Anzeige

Alles zum Thema Gewerbetreibende

Beiträge zum Thema Gewerbetreibende

Verkehr

Anlieger beteiligen

Friedrichshain. Beim geplanten Ausbau der Radspur an der Frankfurter Allee müssen die Anwohner und Gewerbetreibenden in die Planungen mit einbezogen werden. Das fordert ein Antrag des CDU-Bezirksverordneten Götz Müller. Die Anlieger hätten ein Recht auf Mitbestimmung, wenn es um ihren Kiez geht, so seine Begründung. Außerdem sollte die Verwaltung gerade bei diesem Projekt sachdienliche Hinweise von Bürgern entgegen nehmen. Denn vermeintlich erhöhte Sicherheit für Radfahrer könnte auch zu...

  • Friedrichshain
  • 09.07.18
  • 31× gelesen
Politik
Stephan Lenz ließ sich von Anwohnerin Dagmar Philippi die Situation am Bahnhof Pankow erläutern und zeigen. Einhellige Meinung: Hier muss mehr getan werden!
3 Bilder

Trinker, Müll, Pöbelei, Drogen
S-Bahnhof Pankow: Es muss sich was ändern!

Am S- und U-Bahnhof Pankow ist offenbar doch nicht alles so sicher und sauber, wie man es in der Senatsinnenverwaltung meint. Davon konnte sich Abgeordnetenhaus-Mitglied Stephan Lenz (CDU) bei einem Vor-Ort-Termin überzeugen. Eigentlich las sich alles ganz gut, was Innen-Staatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf eine Reihe von Fragen antwortete, die ihm Lenz vor einigen Wochen zum S- und U-Bahnhof Pankow stellte. Die Zahl der Sachbeschädigungen sei hier übers Jahr gesehen vergleichsweise...

  • Pankow
  • 08.07.18
  • 775× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Neues Personal wird ausgebildet
Bearbeitungsrückstände im Gewerbeamt werden abgearbeitet

In der Woche vom 18. bis 22. Juni war das bezirkliche Gewerbeamt wegen erheblicher Bearbeitungsrückstände komplett geschlossen. Es war nicht das erste Mal, dass Ordnungsstadträtin Christiane Heiß diese Maßnahme anordnen musste. Die Situation ist schon seit Langem schwierig. „Auch in den vergangenen drei Jahren gab es Schließungen des Gewerbeamts, da in erheblichem Umfang Rückstände abgearbeitet werden mussten. Eine dünne Personaldecke führte, auch durch Engpässe wie Krankheitsfälle, zu...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 27.06.18
  • 23× gelesen
Anzeige
Blaulicht
Freunde und Helfer unterwegs.
3 Bilder

Echte Polizisten, präventiv im Einsatz
Beamte klären im Kiez über Einbrüche auf

Wer an Haustüren klingelt, erhält oft interessante Einblicke. Auch die Polizei. Etwa, wenn sich dahinter ein ganz spezieller Massagesalon befindet. Beratungsbedarf habe sie zwar nicht, erklärt die Frau, die dort öffnet. Aber dass die Uniformierten hier vorbeischauen, findet ihren Beifall. Deshalb noch „alles Gute und einen schönen Tag“. Eine Begegnung, die auch die Einsatzkräfte schmunzeln lässt. Sie sind am 23. Mai auf Präventionstour in Friedrichshain, um über Einbruchsschutz und...

  • Friedrichshain
  • 27.05.18
  • 86× gelesen
Verkehr
Die Senatsverwaltung für Verkehr will den Autoverkehr aus der Hönower Straße herausnehmen und die Straßenbahn zweispurig ausbauen.
2 Bilder

Anwohner der Hönower Straße wollen kein autofreies Zentrum

Wie soll der Verkehr künftig durch das Mahlsdorfer Zentrum fließen? Die vorliegenden Varianten sind umstritten. Das Bezirksamt will jetzt den Anwohnern und Gewerbetreibenden in der Debatte mehr Gehör verschaffen und hat einen Beirat ins Leben gerufen. Der Senat plant seit Jahren, den Fahrzeugverkehr aus der Hönower Straße herauszunehmen und die Straßenbahnlinie zweispurig auszubauen. Hierzu soll die Einmündung des Hultschiner Damms in die B1/B5 verlegt und der Autoverkehr über die noch...

  • Mahlsdorf
  • 03.05.18
  • 460× gelesen
Verkehr
Das Auto abstellen ist ab Oktober nicht nur in der Bergmannstraße kostenpflichtig.

Wenig Widerstand gegen Parkraumbewirtschaftung im Bergmannkiez

Die Frau gehörte erkennbar zur Minderheit. Weil hier nur noch über das Wie und nicht mehr über das Ob diskutiert werde, könne sie die Veranstaltung bereits jetzt verlassen. Was sie dann auch mit einigermaßen Theatralik tat. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Informationsabend am 19. April zur künftigen Parkraumbewirtschaftung im Bergmannkiez gerade erst begonnen. Und ja, dass sie kommt, steht fest. Vorgesehener Einführungstermin ist der 1. Oktober. Gleiches gilt für die benachbarte Gegend um den...

  • Kreuzberg
  • 20.04.18
  • 668× gelesen
Anzeige
Wirtschaft

Antworten wären die gleichen: Bauvorhaben contra Gewerbetreibende

Zur Frage Entschädigungszahlungen für von Bauarbeiten betroffene Geschäftsleute an der Rigaer Straße muss das Bezirksamt nicht erneut Auskunft geben. Wie berichtet, hatte Stadtrat Andy Hehmke (SPD) bereits auf eine Anfrage des Bezirksverordneten Thorsten Buhl (Linke) geantwortet, dass direkte finanzielle Hilfen nicht möglich seien. Denn das Land Berlin gewähre lediglich bei Einschränkungen wegen Bauvorhaben der öffentlichen Hand einen finanziellen Ausgleich an davon in Mitleidenschaft...

  • Friedrichshain
  • 13.04.18
  • 107× gelesen
Wirtschaft
Wirtschaftsstadträtin Birigit Monteiro mit einem Azubi des Ausbildungswerks Kreuzberg, das sich wie viele Unternehmen in Lichtenberg neu ansiedelte.
2 Bilder

Mehr Betriebe, weniger Arbeitslose: Wirtschaftsbericht 2017 vorgelegt

Das Bezirksamt Lichtenberg hat jetzt den Wirtschaftsbericht für 2017 veröffentlicht. Die Zahlen sind erfreulich: Im Vergleich zum Vorjahr gab es mehr Arbeitsplätze im Bezirk und weniger Arbeitslose. Auch die Zahl der ansässigen Betriebe ist gestiegen. „Die aktuellen Zahlen führen den Trend der vergangenen Jahre fort“, sagt Wirtschaftsstadträtin Birgit Monteiro (SPD). „Lichtenberg ist ein Bezirk, in dem sich Unternehmen gern ansiedeln und auch Arbeitsplätze schaffen.“ Die Stadträtin führt...

  • Lichtenberg
  • 23.03.18
  • 72× gelesen
Wirtschaft
Der zeitweise wieder offene Durchgang an der Rigaer Straße.

Foodtruck statt Entschädigung: Kein Geld für Gewerbe an der Rigaer Straße

Für die von den beiden Baustellen an der Rigaer Straße betroffenen Geschäfts- und Restaurantbetreiber wird es keine Ausgleichszahlungen geben. Die Wirtschaftsförderung des Bezirks habe bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft nachgefragt, ob solche Überbrückungshilfen möglich wären, sagte der zuständige Stadtrat Andy Hehmke (SPD) auf Nachfrage des Linken-Bezirksverordneten Thorsten Buhl. Die Antwort habe nein gelautet. Finanzielle Unterstützung vom Senat gebe es nur bei öffentlich-rechtlichen...

  • Friedrichshain
  • 17.03.18
  • 164× gelesen
Wirtschaft
Der Gegensatz zu einer lebhaften Einkaufszeile: Absperrgitter und leere Schaufenster.
2 Bilder

Marienfelder Tor ist nicht attraktiv genug

Allein auf weiter Flur steht sie da, die Apotheke im Marienfelder Tor. Laut Aussage eines Mitarbeiters ist sie seit drei Jahren das einzige Geschäft, in dem noch Leben herrscht. Der Discounter, der Drogeriemarkt, der Blumenladen, der Optiker, das Sonnenstudio – sie alle haben die Flucht ergriffen. Die Gewerberäume am Marienfelder Tor sind kein attraktiver Standort. „Das Ladensterben wirkt sich unmittelbar auf die Lebensqualität der Anwohner aus“, schreibt die Links-Fraktion in der BVV in...

  • Marienfelde
  • 15.03.18
  • 408× gelesen
Wirtschaft
So einladend können Schaufenster in der Altstadt aussehen.
4 Bilder

Buntes Schaufenster oder mehr Grün: Gebietsfonds fördert Ideen für die Altstadt

Attraktive Werbung fürs Geschäft? Bunte Schaufenster oder ein grüner Innenhof? Gewerbetreibende in der Altstadt können jetzt wieder ihre Projekte einreichen. Das Geld dafür kommt zur Hälfte aus dem Gebietsfonds. Seit Jahren wird darüber diskutiert, wie die Altstadt als historische Mitte Spandaus attraktiver werden kann. Mittlerweile gibt es ein Altstadtmanagement und eine Gestaltungssatzung, regelmäßig tagt ein runder Tisch, und gerade ist ein Marketing-Konzept in Arbeit. Das allein reicht...

  • Spandau
  • 13.01.18
  • 86× gelesen
Wirtschaft
Hermann Wollner hat das Gut Hellersdorf für sich entdeckt. Der promovierte Agrarökonom engagiert sich bei dessen Neugestaltung.

Hermann Wollner engagiert sich für Gut Hellersdorf

Nach der jüngst vollzogenen Übernahme durch die Gesobau AG soll das Gut Hellersdorf eine neue Perspektive bekommen. Einer, dem die weitere Entwicklung des Gutes besonders am Herzen liegt, ist Hermann Wollner. Seit 1996 wohne ich in Hellersdorf. Wie oft ich seitdem auf dem alten Gutsgelände gewesen bin, weiß ich nicht mehr. Es muss aber sehr oft gewesen sein, denn ich kenne hier wahrscheinlich schon jede Ecke, jeden Stein. Sicherlich ist es mein Interesse an Landwirtschaft schlechthin, das...

  • Hellersdorf
  • 09.01.18
  • 204× gelesen
Wirtschaft Anzeige

Viel los auf der Bölsche: Was Geschäfte im Advent bieten

Der Friedrichshagener Genießerbummel mit Kostproben ausgewählter Spezialitäten (Liköre, Brände und kulinarische Leckereien), serviert zur Geschichte der Maulbeerbäume und Wissenswertes rund um die "Bölsche", geht in die 2. Runde. Am Sonnabend, 2. Dezember, startet der geführte Spaziergang um 15 Uhr. Anmeldung erbeten, Teilnahmegebühr 5 € inkl. Verkostung. Information & Anmeldung:  74 78 52 55, E-Mail: theaterkasse@boelschestrasse.net Darüber hinaus freuen sich alle Gewerbetreibenden ganz...

  • Friedrichshagen
  • 29.11.17
  • 85× gelesen
Verkehr
Kein Durchgang seit Juli und wahrscheinlich auch noch eine längere Zeit.

Sperre in der Rigaer Straße: Noch eine Chance für die Diagonale?

Schon mehrfach war eine baldige Lösung angekündigt worden. Die ist aber anscheinend nicht so einfach umzusetzen. Und so geht der Ärger über den gesperrten Streckenabschnitt der Rigaer Straße zwischen Samariter- und Voigtstraße weiter. Es ist inzwischen sogar eher unwahrscheinlich, dass die Passage sehr schnell wieder zumindest freigegeben wird. Zumindest deutet die jüngste Stellungnahme von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) nicht darauf hin. Das Bezirksamt prüfe derzeit zwei...

  • Friedrichshain
  • 25.11.17
  • 429× gelesen
Wirtschaft
Eine schmale Gehbahn in der Mitte ist das Problem in der Mainzer Straße. Auch wenn es einen relativ breiten Unterstreifen gibt.
2 Bilder

Ausschuss contra Verwaltung beim Thema Freiluftbetrieb in der Mainzer Straße

Friedrichshain. Am Ende der rund zweistündigen Debatte stand ein neuer Antrag. Er verlangt weiteres Nachdenken über eine Lösung. Bis dahin soll die Sondergenehmigung für den Außenausschank in der Mainzer Straße bis mindestens Ende Februar verlängert werden. Den wird es zwar in den kommenden kalten Monaten kaum geben. Aber das Problem, wie damit insgesamt umzugehen ist, existiert weiter. Es könne hier leider kein Aufstellen von Tischen und Stühlen vor den Gaststätten genehmigt werden,...

  • Friedrichshain
  • 25.10.17
  • 125× gelesen
Wirtschaft
Der Protest in der Oranienstraße war vielfältig. In diesem Fall wurde das Schaufenster mit Zeitungspapier abgedichtet.
3 Bilder

Protest in der Oranienstraße: eine Schaufensteraktion

Kreuzberg. Wenn in der Politik Ansprachen gehalten oder Fragen gestellt werden, die eher Allgemeinplätze wiedergeben, dann wird das eine Schaufensterrede genannt. Auch bei der Schaufensteraktion am 18. Oktober in der Oranienstraße ging es um ein schon bekanntes Faktum. Es lässt sich allerdings nicht mit wohlfeilen Worten lösen. Zwischen 17 und 19 Uhr verhängten Gewerbetreibende ihre Auslagen, versahen die Eingänge mit Plakaten und Exponaten, kamen mit Anwohnern und Passanten ins Gespräch. Sie...

  • Kreuzberg
  • 25.10.17
  • 80× gelesen
Wirtschaft
Zwei, die sich für den Unternehmerkreis Schmargendorf stark machen: Sibylle Theut-Vorwerk und René Redlich.

Unternehmerkreis Schmargendorf will Umsatz ankurbeln

Schmargendorf. Die Geschäftsleute an der Verkehrsachse Breite Straße und Berkaer Straße haben sich zusammengeschlossen und kürzlich unter dem Namen „Unternehmerkreis Schmargendorf 14199 – Mein Kiez“ firmiert. Die Initiatoren stellten fest: Aller Anfang ist schwer. „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen“, singt Xavier Naidoo in einem seiner Songs. Nicht, dass René Redlich, Inhaber einer Versicherungsagentur in der Breiten Straße, das Lied als Anstoß für sein...

  • Schmargendorf
  • 25.10.17
  • 93× gelesen
Wirtschaft
Im Gespräch: Sebastian Bodach vom Quartiersmanagement, links und Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD).
4 Bilder

Quartiersmanagement für Vernetzung: Regelmäßige Treffen im Kiez geplant

Reinickendorf. Leerstand, weniger Laufkundschaft und zahlungskräftige Kunden – Gewerbetreibende sehen ihren Kiez rund um die Auguste-Viktoria-Allee am Scheideweg. Das Quartiersmanagement möchte helfen. Mit einem Projekt zur besseren Vernetzung. Seit Juli 2017 läuft das Projekt, das vom Quartiersmanagement Auguste-Victoria-Allee ausgeschrieben wurde, um die Gewerbetreibenden im Kiez zu unterstützen und den Standort nachhaltig zu verbessern. Bis Dezember 2019 werden Andris Fischer und Lea Ouardi...

  • Reinickendorf
  • 08.10.17
  • 83× gelesen
Soziales
Emine Yilmaz, Leiterin des Dütti-Treff (li.) und Biocompany-Filialleiterin Kapuci bei der Übergabe des Einkaufsgutschein (c) coopolis
3 Bilder

Im Dütti-Treff gibt’s heute Bio!

Die Biocompany unterstützt den Nachbarschaftstreff der Werner-Düttmann-Siedlung mit einem Einkaufsgutschein. Bei ersten Austauschtreffen wünscht sich Filialleiterin Kapuci weitere Kooperationen im Rahmen des Projekts Kiezgrößen. Eingelöst werden soll der 100-Euro-Gutschein im Rahmen eines Kochevents beim heutigen Bewohnerstammtisch am 20. September 2017. Leiterin des Dütti-Treffs Emine Yilmaz nahm diesen persönlich entgegen, um gemeinsam mit Bewohnerinnen der Siedlung für den...

  • Kreuzberg
  • 20.09.17
  • 30× gelesen
Wirtschaft

"14199 – mein Kiez": Verkaufsoffener Sonntag vom Unternehmerkreis Schmargendorf

Schmargendorf. Kennen Sie den Unternehmerkreis Schmargendorf? Nein? Nun, das wird sich wohl ändern, wenn Sie am Sonntag, 10. September rund um die Breite Straße und Berkaer Straße unterwegs sind. Denn dann findet ein verkaufsoffener Sonntag statt. Dies wird die erste große Aktion der noch jungen Organisation "14199 – Mein Kiez", in der Gewerbetreibende, Einzelhändler, Künstler und Unternehmen aus Schmargendorf an einem Strang ziehen wollen und ihrem Kiez zu mehr Aufmerksamkeit und Kunden...

  • Schmargendorf
  • 04.09.17
  • 143× gelesen
Kultur
Mit vielen bunten Luftballons geschmückt präsentiert sich die Florastraße auch zum diesjährigen Kiezfest.
7 Bilder

Der Florakiez feiert wieder: Viel Musik und zahlreiche Aktionen sind geplant

Pankow. Am letzten Sonnabend im August findet das diesjährige Florakiezfest statt. In den vergangenen Jahren gab es stetig wachsenden Zuspruch für das von Anwohnern und Gewerbetreibenden ehrenamtlich organisierte Kiezfest. Deshalb findet es am 26. August bereits zum neunten Mal statt. Unter anderem weil es immer schwieriger wird, die Auflagen für ein Straßenfest zu erfüllen, holte sich das ehrenamtliche Organisationsteam einen professionellen Partner mit ins Boot. Offizieller Veranstalter ist...

  • Pankow
  • 12.08.17
  • 498× gelesen
Wirtschaft
Bunt statt Grau: Bemalte Stromkästen sind ein Hingucker.
4 Bilder

Altstadt soll attraktiver werden: Ideen von Gewerbetreibenden gefragt

Spandau. Gewerbetreibende können die Fußgängerzone in der Altstadt attraktiv mitgestalten. Die besten Ideen werden gefördert. Neue Möbel für den Biergarten, eine gestrichene Fassade oder die Organisation von Veranstaltungen: Für eine attraktive Fußgängerzone in der Altstadt sind Ideen gefragt. Geld dafür gibt’s obendrauf. Denn das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ fördert kleinere und größere Projekte und Aktionen mit bis zu 10.000 Euro. Gewerbetreibende und Eigentümer in der...

  • Spandau
  • 09.08.17
  • 67× gelesen
Wirtschaft

Eine schönere Turmstraße

Moabit. Ob hübschere Ladenfront, Wandgestaltung, Außengastronomie oder Grün vorm Haus: Das Geschäftsstraßenmanagement der Turmstraße fördert Projekte, die die Anziehungskraft der Magistralen als Einzelhandels- und Gewerbestandort steigern. Weiterhin sind Anträge auf Teilfinanzierung bis zu 50 Prozent möglich. Das Geschäftsstraßenmanagement berät gerne und hilft bei der Antragstellung, und zwar im Stadtteilladen, Krefelder Straße 1a, dienstags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 8 bis 10 Uhr,...

  • Moabit
  • 28.07.17
  • 11× gelesen
Bauen
Auch zwei Clubs befinden sich auf dem Dragonerareal. Wie alle anderen Gewerbetreibenden wollen sie dort bleiben.
2 Bilder

Dragonerareal weckt viele Begehrlichkeiten

Kreuzberg. Das eigentlich schon verkaufte Dragonerareal wieder zurück und in den Bestand des Landes Berlin zu bekommen, war ein harter Kampf. Vielleicht steht jetzt eine ähnlich große Auseinandersetzung bevor. Denn was auf dem Areal in Zukunft passieren soll, dazu gibt es zwar einige einigermaßen konkrete Vorstellungen. Allerdings weichen die nicht nur in Nuancen voneinander ab. Und wie häufig in Kreuzberg geht es auch bei diesem Exempel um das große Ganze. Am 18. Juli fand in der...

  • Kreuzberg
  • 19.07.17
  • 458× gelesen