Koordinierungsstelle für Umweltbildung geplant

Treptow-Köpenick. Zur Stärkung der bezirklichen Natur- und Umweltbildungsarbeit ist geplant, eine Koordinierungsstelle aufzubauen.
Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz wird dafür voraussichtlich Haushaltsmittel von maximal 80000 Euro zur Verfügung stellen.
Die Untere Naturschutzbehörde Treptow-Köpenick plant diese Mittel als Zuwendung an eine geeignete Einrichtung im Bezirk weiterzureichen. Ein Förderaufruf dazu ist auf https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/politik-und-verwaltung/aemter/umwelt-und-naturschutzamt/naturschutz/artikel.774292.php veröffentlicht. Umweltbildungseinrichtungen können bis zum 22. Februar entsprechende Projektskizzen einreichen. Im Anschluss an die Skizzenauswahl werden die Antragsunterlagen an den Einreicher versandt, der die bestmögliche Lösung zur Einrichtung der Koordinierungsstelle erwarten lässt. sim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen