Treptow-Köpenick - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Der Neubau der Salvador-Allende-Brücke ist noch lange nicht fertig. Schwierige Bedingungen im Baugrund führen zu Verzögerungen.
5 Bilder

Bauverzögerungen und Lieferengpässe
Die Salvador-Allende-Brücke wird erst im Spätsommer 2022 fertig sein

Die Fertigstellung der neuen Salvador-Allende-Brücke verzögert sich. In den vergangenen Wochen waren mehrere Anwohneranfragen zum Baufortschritt in der Redaktion eingegangen. Die Berliner Woche fragte deshalb bei der zuständigen Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Naturschutz (SenUVK) nach. Vorgesehen ist demnach nun eine Fertigstellung des gesamten Bauvorhabens für den Spätsommer 2022. Ursprünglich war dies bereits für den vergangenen Sommer geplant. Die Gründe sind vielfältig. In diesem...

  • Köpenick
  • 03.12.21
  • 385× gelesen
Die MERO-Halle soll ab 2024 Open-Air-Veranstaltungsort im Spreepark sein, zum Beispiel für verschiedene Ausstellungen und Installationen. So sieht die Visualisierung aus.
2 Bilder

Sicher zum Spreepark kommen
Der Pionierweg wird erneuert und erhält eine neue Beleuchtung / Korrosionsschutz für MERO-Halle

Die Bauarbeiten im und rund um den Spreepark gehen auch im Herbst und Winter weiter. Wie die zuständige Grün Berlin GmbH mitteilte, wird aktuell die Erneuerung des Pionierwegs durchgeführt. Voraussichtlich bis Mai kommenden Jahres soll der 400 Meter lange Weg von der Neuen Krugallee zum Spreepark fertiggestellt sein. Hintergrund der Maßnahme ist das nachhaltige Verkehrskonzept, das für den Spreepark der Zukunft Anwendung findet. Dieses soll die anwohnerfreundliche Erschließung des Areals im...

  • Plänterwald
  • 30.11.21
  • 79× gelesen

Ideen gesucht für den Schmollerplatz

Alt-Treptow. Durch das bezirkliche Stadtentwicklungsamt ist die Erstellung eines Konzeptentwurfs für den Schmollerplatz beauftragt worden. Die Erarbeitung erfolgt in Kooperation mit dem Straßen- und Grünflächenamt und der Sozialraumorientierten Planungskoordinierungsstelle im Rahmen eines Beteiligungsprozesses. Bürger können sich an einer öffentlichen Planungswerksatt am Donnerstag, 25. November, um 19 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum Gérard Philipe, Karl-Kunger-Straße 29/30, einbringen. „Dabei...

  • Alt-Treptow
  • 17.11.21
  • 20× gelesen

Siedlungen der Moderne

Berlin. „Sechs Siedlungen der Berliner Moderne“ heißt ein Buch vom Landesdenkmalamt. In dem Band geht es um die Entwicklungen und Erfahrungen in den Unesco-Welterbestätten. Die Gartenstadt Falkenberg, Siedlung Schillerpark, Großsiedlung Britz, Wohnstadt Carl Legien, Weiße Stadt und Großsiedlung Siemensstadt sind sechs bekannte Siedlungen der Berliner Moderne. Sie wurden 2008 in die Welterbeliste aufgenommen. Die zwischen 1913 und 1934 nach Plänen von Bruno Taut, Walter Gropius, Hugo Häring,...

  • Mitte
  • 16.11.21
  • 83× gelesen

Nächstes Amt vor dem Umzug

Köpenick. Wegen der bevorstehenden Sanierung des Köpenicker Rathauses bereitet das Stadtentwicklungsamt den Umzug an den neuen Standort in der Rudower Chaussee 4 vor. Aus diesem Grund werden noch bis zum 26. November sowie vom 20. Dezember bis 20. Januar keine Bürger- oder Bauberatung, telefonischen und persönlichen Sprechzeiten angeboten. Die gesetzlich vorgegebenen Bearbeitungsfristen sind davon allerdings nicht betroffen. Die Kontaktdaten ändern sich im Rahmen des Umzugs nicht. Das...

  • Treptow-Köpenick
  • 16.11.21
  • 41× gelesen

Spielplatz wird 2022 saniert

Köpenick. Im kommenden Jahr wird der in einer Grünanlage an der Müggelspree gelegene Spielplatz Salvador-Allende-Straße/Uferpromenade saniert. Auf einer Fläche von rund 1500 Quadratmetern sollen Spielbereiche für verschiedene Altersgruppen entstehen. Die Tischtennisplatten und die große Drehscheibe werden bleiben und in die Neugestaltung einbezogen. Auf einer separaten Fläche soll es ein generationsübergreifendes Fitnessangebot für Jugendliche und Erwachsene geben. Die Kosten belaufen sich auf...

  • Köpenick
  • 12.11.21
  • 26× gelesen
Im kommenden Jahr sollen der Marktplatz Friedrichshagen und der Kirchplatz neben der Christophoruskirche umgebaut werden.
2 Bilder

Bezirk wartet auf „annehmbares Angebot“
Der Baubeginn am Markt- und Kirchplatz Friedrichshagen verschiebt sich

Der Umbau des Kirchplatzes und die Teilerneuerung des Marktplatzes Friedrichshagen verzögern sich. Eigentlich sollten die Bauarbeiten im Herbst beginnen. Nun werden sie in Abhängigkeit von der Witterung erst im Frühjahr kommenden Jahres starten. Grund für die Änderungen im Zeitplan: „Nach der öffentlichen Ausschreibung im August ging kein annehmbares Angebot ein und der Prozess muss nun wiederholt werden. Das Straßen- und Grünflächenamt rechnet damit, bis zum Jahresende 2021 eine Firma...

  • Friedrichshagen
  • 09.11.21
  • 73× gelesen
Die meisten der Wohnhäuser befinden sich bereits im Ausbau.
7 Bilder

Wohnraum für mehr als 1000 Menschen
Richtfest am neuen Quartier „Wohnen am Campus“ der Howoge gefeiert

Auf einer Fläche von rund 2,7 Hektar am Rand des Technologieparks Adlershof entsteht das autofreie Quartier „Wohnen am Campus“. Im Juli kommenden Jahres sollen die ersten Mieter einziehen. Für November 2022 plant die Howoge die Fertigstellung des gesamten Projekts. Mehr als 1000 Menschen sollen dort ein Zuhause finden. Vor Kurzem wurde Richtfest gefeiert. Nach Plänen des Architekturbüros „Blocher Partners“ entstehen elf Wohnhäuser, eine Kita für 75 Kinder sowie Einzelhandelsflächen für den...

  • Adlershof
  • 08.11.21
  • 442× gelesen

Keine Einsicht ins Bauaktenarchiv

Köpenick. Vom 15. November bis zum 30. Januar ist keine Einsichtnahmen in die Akten des Bauaktenarchivs Treptow-Köpenick möglich. Grund ist die anstehende Sanierung des Rathauses Köpenick, weswegen alle dort tätigen Mitarbeiter temporär umziehen müssen. Für die Mitarbeiter des Bauaktenarchivs wirkt sich dies dahingehend aus, dass sie vor deutlich mehr zu archivierenden Akten als im regulären Dienstbetrieb stehen. Um das Arbeitsaufkommen bewerkstelligen zu können, finden vorübergehend keine...

  • Köpenick
  • 08.11.21
  • 20× gelesen

Sprechzeiten im Stadtentwicklungsamt fallen aus

Köpenick. Wegen der bevorstehenden Sanierung des Gebäudes bereitet sich das Stadtentwicklungsamt Treptow-Köpenick auf den temporären Umzug aus dem Rathaus Köpenick vor. Deshalb finden vom 25. bis 29. Oktober weder Bürger- oder Bauberatungen noch telefonische oder persönliche Sprechzeiten statt. Lediglich die Bearbeitung fristgebundener Vorgänge wird fortgeführt. Ab dem 1. November sind die Mitarbeiter wieder den regulären Sprechzeiten entsprechend zu erreichen. Erreichbar ist das...

  • Köpenick
  • 14.10.21
  • 34× gelesen
Hinter den Trainerbänken wächst das Unkraut auf den Tribünen. In Zukunft soll das Stadion ausgebaut werden für mehr als 3000 Zuschauer.
6 Bilder

Schöneres Stadion für Freizeitkicker
Willi-Sänger-Sportanlage wird ab dem kommenden Jahr saniert

Ist das noch eine Tribüne oder schon eine Wildblumenwiese? Auf der Willi-Sänger-Sportanlage an der Köpenicker Landstraße wächst hinter den Trainerbänken in Ruhe das Unkraut vor sich hin. Vom Geländer ist die Farbe abgeplatzt. Der Rost hat sich ausgebreitet. Keine Frage, diese Sportanlage benötigt dringend eine Frischzellenkur. Im kommenden Jahr soll die Sanierung beginnen. Um die Tauglichkeit für die Fußball-Regionalliga zu erlangen, müssen nach Abschluss der Bauarbeiten spätestens 2025...

  • Baumschulenweg
  • 13.10.21
  • 155× gelesen
Das frühere Kabelwerk Köpenick verfällt seit rund drei Jahrzehnten. In Zukunft sollen dort 900 Wohnungen entstehen. Das alte Pförtnerhäuschen (links) soll auch in Zukunft erhalten bleiben, genauso wie die beiden Geschossbauten (eines davon im Hintergrund).
17 Bilder

In Zukunft wieder Leben statt Verfall
Das ehemalige Kabelwerk Köpenick liegt seit Jahrzehnten im Dornröschenschlaf / Deutsche Wohnen plant Neubau

Zersplitterte Scheiben, auf dem Dach wachsende Bäume, verrosteter Stacheldraht und Graffiti überall. Das ehemalige Kabelwerk Köpenick ist eine dieser Ruinen, die in Berlin immer seltener zu finden sind. An der Friedrichshagener Straße direkt neben der Salvador-Allende-Brücke erstreckt sich ein riesiges Areal, das seit Jahrzehnten der Natur überlassen wird. Doch damit ist es in wenigen Jahren vorbei. Informationen über die Geschichte des Werks zusammenzutragen, ist nicht mehr so einfach. Auch...

  • Köpenick
  • 12.10.21
  • 2.252× gelesen
  • 1

Gehweg wird komplett erneuert

Baumschulenweg. Noch bis Ende Dezember werden die Bauarbeiten in der Baumschulenstraße dauern. Wie das Straßen- und Grünflächenamt ankündigte, wird der nördliche Gehweg von der Baumschulenstraße/Forsthausallee in Richtung Stadtautobahn bis zum Königsheideweg umfassend erneuert. Fußgänger müssen dort wegen der Vollsperrung für die Dauer der Bauzeit den gegenüberliegenden Gehweg nutzen. Die Kleingärten bleiben zugänglich. PH

  • Baumschulenweg
  • 08.10.21
  • 20× gelesen

Bezirk übergibt fertigen Zirkusort

Altglienicke. Nach dreijähriger Bauzeit hat das Bezirksamt kürzlich die für den Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi in Altglienicke errichteten Gebäude für Hochseilartistik und Rhönradsport übergeben. Mit Sondermitteln aus dem Förderprogramm „Soziale Integration im Quartier“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und einer Zusatzfinanzierung durch den Bezirk wurde der Standort in der Venusstraße 90 deutlich aufgewertet. Seit September 2018 entstanden für insgesamt knapp fünf...

  • Altglienicke
  • 08.10.21
  • 31× gelesen
Der grüne Innenhof an der Orionstraße soll nach Protesten von Bürgern erhalten bleiben. Stadt und Land soll stattdessen auf einer anderen Fläche in der Umgebung neue Wohnungen bauen.

Nachverdichtung ja, aber verträglich
Bezirksamt und Stadt und Land unterzeichnen Letter of Intent

Das Bezirksamt und die städtische Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land haben im September einen Letter of Intent (LOI) für eine „wohngebietsverträgliche Nachverdichtung“ unterzeichnet. Konkret geht es um das Wohngebiet an der Orionstraße nahe dem Plänterwald. Wie die Berliner Woche berichtete, möchte Stadt und Land dort sechs Gebäude mit 95 Wohnungen, davon 47 gefördert, errichten. Zwei der geplanten Gebäude sollten als Querriegel im nördlichen Innenhof zwischen den Bestandsgebäuden Am...

  • Plänterwald
  • 07.10.21
  • 375× gelesen
Das rechte Gebäude an der Glienicker Straße 73 ist seit Langem marode und soll abgerissen werden. Unklar ist noch, wann das passiert.

Eigentümer plant drei Wohnhäuser
Ruine an der Glienicker Straße 73 soll abgerissen werden

Seit inzwischen mehr als 20 Jahren blicken Passanten und Anwohner an der Glienicker Straße in Höhe der Einmündung der Spindlersfelder Straße auf eine Ruine. Weil am Gebäude vor Kurzem ein Gerüst aufgestellt wurde, erkundigte sich der Abgeordnete Stefan Förster (FDP) bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen nach den Hintergründen. Nach Auskunft des Bezirksamts, dessen Informationen Staatssekretärin Wenke Christoph weitergab, soll das Haus abgerissen werden. Allerdings ist ein...

  • Köpenick
  • 05.10.21
  • 339× gelesen

Verkehrsfreigabe spätestens Anfang 2022 geplant
Behelfsbrücken für Elsenbrücke montiert

Voraussichtlich 2028 wird der Ersatzneubau der Elsenbrücke fertig sein. Wie die Senatsverkehrsverwaltung kürzlich mitteilte, ist der Rückbau des südöstlichen Überbaus inzwischen abgeschlossen. In der Woche vom 20. bis 24. September konnten deshalb im Bereich der Wasserstraße zwei teils schon vormontierte Behelfsbrücken aus Stahl zum Lückenschluss eingesetzt werden. Diese neuen Behelfsbrücken sollen nach ihrer Verkehrsfreigabe, die spätestens Anfang 2022 erfolgen soll, für einige Jahre den...

  • Alt-Treptow
  • 27.09.21
  • 79× gelesen

Altbausanierung
Neue Chancen für Immobilien in der Hauptstadt

Wohnungen in Berlin sind nach wie vor sehr begehrt und ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. Dem entsprechend werden die Mieten in der Hauptstadt weiter steigen und der Immobilienmarkt ist gerade in Berlin ein lukratives Feld für Investitionen. Unter diesen Voraussetzungen liegt die Sanierung von Altbauten nahe. Warum werden Immobilien und speziell Altbauten in der Hauptstadt immer beliebter? Berlin ist eine attraktive Stadt, denn sie ist auf ihre einzigartige Weise lebendig und...

  • Adlershof
  • 18.09.21
  • 58× gelesen

Bürgerhauszugang wird barrierefrei

Altglienicke. Der Bezirk hat auf Antrag 610 000 Euro aus dem Vermögen der Parteien und Massenorganisationen der DDR bewilligt bekommen. Mit diesen sogenannten PMO-Mitteln wird ein barrierefreier Zugang zum Bürgersaal des Bürgerhauses Altglienicke an der Ortolfstraße eingerichtet. „Damit kann ein Startpunkt für die im Zuge der Profilierung des Bürgerhauses als Treffpunkt mit hohem Wohlfühlfaktor in Verbindung mit attraktiven und bedarfsgerechten Angeboten notwendigen Umbaumaßnahmen gesetzt...

  • Altglienicke
  • 15.09.21
  • 18× gelesen

Richtfest für OfficeLab-Campus

Adlershof. In einem beachtlichen Tempo von nur neun Monaten konnten die Rohbauarbeiten für den OfficeLab-Campus Adlershof abgeschlossen werden. Der nachhaltige Büroneubau mit rund 26 000 Quadratmetern Mietfläche und 220 Tiefgaragen-Stellplätzen entsteht direkt am S-Bahnhof Adlershof an der Wagner-Régeny-, Ecke Hans-Schmidt-Straße. Am 9. September wurde das Richtfest gefeiert. Die Fertigstellung erfolgt im zweiten Halbjahr 2022, die ersten 5000 Quadratmeter sind bereits ab Juli 2022...

  • Adlershof
  • 12.09.21
  • 36× gelesen

Grundstein für neue Kita gelegt

Rahnsdorf. Gemeinsam mit Bürgermeister Oliver Igel (SPD) hat die Fröbel Bildung und Erziehung gGmbH am 7. September den Grundstein für einen neuen Kindergarten gelegt. Die Einrichtung mit 105 Betreuungsplätzen entsteht bis Sommer 2022 am Abendseglersteig 78 und ist bereits die fünfte des Trägers in Treptow-Köpenick. „Mit seinem naturpädagogischen und an Nachhaltigkeit orientierten Profil passt er bestens zur naturnahen Lage am Dämeritzsee und zu den Bildungswünschen vieler Familien“, teilte...

  • Rahnsdorf
  • 08.09.21
  • 48× gelesen
Karsten Göwecke, Ständiger Vertreter des Landesbranddirektors, Innensenator Andreas Geisel und BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss beim Spatenstich.
5 Bilder

Moderne Wache ab Ende 2022
Spatenstich für den Neubau der Freiwilligen Feuerwehr Schmöckwitz erfolgt

Nach zweijähriger Planungszeit ist jetzt der Startschuss für den Neubau der Freiwilligen Feuerwehr Schmöckwitz gefallen. Der Standort in der Godbersenstraße 31 wird bis Dezember 2022 fertiggestellt. Dafür stehen 6,1 Millionen Euro aus dem Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Nachhaltigkeitsfonds (SIWANA) zur Verfügung. „Heute setzen wir einen weiteren Meilenstein für eine moderne Berliner Feuerwehr. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schmöckwitz blicken...

  • Schmöckwitz
  • 05.09.21
  • 179× gelesen

Fahrbahn im Marienwerder Weg wird erneuert

Friedrichshagen. Das Straßen- und Grünflächenamt erneuert noch bis zum 22. Oktober die Fahrbahn im Marienwerder Weg. Regenwasser soll dort zukünftig besser versickern. Während der Bauarbeiten ist die Straße vollständig gesperrt. Nur Fußgänger können noch passieren. PH

  • Friedrichshagen
  • 04.09.21
  • 17× gelesen
Ansicht des neu eröffneten Bürocampus.

Bürocampus fertiggestellt
Brain Box Berlin am Eisenhutweg offiziell eingeweiht

Nach genau drei Jahren Bauzeit fanden am 25. August die offizielle Einweihung der Brain Box Berlin sowie das Pre-Opening des neuen Wandel Restaurants statt. Nach Fertigstellung des 25 000 Quadratmeter großen Bürocampus am Eisenhutweg finden nun die Ausbauarbeiten statt. Nach und nach wird der Bürocampus belebt, denn 85 Prozent der Flächen sind bereits vermietet. Die kleine Einweihungsfeier gab allen neuen Mietern und Projektbeteiligten die Möglichkeit zum Austausch und Kennenlernen, um in...

  • Adlershof
  • 03.09.21
  • 132× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.