Alles zum Thema Personalmangel

Beiträge zum Thema Personalmangel

Verkehr

Wochenendschließung ist aber vom Tisch / Neues Personal eingestellt
Schleuse reduziert Öffnungszeit

Die Spandauer Schleuse reduziert ihre Betriebszeiten. Die angedrohte Wochenendschließung ist aber offenbar vom Tisch. Wegen Personalmangels schränkt die Spandauer Schleuse unweit der Juliusturmbrücke ihre Öffnungszeiten ein. Allerdings weit weniger drastisch als zunächst geplant. Das hat der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) jetzt auf Nachfrage vom Bundesverkehrsministerium erfahren. Ursprünglich sollte sich der Schleusenbetrieb von jetzt täglich 6 bis 22 Uhr auf wochentags 9...

  • Spandau
  • 20.05.19
  • 72× gelesen
Politik
Das liebe Geld: Spandau hat zum Glück etwas mehr als 188,50 Euro im Sparstrumpf.

Haushaltsjahr 2018 endet mit Millionen-Plus
Bezirk schreibt schwarze Zahlen

Spandau hat das Haushaltsjahr 2018 mit einem Plus von rund drei Millionen Euro beendet. Acht Bezirke stehen noch besser da. Schulden hat erstmals kein Rathaus mehr. Alle zwölf Berliner Bezirke haben im vergangenen Jahr einen Überschuss von 63,7 Millionen erwirtschaftet. Spandau liegt beim isolierten Jahresergebnis – wie es im Amtsjargon heißt – mit 3,2 Millionen Euro an vierter Stelle. Steglitz-Zehlendorf, Treptow-Köpenick und Charlottenburg-Wilmersdorf hatten weniger Erfolg beim Geld...

  • Bezirk Spandau
  • 17.05.19
  • 61× gelesen
Politik
Aus dem Rathaus hat man den Verkehr wie auch die Grünflächenpflege im Blick, hier an der Kreuzung Eichborndamm/Am Nordgraben.

Gespartes Geld ist schon verplant
13,8 Millionen Euro Überschuss

Der Bezirk kann wie in den Vorjahren auf der Grundlage solider Finanzen handeln. Das erklärt Bürgermeister Frank Balzer (CDU) mit Blick auf das Jahresergebnis von 2018. Das vergangene Jahr hat der Bezirk durch sparsames Haushalten mit einem positiven Ergebnis von mehr als 13,8 Millionen Euro abgeschlossen. Nach den Regeln der Haushaltsführung der Bezirke geht diese Summe als Vortrag in das Jahr 2020 ein. 2019 können gut neun Millionen Euro genutzt werden, die als Überschuss aus dem Jahr 2017...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.04.19
  • 100× gelesen
Verkehr
Bei der Einsatzleitung holen sich die Busfahrer die Linienschilder und Schlüssel ab, wie Michael Malkowski vorführt.
7 Bilder

Bauausschuss besucht BVG-Betriebshof Spandau
Wo auf der Busspur der Schuh drückt

Wo übernachten eigentlich die Spandauer Busse, werden repariert und gewaschen? Wie kann die BVG die wachsende Zahl der Fahrgäste stemmen? Und worüber klagen die Busfahrer? Beim Besuch des Bauausschusses auf dem BVG Betriebshof Spandau gab es Antworten. Überfüllte Busse, hektische Fahrgäste, Baustellen und Verkehrschaos: Linienbusfahrer stehen ständig unter Stress. In Spandau transportieren die großen Gelben rund 250.000 Fahrgäste und das jeden Tag. Denn die meisten Spandauer sind auf den...

  • Wilhelmstadt
  • 09.04.19
  • 944× gelesen
  •  1
Politik
Angesichts der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt tut sich die Bezirksverwaltung schwer, offene Stellen zu besetzen.

253 offene Stellen
Das Bezirksamt findet keine neuen Mitarbeiter

Die Bezirksverwaltung ist in den Jahren des Sparens ausgedünnt. Das bedeutet für die vorhandenen Mitarbeiter mehr Arbeit, mehr Stress und für die Bürger längere Wartezeiten bei Dienstleistungen. Gegenwärtig hat das Bezirksamt 1667 Mitarbeiter. Aber 253 freie Stellen, rund jede achte, sind nicht besetzt. Das Bezirksamt kann zwar wieder frisches Personal einstellen. Doch das gelingt nicht in dem erhofften Umfang. Viele Stellen bleiben unbesetzt, weil sich Bewerber im Landesdienst oder in der...

  • Hellersdorf
  • 08.04.19
  • 641× gelesen
Soziales

Sprechstunden fallen aus

Charlottenburg. Aufgrund personeller Engpässe entfallen von Montag, 1. April, bis Freitag, 5. April, die Sprechstunden der Region 1, Mierendorffstraße 20 und Nehringstraße 8 bis 10, des Sozialpädagogischen Dienstes im Jugendamt. In dringenden Fällen kann man sich an das Kinderschutz-Krisentelefon des Bezirks unter der Rufnummer 902 91 55 55 wenden. maz

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.03.19
  • 11× gelesen
Verkehr
Im Kemmannweg ist der Parkdruck hoch. Ein Kinderarzt, eine Krankenkasse und der Bahnhof liegen in der Nähe.
4 Bilder

Trotz Parkausweis finden Anwohner keinen Parkplatz
"Ohne Kontrolle funktioniert das nicht"

Die Parkvignette kommt Anwohnern des Kemmannwegs teuer zu stehen. Trotz Parkzone finden sie keinen Parkplatz – und zahlen trotzdem. Darum sollte das Ordnungsamt öfter kontrollieren, fordern sie. Der Kemmannweg ist Parkzone. Darum brauchen Anwohner wie Gerhard Ehlert eine Parkvignette oder „Bewohnerparkausweis“. 20,40 Euro löhnt Ehlert dafür alle zwei Jahre. Das ist auch okay für ihn, wenn er und seine Nachbarn im Gegenzug einen Stellplatz finden würden. Stattdessen kurven sie täglich...

  • Spandau
  • 05.03.19
  • 539× gelesen
  •  2
Kultur

Das Bezirksmuseum schließt Haus 2

Marzahn. Haus 2 des Bezirksmuseums, Alt-Marzahn 55, muss aufgrund von Personalmangel auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben. Die Dauerausstellung zur Bezirksgeschichte und die Sonderausstellung „Johanna Jura. Bronze und Keramik“ können aber zumindest im Rahmen von Gruppenführungen und nach Vereinbarung besichtigt werden. Die Ausstellung „Stein auf Stein. Backsteinbauten in Marzahn-Hellersdorf“ in Haus 1, Alt-Marzahn 51, ist dagegen weiter von Mo-Fr von 11 bis 17 Uhr zu sehen. Die Leitung des...

  • Marzahn
  • 13.02.19
  • 35× gelesen
Politik

CDU rügt Ausfall der Elterngeldsprechstunde im Februar
Vier Wochen ohne Beratung

Der wochenlange Sprechstundenausfall in der Elterngeldstelle hat in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) für heftige Kritik gesorgt. Einen kompletten Monat „die Schotten dicht zu machen“, das geht gar nicht, rügt die CDU. Die Kritik kam prompt. Einen Tag nach der Ankündigung von Jugendstadtrat Stephan Machulik (SPD), die Sprechstunde in der Elterngeldstelle den gesamten Februar über ausfallen zu lassen, um die Anträge aufarbeiten zu können, hat die CDU-Fraktion dieses Vorgehen in der BVV...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.19
  • 79× gelesen
  •  1
Soziales

Sozialarbeiter protestieren am 22. Januar in Spandau
Notstand in den Jugendämtern

Kinderschutz braucht Personal, Zeit und Geld. Doch in den Jugendämtern herrscht hier Notstand – und nicht erst seit gestern. Am 22. Januar protestieren Sozialarbeiter auch aus dem Jugendamt Spandau für bessere Arbeitsbedingungen. Wenn weiße Fahnen an Bürofenstern nicht reichen, gehen Sozialarbeiter auf die Straße – zuletzt im Oktober in Berlin. Unter dem Motto „Kinderschutz braucht Zeit und Geld“ protestieren sie nun erneut gegen den Notstand und für bessere Arbeitsbedingungen – diesmal in...

  • Bezirk Spandau
  • 12.01.19
  • 163× gelesen
  •  1
Politik

Konzept für attraktive Kitas

Lichtenberg. Der SPD-Antrag „Lichtenberger Fachkräftesteigerung im Kitabereich“ fand in der Dezember-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eine Mehrheit. Ziel des darin angeregten Konzeptes soll es sein, die Kindertagesstätten im Bezirk für Fachkräfte besonders attraktiv zu gestalten, um damit dem aktuellen Personalmangel entgegenzuwirken. bm

  • Lichtenberg
  • 09.01.19
  • 33× gelesen
Politik
Akkus aufladen und dann die Ärmel hochkrempeln! Für Reinhard Naumann, SPD-Rathauschef von Charlottenburg-Wilmersdorf, und den Rest des Bezirksamtskollegiums gilt es auch 2019, schwere Aufgaben zu meistern.

Wie der "Polier einer Großbaustelle"
Jahresinterview mit Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD)

Hochhauspläne, Autobahnumbau, umfängliche Anforderungen an die Integrationsarbeit, explodierende Mieten – es ist nicht einfach, den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf durch das Meer von Begleiterscheinungen der wachsenden Stadt zu navigieren. Wie ein "Polier einer Großbaustelle" versucht Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) unverdrossen, die komplexen Aufgaben zu lösen. Die Berliner Woche ließ ihn auf das abgelaufene Jahr zurückblicken und einen Ausblick auf 2019 wagen. Die Themen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.01.19
  • 145× gelesen
  •  1
Politik
Frank Balzer konnte 170 neue Mitarbeiter ins Rathaus holen.
2 Bilder

Interview mit Bürgermeister Frank Balzer
Mitarbeitersuche und Verwaltungsreform

Der Jahreswechsel ist immer ein willkommener Anlass, eine Bilanz des abgelaufenen Jahres zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Im Gespräch mit Berliner-Woche-Reporter befasst sich Bürgermeister Frank Balzer (CDU) mit den Jahren 2018 und 2019. Sehr geehrter Herr Balzer, in unserem Gespräch vor einem Jahr kündigten Sie an, dass es im Rathaus im Jahre 2018 rund 250 Stellenbesetzungsverfahren geben werde, anderthalb Mal mehr als in den Jahren zuvor. Wie viele neue Mitarbeiter...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 31.12.18
  • 282× gelesen
Politik
"Bei den Schulen sind wir einen riesigen Schritt vorwärts gekommen", sagt Bürgermeister Helmut Kleebank.

Interview mit Bürgermeister Helmut Kleebank
Verkehr bleibt das Sorgenkind

Schulen, Verkehr und Wohnungsbau: Das waren 2018 die wohl wichtigsten Themen in Spandau. Zum Jahreswechsel zieht Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) Bilanz und benennt die großen Projekte fürs neue Jahr. Sie sind auf Twitter sehr aktiv. Was war Ihr erster Tweet im neuen Jahr? Helmut Kleebank: Mit Twitter versuche, ich mich in die ein oder andere Debatte einzumischen. Aber auch gute Neujahrswünsche habe ich darüber verschickt. Verkehr und Schulen waren 2018 die dominanten Themen in...

  • Bezirk Spandau
  • 30.12.18
  • 161× gelesen
Politik
Bürgermeister Sören Benn.
4 Bilder

Gespräch mit Sören Benn
"Wir können jetzt wieder normal wirtschaften"

Was waren die wichtigsten Ereignisse im zurückliegenden Jahr in Pankow? Und welche Aufgaben stehen 2019 an? Dazu befragte Berliner-Woche-Reporter Bernd Wähner Pankows Bürgermeister Sören Benn (Die Linke). Was waren 2018 Ihrer Meinung nach die wichtigsten Ereignisse in Pankow? Sören Benn: Das Wichtigste für Pankow ist, dass wir vorfristig aus den Schulden herausgekommen sind und wieder einen freien Haushalt haben, mit dem wir normal wirtschaften können. Wir haben in den letzten Jahren viel...

  • Pankow
  • 30.12.18
  • 120× gelesen
  •  1
Politik
U-Bahnzug auf der U7.

Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahnen auf der Linie U7 fahren wiederwärtig beschmiert herum- wann ändert sich das?

Das die U-Bahnzüge auf der U7 täglich vom ersten bis zum letzten Wagon durch Sprayer verschmutzt worden sind ist eine Schande. Noch gravierender ist die Tatsache, das die BVG die Züge so verschmutzt fahren lässt. Was ist da aktuell los bei der BVG? Durch die Ansage "Wehrte Fahrgäste aufgrund von Wagonschäden, beschmierten Wagons und anderen Problemen fahren die Züge auf der U7 unregelmäßig" entschuldigt sich die BVG aktuell bei Ihren Fahrgästen. Das Thema führt zu immer mehr Wut unter den...

  • Bezirk Neukölln
  • 17.12.18
  • 87× gelesen
Bauen

Sprechzeiten fallen aus

Neukölln. Bis Ende des Jahres entfallen im Stadtentwicklungsamt etliche Sprechzeiten. Nicht stattfinden können die bauordnungsrechtliche Beratung der Bau- und Wohnungsaufsicht sowie die planungsrechtliche, die denkmalrechtliche und die erhaltungsrechtliche Beratung der Stadtplanung. „Wir hatten gehofft, früher wieder für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein. Wegen eines Personalnotstandes ist eine andere Lösung aber leider nicht möglich“, sagt Stadtplanungsstadtrat Jochen Biedermann (Grüne)....

  • Bezirk Neukölln
  • 22.11.18
  • 25× gelesen
Politik

Mitte 2019 wieder Normalität
Jugendamt stockt Personal bei Sozialdiensten auf

Schon mehrfach in diesem Jahr haben wir darüber berichtet, dass die Regionalen Sozialdienste (RSD) des Jugendamts Tempelhof-Schöneberg wegen der prekären Personalsituation vorübergehend schließen mussten. Damit soll es nach Ankündigung des Bezirks bald vorbei sein. In einer Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung hat sich Stadtrat Oliver Schworck (SPD) ausführlich zu den aktuellen Maßnahmen geäußert. „Unser Bezirk hat große Anstrengungen unternommen, die Attraktivität der Anstellung im RSD...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 03.11.18
  • 33× gelesen
Politik

Sprechzeit weiter eingeschränkt

Köpenick. Wegen Personalknappheit bleibt die Zentrale Anlauf- und Beratungsstelle des Ordnungsamts in der Salvador-Allende-Straße vorerst bis zum Jahresende nur eingeschränkt erreichbar. Derzeit ist nur Montag und Dienstag von 9 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet, diese Zeiten gelten auch für die telefonische Erreichbarkeit. Auskünfte unter der 902 97 46 29. RD

  • Treptow-Köpenick
  • 01.11.18
  • 6× gelesen
Politik

Personalnotstand im Rathaus Charlottenburg
FDP-Fraktion fordert Aktionsplan Personal

Wie aus einer schriftlichen Anfrage der FDP-Fraktion hervorgeht, sind im Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf momentan 383 Stellen unbesetzt. Im letzten Haushalt wurden zwar die Mittel für einen entsprechenden Personalaufwuchs genehmigt, jedoch blieben die Stellenbesetzungen bisher aus. Bei mehreren Anfragen verschiedener Fraktionen in der Bezirksverordnetenversammlung wurden dafür viele Gründe von den Stadträten benannt. Am häufigsten wird dabei die Konkurrenz mit anderen Bezirken und dem...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.10.18
  • 70× gelesen
Politik

Bürgerämter schränken Öffnungszeiten ein

Marzahn-Hellersdorf. Wegen Personalmangels müssen die Bürgerämter Helle Mitte und Biesdorf-Center die erweiterten Öffnungszeiten früher zurücknehmen als geplant. Wegen Krankheit und Urlaub sind die beiden Bürgerämter ab Montag, 22. Oktober, nur noch Mo 8-15, Di, Do 10-18, Mi und Fr 8-13 Uhr geöffnet. Aufgrund der baubedingen Schließung des Bürgeramtes Marzahner Promenade hatte das Bezirksamt die Öffnungszeiten der beiden Bürgerämter ab Mitte September erweitert. Sie sollten eigentlich bis zur...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.10.18
  • 95× gelesen
Soziales

Aus Mangel an Attraktivität
Jugendamt kann Stellen zum Kinderschutz nicht besetzen

Bei der Betreuung schwieriger Familien kommt der Bezirk nicht voran. Das Jugendamt hat zwar genügend Stellen, von denen sind aber viele unbesetzt. Die Mitarbeiter der Regionalen Sozialpädagogische Dienste kümmern sich um Kinder, deren Eltern mit der Kindererziehung überfordert sind. Sie sollen die Kinder vor Problemen bis hin zur Verwahrlosung oder vor Missbrauch schützen. Dafür stehen dem Jugendamt  99 Stellen zur Verfügung. 14 davon sind derzeit nicht besetzt. Das bedeutet unter...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 16.09.18
  • 101× gelesen
Politik
Bürgermeister Frank Balzer (Mitte) mit den neuen Auszubildenden und den Ausbildern vor dem Rathaus-Altbau.

Ausbildungsbeginn im Rathaus
28 junge Leute starten in den Beruf

Im Bezirksamt haben 28 junge Menschen ihre Ausbildung begonnen. Die Personalentscheider wählten aus insgesamt 806 Bewerbungen die 28 besten Bewerber. Das sind sechs mehr als im Vorjahr. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) begrüßte die neuen Auszubildenden im historischen Saal der Bezirksverordnetenversammlung und hieß sie willkommen im Kreise der rund 1600 Mitarbeiter des Bezirksamtes. Im Jahrgang 2018 werden 20 Verwaltungsfachangestellte, zwei Fachangestellte für Medien- und...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 06.09.18
  • 58× gelesen
Bauen

Problem noch nicht gelöscht
Weiter Nachholbedarf bei Brandschutzkontrolle in Schulen

Viele Schulen sind aktuell mit Bauarbeiten und daraus entstehenden Schwierigkeiten konfrontiert. Und darüber hinaus auch mit einem anderen Problem: der noch immer nicht flächendeckenden Kontrolle ihres Brandschutzes. Im Frühjahr wurde bekannt, dass die Überprüfung durch die Bauaufsicht den entsprechenden Vorgaben weit hinterherhinkt (wir berichteten). Sie müsste eigentlich spätestens alle fünf Jahre stattfinden. Nach den damaligen Angaben war das aber bei 35 von knapp 60 Schulen im...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 05.09.18
  • 25× gelesen