Gewerbetreibende

Beiträge zum Thema Gewerbetreibende

Wirtschaft
Am Kranoldplatz wird ein Standortmanagement eingerichtet. Es soll dem Kiez zu mehr Attraktivität verhelfen.

Für ein lebendiges Zentrum
Steglitz-Zehlendorf will mit Standortmanagement Attraktivität des Kranoldplatzes erhöhen

Ab 1. Juli gibt es ein bezirkliches Standortmanagement am Kranoldplatz. Dies teilte das Bezirksamt auf Twitter mit. Der Bezirksverordnete der Linksfraktion Gerald Bader wollte es genauer wissen und hakte in einer Schriftlichen Anfrage an Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski nach. Die Bürgermeisterin bestätigte, dass mit dem Projekt „Management für ein wirtschaftlich lebendiges Zentrum rund um den Kranoldplatz in Lichterfelde Ost“ ein Standortmanagement eingerichtet werden soll. „Es soll...

  • Lichterfelde
  • 26.06.20
  • 160× gelesen
Bauen

Planungen für neues Quartier

Marzahn. Eine Ausstellung stellt bis 26. Juni im Haus 10 des Georg-Knorr-Parks, Georg-Knorr-Straße 4, die Pläne für das neue Quartier auf der westlichen Seite des S-Bahnhofs Marzahn vor. Dort sollen bis 2024 zwischen Wiesenburger Weg und Georg-Knorr-Straße rund 1500 Wohnungen einschließlich Gewerberäumen entstehen. Im gleichen Zeitraum wird die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit zum Bebauungsplanverfahren durchgeführt. Die Unterlagen sind im Hauptgebäude der für das Verfahren...

  • Marzahn
  • 01.06.20
  • 234× gelesen
Wirtschaft

Gewerbetreibende werben

Moabit. Ab sofort können Gewerbetreibende in Moabit im Schaukasten des Aktiven Zentrums Turmstraße in der Unterführung des Hauses Turmstraße 83 mit Flyern und ähnlichem Material für sich werben. Die zur Verfügung stehende Fläche im Schaukasten hat die Größe eines DIN A4-Blattes. Das Werbematerial kann in den Briefkasten des Stadtteilladens in der Krefelder Straße 1A eingeworfen werden. Es wird im Schaukasten für eine Laufzeit von sechs Wochen aufgehängt und gezeigt und anschließend...

  • Moabit
  • 30.05.20
  • 20× gelesen
Verkehr

Sechs Jahre lang Baustress
CDU fordert verbindliche Informationen über die Brückenerneuerung in der Schönhauser Allee

Der Senat plant, die Schönhauser-Allee-Brücke am S- und U-Bahnhof Schönhauser Allee ab 2024 zu sanieren. Die Vorbereitung hat bereits begonnen. Weil die CDU befürchtet, dass die Kommunikation zwischen den unmittelbar von den Bauarbeiten Betroffenen und dem Senat nicht sonderlich gut laufen wird, stellt ihre Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Antrag, dass das Bezirksamt diesen Prozess „umfänglich und verbindlich unterstützend begleiten“ soll. Mit der Senatsverwaltung für...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.05.20
  • 118× gelesen
  •  1
Wirtschaft

Gewerbe aus dem Auguste-Viktoria-Kiez stärken

Reinickendorf. Das Gewerbenetzwerk „Wir für Euch – Auguste-Kiez an der Scharnweberstraße“ stellt auf einer neuen Website sich und den Gewerbestandort im Quartiersmanagementgebiet Auguste-Viktoria-Allee vor. Aktivitäten des Netzwerks, Porträts der Gewerbetreibenden im Kiez, ein Unternehmensverzeichnis sowie vielfältige Angebote an Handel und Dienstleistungen im Kiez und Informationen zu Lage, Öffnungszeiten und Sortiment der Unternehmen sind dort abrufbar. Die Erstellung der Website wurde mit...

  • Reinickendorf
  • 19.05.20
  • 54× gelesen
Verkehr
Auf dem Tempelhofer Damm ist immer viel Verkehr. Das Pilotprojekt soll für etwas Entspannung sorgen.

Micro-Hub startet erst im Sommer
Bezirk bekommt für Te-Damm Fördermittel vom Bund

Eigentlich hätte das Pilotprojekt „Micro-Hub – Lieferung der letzten Meile am Te-Damm“ im ersten Quartal beginnen sollen. Daraus ist nichts geworden. Stattdessen visiert das Bezirksamt nun diesen Sommer an und bekommt dafür Unterstützung vom Bundesverkehrsministerium. Wie bereits mehrfach berichtet, sieht das Projekt vor, den Geschäftsinhabern am Tempelhofer Damm Warenbestellungen mit Lastenfahrrädern vor die Tür zu bringen. Ein entsprechender Anbieter sorgt dafür, dass die Waren am...

  • Tempelhof
  • 19.05.20
  • 111× gelesen
Kultur
Der Tiger stammt vom Künstler Quis. Auch er nimmt an der Aktion teil.

Kunst rettet Kiez
Gewerbetreibende und Künstler helfen einander

Nach und nach werden Corona-Maßnahmen gelockert. Geschäfte dürfen wieder öffnen, auch Museen und Galerien. Aber wie ein prüfender Blick in kleine Läden im Schöneberger Kiez verrät, ist die Shopping-Laune noch nicht so recht wieder ausgebrochen. Und Kunstschaffende, die der Lockdown besonders trifft, mögen sich fragen, ob Kunst in diesen Zeiten überhaupt interessiert. Hier treten Sören Thieme, Jan Bollwerk und Hendrik auf der Heidt auf den Plan. Die drei haben die Initiative „Kunst...

  • Schöneberg
  • 18.05.20
  • 230× gelesen
Wirtschaft
Bürgermeisterin Angelika Schöttler am "Brutzelstübchen" im U-Bahnhofsgebäude am Bayerischen Platz.

Bleiben Sie gesund

Schöneberg. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) hat Händler und Gastronomen im Quartier Bayerischer Platz besucht. Sie sprach mit ihnen über die schwierige Situation. Gleichzeitig verteilten Schöttler und Sofia Hankel, die Vorsitzende des Vereins „Quartier Bayerischer Platz“, Plakate mit dem Schriftzug „Bleiben Sie gesund“. Die mit der Buddy Bär Berlin GmbH entwickelte Plakataktion der Wirtschaftsförderung will Kunden anhalten, die Hygieneregeln einzuhalten und gsignalisieren, dass der...

  • Schöneberg
  • 13.05.20
  • 63× gelesen
Wirtschaft
In der Pichelsdorfer Straße in Wilhelmstadt sind die ersten, auch größeren Geschäfte wieder offen.
  2 Bilder

Erste Geschäfte in Spandau dürfen öffnen
Zarte Hoffnung nach lokalem Lockdown

Geschäfte mit einer Ladenfläche bis 800 Quadratmeter können wieder öffnen. Museen, Bibliotheken, Kinos, Gastronomie und Hotels aber bleiben erst mal zu. Aufatmen bei vielen Gewerbetreibenden: Der Lockdown ist für sie beendet. Einzelhandelsgeschäfte, deren Verkaufsfläche nicht größer als 800 Quadratmeter ist, dürfen unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln wieder öffnen – zumindest vorerst bis 10. Mai. Dazu gehören Buchläden, Fahrradläden, das „Arcaden-Center“, medizinische Fußpflege...

  • Bezirk Spandau
  • 25.04.20
  • 251× gelesen
Wirtschaft
Wenn bei Ice Angels Eis in Bechern gewünscht wird, werden diese von Marina Schuchardt sorgsam verpackt.
  2 Bilder

Eis nur noch auf die Hand
Einzelhändler kämpfen in der Corona-Krise um jeden Kunden

Wegen der Corona-Krise haben die meisten Geschäfte geschlossen. Das trifft besonders die kleineren Unternehmen, die kaum Rücklagen haben. Aber selbst Geschäfte, die unter Auflagen öffnen, kämpfen mit großen Problemen. Zu den Geschäften, die öffnen dürfen, gehören unter anderem Gastbetriebe oder Buchhandlungen. Dabei gelten eine Reihe von Sicherheitsmaßnahmen. Gastbetriebe dürfen beispielsweise keine Gäste in ihrem Räumlichkeiten bewirten, sondern müssen ihre Speisen und Getränke außer Haus...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 15.04.20
  • 397× gelesen
Wirtschaft
Keine Fußgänger und eine leere Sitzbank: der Teltower Damm in Corona-Zeiten.
  2 Bilder

Hilfe-Angebote im Ortskern
Geschäftsleute rund um den Teltower Damm zeigen Engagement

Die Händler und Gewerbetreibenden in Zehlendorf Mitte haben in der Corona-Krise ein eigenes Hilfeportal eingerichtet. Auf www.corona.zehlendorf.com haben sie wichtige Telefonnummern zusammengestellt und informieren über ihre eigenen Angebote. Unter Telefon 80 19 56 97 sind die Händler im Ortskern von Zehlendorf von montags bis freitags von 11 bis 16 Uhr zu erreichen und bieten ihre Hilfe an. Aufgelistet sind weitere wichtige Telefonnummern für Menschen, die Unterstützung benötigen.  Die...

  • Zehlendorf
  • 10.04.20
  • 251× gelesen
Wirtschaft
Die Mieterhöhung für seinen Kfz-Betrieb trifft Gerald Kopp mitten in der Corona-Krise doppelt hart.

Kfz-Betrieb bekommt satte Mieterhöhung
"Das ist mehr als unpassend"

Die Corona-Krise trifft Gewerbetreibende besonders hart. Schlimm, wenn in dieser Zeit auch noch eine drastische Mieterhöhung ins Haus flattert. Passiert ist das dem Kfz-Meisterbetrieb „Gerald’s Garage“. Sorgen um die Miete musste sich Gerald Kopp bisher nicht machen. Über 15 Jahre blieb sie stabil. Nun aber flatterte dem Kfz-Meister zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt ein ärgerliches Schreiben ins Haus. Mitten in der Corona-Krise dreht seine Vermieterin an der Mietschraube und kündigt ein...

  • Spandau
  • 02.04.20
  • 450× gelesen
Wirtschaft
„Halte durch“ steht auf dem kleinen Bild, das der achtjährige Niko für Julia Krawelitzki und ihren Geschäftspartner André Haughton gemalt hat.
  3 Bilder

Not macht erfinderisch
Online-Plattform hilft Gewerbetreibenden durch die Corona-Krise

Die Corona-Krise macht allen zu schaffen. Besonders betroffen sind Gewerbetreibende und Solo-Selbstständige. Bei ihnen geht es um ihre Existenz. Eine spontan ins Leben gerufenen Online-Aktion will den Betroffenen helfen. Gerade die kleinen Geschäfte sind es, die vielen Kiezen ihren besonderen Charme verleihen und sie zu etwas Besonderem machen. Sie haben jetzt besonders zu kämpfen. Viele müssen wegen der Ausbreitung des Corona-Virus ihre Läden dicht machen. Der Umsatz geht gegen Null....

  • Steglitz
  • 30.03.20
  • 897× gelesen
Wirtschaft

Liste für Zweifelsfälle

Moabit. Das Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße weist auf die Auslegungshilfe der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung für die Anwendung der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung hin. Mit der Liste sollen Gewerbetreibende in Zweifelsfällen besser einschätzen können, ob sie ihr Geschäft noch für den Publikumsverkehr öffnen dürfen oder nicht. Die Auslegungshilfe kann online unter www.berlin.de/corona abgerufen werden. Das Verzeichnis wird fortlaufend aktualisiert....

  • Moabit
  • 27.03.20
  • 41× gelesen
Soziales
Mit diesem Logo wird via Facebook zum Kauf von Kiezgutscheinen geworben.

Wie wir alle helfen können
Von Einkäufe erledigen bis Gutschein kaufen

Corona betrifft uns alle. Aber viele ganz besonders. Alte und kranke Menschen zum Beispiel und nahezu alle Gewerbetreibenden, die aktuell keinen Umsatz machen. Es gibt inzwischen zahlreiche Hilfsangebote oder zumindest den Versuch zu helfen. Sie finden sich manchmal durch Aushänge in der Nachbarschaft, etwa mit dem Angebot, den Einkauf mit zu erledigen. Es gibt das Engagement zahlreicher Einrichtungen und Träger. Täglich mehr davon zu finden ist zum Beispiel auf der Website...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.03.20
  • 200× gelesen
Soziales

Ausbreitung des Virus hemmen
Einschränkungen in Neuköllner Ämtern / Spielplätze geschlossen / Hilfe für Selbstständige

Um die Ausbreitung von Corona-Infektionen zu verlangsamen, hat das Bezirksamt den Publikumsverkehr auf ein Minimum beschränkt. Viele Einrichtungen sind geschlossen. Bei Heiraten und Beerdigungen gibt es strikte Regeln. Die neuen Bestimmungen gelten vorerst bis zum 19. April. Die wichtigsten Änderungen: Alle Termine in den Bürgerämtern sind storniert, neue werden nicht vergeben. Niemand sollte auf eigene Faust vorbeikommen, sondern sich in dringenden Fällen unter...

  • Neukölln
  • 23.03.20
  • 138× gelesen
Wirtschaft

Wichtige Infos für Unternehmen

Lichtenberg. Weil die Corona-Krise gerade Unternehmen vor enorme Herausforderungen stellt, hat die Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes Lichtenberg Informationen zu finanziellen Unterstützungsangeboten zusammengestellt, und zwar unter dem Link: https://bwurl.de/14w3. Montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr erreichen Lichtenberger Unternehmen die Wirtschaftsförderung auch telefonisch unter 0160 203 41 48 oder per E-Mail an: wifoe@lichtenberg.berlin.de. „Viele Menschen machen sich in...

  • Lichtenberg
  • 21.03.20
  • 193× gelesen
Wirtschaft

Neukölln: Wirtschaftsförderung berät
Corona-Krise: Hilfe für Gewerbetreibende

Die meisten Läden sind geschlossen, viele Selbstständige fürchten um ihre Existenz. Die Wirtschaftsförderung des Bezirksamts bietet kostenlose Unterstützung und Beratung an. Um die Situation zumindest ein wenig zu entschärfen, können Betroffene beispielsweise beim Finanzamt eine Steuer-Stundung beantragen, den Vermieter um Nachlass der Miete bitten oder Kurzarbeit anzeigen. Der Senat hat außerdem am 19. März finanzielle Hilfen für Solo-Selbstständige und Kleinunternehmen beschlossen. Wer...

  • Neukölln
  • 20.03.20
  • 321× gelesen
Wirtschaft

Verordnungen werden von Gewerbetreibenden akzeptiert

Reinickendorf. Die Gewerbetreibenden im Bezirk halten sich offenbar in großer Mehrheit an die vom Senat erlassene „Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin“ mit Einschränkungen und Schließungen. Das Ordnungsamt kontrollierte am 16. März 55 Gaststätten, Wettbüros, Spielotheken, Bordelle und Raucherlokale. Laut dem zuständigen Stadtrat Sebastian Maack (AfD) hielten sich die meisten bereits an die Anordnung, in drei Fällen musste allerdings eine Schließung angeordnet werden. Die...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.03.20
  • 142× gelesen
Soziales

Sponsoren gesucht

Steglitz. In diesem Jahr erhielten die Berliner Schulanfänger zum ersten Mal keine kostenlosen Warnwesten. Grund waren Ungereimtheiten zwischen Senat und Sponsor. Gewerbetreibende aus Zehlendorf reagierten spontan und spendeten die leuchtend gelben Westen für alle Schulanfänger in Zehlendorf. Das sind immerhin 850. Damit auch die 1480 Steglitzer ABC-Schützen auf ihrem Schulweg vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit gut zu sehen sind, startet Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski einen...

  • Steglitz
  • 14.11.19
  • 58× gelesen
Verkehr
Die Sperrung an der Wrangel-, Ecke Cuvrystraße.
  2 Bilder

Sperren vermasseln das Geschäft
Protest und Petition gegen Verkehrshindernisse im Wrangelkiez

Seit August gibt es in der Wrangelstraße zwei Diagonalsperren, um vor allem den Durchgangsverkehr aus dem Gebiet herauszuhalten. Die von der Initiative "Wrangelkiez Autofrei" geforderten und vom Bezirk umgesetzten Hindernisse gefallen aber nicht allen. Ein Gegenbündnis "Wrangelkiez Autofrei? Wir wehren uns" hat in den vergangenen knapp drei Monaten über eine Onlinepetition mehr als 2400 Unterstützer versammelt. Davon waren über 1800 aus Friedrichshain-Kreuzberg. Etwa ein Dutzend von ihnen...

  • Kreuzberg
  • 13.11.19
  • 254× gelesen
  •  1
  •  1
Verkehr
Trotz Verbot parken immer wieder Autos auf dem kleinen Teltower Damm, der als Fußgängerzone ausgewiesen ist.
  2 Bilder

Projekt Fußgängerzone gescheitert
Nach einem halben Jahr wird der kleine Teltower Damm wieder Einbahnstraße

Die Fußgängerzone ist Geschichte. Der sogenannte kleine Teltower Damm soll wieder zur Einbahnstraße werden. Erst vor einem halben Jahr hatten Baustadträtin Maren Schellenberg (Grüne) und Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski (CDU) die Fußgängerzone zwischen Teltower Damm und Postplatz eröffnet. Für Autofahrer galt ein Durchfahrt- und Parkverbot. Stundenweise ausgenommen war der Lieferverkehr. Die Anwohner sollten eine kleine Flaniermeile erhalten, für die Schüler des ...

  • Zehlendorf
  • 17.10.19
  • 343× gelesen
Verkehr
Steine als Platzhalter.

Sondersitzung wegen Steinen
Die BVV und die Findlinge in der Bergmannstraße

Sie sind der jüngste Aufreger beim unendlichen Thema Begegnungszone: Steine, die an der Bergmannstraße auf den abgebauten Parklets-Flächen postiert wurden (wir berichteten). Nun wurde wegen ihnen sogar eine Sondersitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) anberaumt. Die Findlinge sollen dafür sorgen, dass an der Straße nicht sofort wieder Autos parken. Nach Ansicht der CDU stehen sie aber vor allem für eine weitere Eigenmächtigkeit von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne)....

  • Kreuzberg
  • 09.10.19
  • 249× gelesen
Kultur
Auch dieses Jahr wird beim Choriner Straßenfest wieder viel los sein.
  4 Bilder

Auf der Choriner Straße feiern
Fest wird komplett ehrenamtlich organisiert

Das Choriner Kiez- und Straßenfest findet bereits zum 23. Mal statt. Für den 24. August 2019 organisieren Anwohner und Gewerbetreibende dieses nichtkommerzielle Straßenfest. Zwischen Schwedter und Oderberger Straße ist ab 14 Uhr bis Mitternacht ein abwechslungsreiches Programm zu erleben. Mit dabei sind die Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot, die Band „AllesVonUns“, die Indie-Rocker von „Weird Fishes“, Bando Berlin und andere mehr. Außerdem ist ein Gastspiel des Bearpit-Karaokes vom...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.08.19
  • 294× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.