenburg-Wilmersdorf. So wie in vielen anderen Behörden Berlins, besteht auch im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf Fachkräftemangel. Um Fach- und Nachwuchskräfte zu gewinnen, ist eine Positionierung als attraktiver Arbeitgeber auf dem Arbeitsmarkt unabdingbar. Nachdem im vergangenen Sommer mit der Personalmarketing-Kampagne Creative Work für die vielfältigen Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten im Bezirksamt geworben wurde, geben jetzt Auszubildende und dual Studierende auf...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.01.22
  • 17× gelesen
Verkehr

Friedrichshain-Kreuzberg baut in Tempelhof-Schöneberg
Neue Radewege: „Poller-Pioniere“ helfen im Nachbarbezirk

Weil es die für das Straßen- und Grünflächenamt zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) in Tempelhof-Schöneberg nicht auf die Reihe bekommt, bauen die Kollegen aus Friedrichshain-Kreuzberg in Amtshilfe neue Radwege in Schöneberg. Man kann es „ein schönes Beispiel der überbezirklichen Zusammenarbeit“ nennen, wie Friedrichshain-Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). Aber es ist nichts anderes als eine Kapitulation. Die „Poller-Pioniere“ aus Friedrichshain-Kreuzberg, die gleich...

  • Schöneberg
  • 27.08.21
  • 148× gelesen
Blaulicht
Die Bereitschaftspolizei hat viel zu tun wie hier bei einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen im April auf der Friedrichstraße.
2 Bilder

Bereitschaftspolizei im Dauerstress
Gewerkschaft kritisiert Personalmangel und fordert doppelte Vergütung bei Überstunden

Zu wenig Personal, immer mehr Überstunden und geplatzte freie Wochenenden – die Gewerkschaft der Polizei (GdP) spricht von „desolaten Zuständen, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf nahezu unmöglich machen“. Der Überstundenberg bei der Bereitschaftspolizei ist weiter angewachsen. Zum Stichtag 31. März 2021 stehen jetzt circa 366 225 Stunden auf der Überstundenliste. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf einen Fragenkatalog des SPD-Innenpolitikers Tom...

  • Mitte
  • 30.07.21
  • 566× gelesen
Politik
Bei Berlin4Future Rad-Demo-BerlinerBäumeWässerer
3 Bilder

Politik
Bei Berlin4Future Rad-Demo-BerlinerBäumeWässerer

Heute wird supergemütlich in die Pedale getreten für die Bäume Rettungen durch privat durchgeführte Bewässerungen in der Hufeisensiedlung und gegen die nicht neuen Personalnöte im Neuköllner Grünflächenamt. Allerdings ist der BerlinerBäumeWässerer-Gründer Sebastian Haße nicht der einzig chauffierte Radfahrende Demonstrant auf Berlins Straßen nebst schützender Polizei Motorrädern die die Umwelt verpesten. Berlin4Future ruft mit einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis erneut zur...

  • Bezirk Neukölln
  • 03.05.21
  • 21× gelesen
Verkehr

Für Umsetzung fehlt Personal

Pankow. Nicht alle Bus- und Straßenbahnhaltestellen im Bezirk sind barrierefrei. Daher hatte die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) das Bezirksamt ersucht, eine Strategie zur barrierefreien Umgestaltung der Haltestellen zu erstellen. Diesen Antrag beschloss die BVV im Dezember. In einem Zwischenbericht beruft sich Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) nun allerdings auf fehlende personelle Ressourcen für die barrierefreie Umgestaltung der zirka 500...

  • Bezirk Pankow
  • 13.03.21
  • 29× gelesen
Verkehr

Damit endlich repariert wird
Mehr Personal für die Sanierung von kaputten Gehwegen gefordert

Spätestens bis zum Beginn der Beratungen zum Bezirkshaushalt 2022/23 soll das Bezirksamt zusätzliche Stellen im Bereich der Straßenunterhaltung einrichten. Mit diesen sollen die personellen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass es im Bezirk mit der Sanierung von Gehwegen vorangeht. Das beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion. In der Antwort auf eine kleine Anfrage des Verordneten Mike Szidat (SPD) erläuterte das Bezirksamt: „Der derzeitig zu...

  • Bezirk Pankow
  • 19.02.21
  • 85× gelesen
Wirtschaft
Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf verfolgt eine erfolgreiche Personalpolitik.

Erfolgreiche Personalpolitik des Bezirksamtes
310 neue Beschäftigte in Charlottenburg-Wilmersdorf

Im vergangenen Jahr wurden im Bezirksamt 310 neue Mitarbeiter eingestellt. Obwohl 188 Mitarbeiter im Jahr 2020 ausgeschieden sind, konnte die Zahl der Beschäftigten dennoch erhöht werden. Nämlich von 1980 im Jahr 2019 auf 2102 im vergangenen Jahr. Auch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf hat wie viele andere Behörden in Berlin mit einer altersbedingt hohen Fluktuation seiner Mitarbeiter zu kämpfen. Dazu kommen der Wettbewerb mit Landes- und Bundesverwaltungen um Nachwuchs- und Fachkräfte...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.01.21
  • 264× gelesen
Politik

Personalmangel im Bezirksamt
Einstellungen dauern in Charlottenburg-Wilmersdorf viel zu lange

Die Grünen-Fraktion der BVV fordert das Bezirksamt in einem Antrag auf, die Stellenbesetzung in der Bezirksverwaltung voranzutreiben und somit für mehr Personal zu sorgen. In allen Abteilungen würden Mitarbeiter fehlen, kritisieren die Grünen. „Beim Personal ist der Bezirk berlinweit Schlusslicht. In Charlottenburg-Wilmersdorf dauern die Einstellungsverfahren am längsten und in keinem anderen Bezirk gibt es so viele unbesetzte Stellen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen-Fraktion....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 06.01.21
  • 186× gelesen
Politik
Privat Personen wässern bei Wind und Wetter Berliner Bäume für Klimaschutz
4 Bilder

Klimaschutz
Privat Personen wässern bei Wind und Wetter Berliner Bäume für Klimaschutz und gegen Personalnöte

Ihre Ausrüstung: Zwei Fahrräder, ein Anhänger und viele Gießkannen. Ihre Mission: Bäume Bewässerungen für Klimaschutz und gegen Personalnöte. Ihr Gebiet: Ganz Berlin: Lukas Jülich und Sebastian Haße haben 2018 einfach damit angefangen Berliner Stadtbäume zu bewässern. Und das tun sie bis heute. Das Titelfoto zeigt die zwei im Herbst 2020. Sie sind weiterhin jeden Samstag im Monat. In ihrer Freizeit in der die zwei Klimaaktivisten eigentlich gemütlich ins Kino, Billard spielen oder auch in die...

  • Bezirk Neukölln
  • 18.10.20
  • 176× gelesen
Kultur

Personal aus Kulturamt hilft im Gesundheitsamt aus

Reinickendorf. Wegen der auch im Bezirk massiv gestiegenen Corona-Fallzahlen wird das Lagezentrum des Gesundheitsamtes wieder personell mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus anderen Abteilungen verstärkt. Dazu gehören auch Beschäftigte aus dem Amt für Weiterbildung und Kultur. Das hat zur Folge, dass dort manche Angebote wieder zurückgefahren werden müssen. Das betrifft zum Beispiel die Musikschule, wo einzelne Kurse ausfallen. Ebenso das pädagogische Programm und Begleitveranstaltungen zu...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 16.10.20
  • 91× gelesen
Soziales

Gesundheitsamt braucht Personal

Mitte. Mitte gehört zu den von der Corona-Pandemie am stärksten betroffenen Bezirken. Und die Zahl der Meldungen steigt wieder. Das bringt das Gesundheitsamt an seine Grenzen. Das zeigen die Wochenberichte zur Corona-Lage, die das Bezirksamt seit Anfang September veröffentlicht. Im ersten Bericht heißt es: "Aufgrund von Personalmangel konnte das Gesundheitsamt acht Fälle und 15 Einrichtungen nicht rechtzeitig bearbeiten, d.h. die betroffenen Personen konnten zwei bis vier Tage lang nicht...

  • Mitte
  • 11.09.20
  • 277× gelesen
Sport
So leer wird es im Südpark in  den kommenden Wochen nicht mehr aussehen.

Anlage kann ab 18. Juli genutzt werden
Südpark endlich offen

Die Freizeit- und Sportanlage Südpark ist wieder für Besucher geöffnet. Ab 18. Juli, täglich zwischen 10 und 19 Uhr. Wegen der bisher geschlossenen Anlage hatte es zuletzt einige Diskussionen gegeben. CDU und die Wählerinitiative soziales Spandau (WisS) kritisierten, dass sie selbst zur Ferienzeit nicht zur Verfügung stehe. Unverständnis darüber gab es auch aus der Bevölkerung, wie einige Mitteilungen an das Spandauer Volksblatt zeigten. Es werde an einem Konzept für die Wiedereröffnung in...

  • Wilhelmstadt
  • 14.07.20
  • 1.050× gelesen
  • 1
Umwelt

Südpark kann wegen fehlenden Personals nicht geöffnet werden

Wilhelmstadt. Die Sport- und Freizeitanlage Südpark in der Wilhelmstadt ist noch immer geschlossen. „Warum?“, wollte zuletzt auch eine Leserin des Spandauer Volksblatts wissen. Es gebe dort zu wenig Mitarbeiter, um einen in Corona-Zeiten kontrollierten Besuch zu beaufsichtigen, erklärte Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD). Beispielsweise das Einhalten der Abstandsregeln an den Eingängen. Der Bezirk bemühe sich um weitere Verstärkung aus dem sogenannten pandemiebedingten Beschäftigungsprogramm...

  • Wilhelmstadt
  • 03.07.20
  • 532× gelesen
  • 1
Bildung

CDU, FDP und AfD verteidigen Privatisierung in den 90er Jahren
Streitpunkt Schulreinigung

Rund 1800 Unterschriften hat die Initiative „Schule in Not“ für ihren Einwohnerantrag „Saubere Schulen“ zugunsten der Rekommunalisierung der Schulreinigung im Bezirk gesammelt. Alle in der Bezirksverordnetenversammlung vertretenen Parteien zeigten sich am 10. Juni einig darin, dass saubere Schulen ein wichtiges Anliegen sind. Ob sich jedoch der Bezirk Reinickendorf nach der Diskussion in den Ausschüssen für die Reinigung mit Personal aus dem öffentlichen Dienst einsetzen wird, ist fraglich. So...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 22.06.20
  • 226× gelesen
Wirtschaft

Wochenmärkte fallen aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der nächste Feiertag steht den Berlinern am Freitag, 8. Mai, ins Haus. Die Wochenmärkte des Bezirks, die an diesem Tag stattfinden würden, fallen ersatzlos aus. Das teilte ein Sprecher des Ordnungsamtes mit. Grund sei der Personalmangel in der Marktverwaltung, die für die Organisation der Märkte verantwortlich ist. maz

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.05.20
  • 45× gelesen
Umwelt
Der Bauschutt wurde offenbar mit LKW in den Wald gebracht.
2 Bilder

Tatortarbeit noch im Januar abgeschlossen
Sondermüll seit Monaten am Flughafensee

Der im Januar im Landschaftsschutzgebiet um den Flughafensee abgelegte Bauschutt und Sondermüll liegt noch immer im Wald – und Aussicht auf Besserung gibt es erst mal nicht. Manchmal scheint es, dass der Corona-Krise auch Missstände zugerechnet werden, die nichts mit dem Virus zu tun haben. Passanten bemerkten, dass am 20. Januar große Mengen an Bauschutt und Sondermüll nahe des Flughafensees illegal entsorgt worden waren. Der Müll wurde vermutlich sogar mit mehreren LKW „angeliefert“. Erster...

  • Tegel
  • 02.04.20
  • 104× gelesen
  • 1
Verkehr

Schleppender Ausbau
FDP und Linke fordern mehr Investitionen in die Radinfrastruktur

Die Fraktionen der FDP und der Linken in der BVV monieren einen schleppenden Ausbau der Radinfrastruktur im Bezirk. Bei der Abteilung Stadtentwicklung prallt die Kritik ab. Die beiden Fraktionen stützen sich auf Zahlen, welche die Senatsverwaltung für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz kürzlich auf Nachfrage der Berliner Morgenpost veröffentlicht hat. Charlottenburg-Wilmersdorf hat demnach von 2017 bis 2019 etwa 170.000 Euro in neue Radwege und 240.000 Euro in die Unterhaltung bestehender gesteckt...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.03.20
  • 126× gelesen
Politik

Einstellung von Werkstudenten
Das Bezirksamt wirbt um Nachwuchskräfte

Das Bezirksamt stellt künftig auch Werkstudenten ein. Damit will es die Folgen des demografischen Wandels auf dem Arbeitsmarkt abfedern. Der Arbeitsmarkt ist auf Grund der geringen Schulabgängerzahlen lehrgefegt. Verwaltungen konkurrieren mit Unternehmen und auch untereinander um Bewerber für freie Stellen. Deshalb will das Bezirksamt auch Bewerbungen von Werkstudenten prüfen und annehmen. Dies geht aus einem Bericht des Bezirksamts an die Bezirksverordnetenversammlung hervor. Bisher wird vom...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.03.20
  • 150× gelesen
Politik
Grünstreifen werden gerne zum Parken genutzt.
2 Bilder

CDU-Politiker fordern mehr Kontrollen in Tegel-Süd
Falschparker behindern Müllabfuhr

Der CDU-Abgeordnete Stephan Schmidt und sein Parteifreund in der Bezirksverordnetenversammlung, Frank Marten, fordert konsequentes Vorgehen gegen Parkverstöße in Tegel-Süd. Nachdem die Politiker Beschwerden über die Parksituation im Bereich zwischen den Borsighallen und der Bernauer Straße erreicht hatten, sahen sie sich selbst dort um. Ergebnis: Sie registrierten 27 eindeutige Parkverstöße auf einem Fußweg von einer halben Stunde.   Frank Marten konkretisiert die Zahl: „Das Meiste betraf den...

  • Tegel
  • 16.03.20
  • 341× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.