Treptow-Köpenick - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Die Arbeiten der Wasserbetriebe sollen jetzt bis Mitte Dezember dauern.

Bauarbeiten dauern noch länger
Auch in Wendenschloß kommt es zu Verzögerungen

Vor Kurzem berichtete die Berliner Woche von der Verzögerung der Reparaturarbeiten nach einem Rohrbruch in der Seelenbinderstraße. Nun wurde bekannt: Auch Anlieger und Nutzer der Wendenschloßstraße müssen noch länger auf die Fertigstellung warten. Die BVG hat einen großen Teil der geplanten Gleisbauarbeiten erledigt und eine Bauweiche eingebaut. Dadurch können die Straßenbahnen der Linie 62 vom S-Bahnhof Mahlsdorf wieder bis zum Lienhardweg fahren. Nur auf dem restlichen Stück bis zur...

  • Köpenick
  • 10.10.19
  • 598× gelesen
Das Schulgebäude an der Willi-Sänger-Straße wird für 3,8 Millionen Euro komplett saniert.

Bezirk poliert seine Schulen auf
Herbstferien werden verstärkt für Bauarbeiten genutzt

Die Herbstferien nutzt der Bezirk für länger geplante Sanierungsarbeiten an den Schulen. Während Kinder und Lehrer in den Ferien sind, herrscht in mehreren Schulgebäuden rege Betriebsamkeit. Jetzt werden auch Arbeiten ausgeführt, die mit dem Schulbetrieb nicht kompatibel wären. Die Arbeiten reichen von der energetischen Gebäudesanierung über die Ertüchtigung von Elektroanlagen und den Neubau der Außenanlagen bis zur Herstellung der Barrierefreiheit. Einige Schulen wie die Filiale der...

  • Treptow-Köpenick
  • 10.10.19
  • 239× gelesen
Das Wasser hat schon einen Teil des Uferstreifens vor dem Schloss abgetragen.
3 Bilder

Die Dahme nagt an der Schlossinsel
Seit Jahren gibt es ein Loch in der Ufermauer

Seit ein paar Wochen liegt ein rot-weißes Absperrband an der Dahme vor Schloss Köpenick. Grund ist ein Schaden an der Ufermauer. Auf mehreren Metern Länge fehlt hier schon seit Jahren die Uferwand. Das Wasser der Dahme hat bereits ein Loch in den Uferstreifen vor dem Schloss gerissen. Nachdem sich Spaziergänger beschwert hatten, nahm der Hausmeister von Schloss Köpenick die provisorische Absperrung vor. Wann der Schaden repariert wird, ist noch nicht klar. Denn die Verhältnisse im...

  • Köpenick
  • 02.10.19
  • 199× gelesen

Sperrungen im östlichen S-Bahnverkehr

Lichtenberg. Aufgrund von Ausweitungen der Bauarbeiten im Zuge der Inbetriebnahme eines elektronischen Stellwerks und der Umstellung auf moderne Zugsicherungstechnik kommt es auf mehreren S-Bahnlinien zu Sperrungen. Sie gelten ab dem 4. Oktober um 4 Uhr morgens und dauern bis 14. November 1.30 Uhr. Betroffen sind die S7 zwischen Ahrensfelde und Nöldnerplatz, S75 zwischen Wartenberg und Ostbahnhof und die S5 zwischen Wuhletal und Ostkreuz. Der Abschnitt auf der S5 soll am 12. November, der auf...

  • Lichtenberg
  • 01.10.19
  • 79× gelesen
Beim Rohrbruch Ende August wurden Gleis, Straße und Leitungen stark beschädigt.

Sperrung noch bis Ende Januar 2020
Seelenbinderstraße bleibt weiter Baustelle

Das ist für Anlieger und Nutzer eine ganz schlechte Nachricht. Die der Seelenbinderstraße bleibt weiter gesperrt. Die Schäden durch den Bruch einer Wasserleitung am 29. August sind noch größer als erwartet. „Das ausgeströmte Wasser hat auch an der Schmutz- und der Regenwasserkanalisation, an den Straßenbahngleisen und an der Straße erhebliche Schäden hervorgerufen, sodass umfangreichere Erneuerungsarbeiten notwendig werden. Zudem legen wir die Trinkwasserleitung in eine neue Trasse, die...

  • Köpenick
  • 01.10.19
  • 538× gelesen

Zwei Wochen für Kreuzungsumbau

Adlershof. Vom 7. bis 22. Oktober wird der Kreuzungsbereich Adlergestell/Glienicker Weg/Köpenicker Straße umgebaut. Dabei soll der Stauraum vor der Kreuzung im Adlergestell in Richtung Innenstadt neu geordnet und dem tatsächlichen Verkehrsfluss angepasst werden. Aus der bisherigen Mischspur rechts/geradeaus wird ein reiner Rechtsabbieger in den Glienicker Weg und der zweite Linksabbieger in die Köpenicker Straße wird zur Geradeausspur. Dafür wird der Stauraum des verbleibenden Linksabbiegers...

  • Adlershof
  • 01.10.19
  • 338× gelesen

Weiter verkürzte Sprechzeiten

Köpenick. Die verkürzten Sprechzeiten im Stadtentwicklungsamt im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, gelten vorerst bis Dezember weiter. Grund ist immer noch fehlendes Personal. Die Regelung gilt für die Bereiche Bau- und Wohnungsaufsicht und Untere Denkmalschutzbehörde. Sprechzeit ist nur alle zwei Wochen, und zwar dienstags von 9 bis 12 und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Im Oktober finden die Sprechstunden zu den genannten Zeiten am 8., 10., 22. und 24. Oktober statt. Außerhalb der...

  • Treptow-Köpenick
  • 30.09.19
  • 46× gelesen

Richtfest für neuen Büroturm

Adlershof. Bürgermeister Oliver Igel war Ehrengast beim Richtfest für den Tower B 5 der Immobilien Experten AG. Der 25 Meter hohe Büroturm soll im Frühjahr 2020 fertig sein. Er schließt das 2010 auf dem 55 000 Quadratmeter großen Grundstück begonnene Projekt „Am Oktogon“ ab. Im Neubau finden auf 3600 Quadratmetern Nutzfläche flexibel einteilbare Büros Platz. Er ist bereits für das US-Nachhaltigkeitszertifikat Leed Gold angemeldet. RD

  • Adlershof
  • 25.09.19
  • 135× gelesen
Das Studentendorf Eichbuschallee soll jetzt erst 2021 fertig werden.

Millionenschaden für die Howoge
Studentendorf Eichbuschallee konnte vorerst nicht erweitert werden

Vor zwei Jahren hatte die Berliner Woche vom Kauf des Studentendorfs Eichbuschallee durch die kommunale Wohnungsgesellschaft Howoge berichtet. Nun wurde bekannt, dass die seinerzeit geplante Erweiterung vorerst gescheitert ist. Öffentlich gemacht hat das das betroffene Unternehmen selbst. Eigentlich sollte die 2017 von einem privaten Projektentwickler übernommene Wohnanlage aus stählernen Containern mit 110 Appartements bis 2018 um weitere 260 Appartements erweitert werden. Die wurden bisher...

  • Plänterwald
  • 25.09.19
  • 148× gelesen
Die historischen Maschinenhäuser des alten Wasserwerks Friedrichshagen stehen unter Denkmalschutz.
3 Bilder

Frischzellenkur für das Wasserwerk
Dacherneuerung für Museumsbauten kostet 1,5 Millionen Euro

Seit 1893 stehen zwischen Müggelseedamm und Fürstenwalder Damm zahlreiche Bauten in märkischer Backsteinarchitektur. In jenem Jahr nahm das Wasserwerk Müggelsee den Betrieb auf. Obwohl seit Jahrzehnten Berlins Trinkwasser aus modernen Anlagen gleich nebenan kommt, werden die über 100 Jahre alten Bauten erhalten. Die gesamte Anlage steht mit der technischen Ausstattung unter Denkmalschutz. In einem der Maschinenhäuser wurde bereits zu DDR-Zeiten das Museum im Wasserwerk eingerichtet, weitere...

  • Friedrichshagen
  • 23.09.19
  • 134× gelesen

Wendenschloßstr. Baumaßnahmen
Weiter geht der Spasssssssssssss in der Wendenschloßstr.

So richtig konnte ich es ja nicht glauben, dass die Wendenschloßstr. zum 16.9. fertig sein sollte. Und mein Vertrauen in die "Baukünste"  wurden nicht enttäuscht. Wieder wurde lapidar ein neues Datum auf die Schilder geklebt und der Bauspassss mal eben um zarte 3 Monate!? verlängert. Information an die Bewohner? keiner kann sich erinnern...Scheiß egal die tausend... Menschen, die weiter gequält werden, sei es mit mühevollem Umsteigen oder Tag und Nacht Buslärm...und leid tun mir auch die...

  • Köpenick
  • 20.09.19
  • 188× gelesen
  •  1
  •  1
Das Gebäude am Eisenhutweg ist bereits im Rohbau fertig, der Innenausbau hat begonnen.
2 Bilder

Richtfest für Brain Box Berlin
Am Eisenhutweg ging Mitte September der Richtkranz hoch

Nur sechseinhalb Monate nach der Grundsteinlegung schwebte am 13. September im Beisein von Vertretern aus Politik und Wirtschaft der Richtkranz über das 400 Meter lange Gebäudeensemble von Brain Box Berlin. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Hochbauphase nach gut einem halben Jahr planmäßig und störungsfrei abgeschlossen haben. Das ist ein wichtiger Meilenstein, zu dem in besonderem Maße die sehr gute Zusammenarbeit aller Beteiligten beigetragen hat. Nach der Fertigstellung bis Mitte 2020...

  • Adlershof
  • 18.09.19
  • 208× gelesen

Fußweg in der Altstadt gesperrt

Köpenick. Der Fußweg zwischen Kirch- und Lüdersstraße in der Köpenicker Altstadt muss in den nächsten Wochen zeitweise gesperrt werden. Grund sind Sanierungsarbeiten am Spielplatz Kirchstraße 3. Bis Anfang Dezember sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, dann ist der Weg dauerhaft wieder frei. RD

  • Köpenick
  • 11.09.19
  • 72× gelesen
Das zum Rohbau zurück gebaute ehemalige Gaststättengebäude in der Wuhlheide.
3 Bilder

Was wird aus der Bauruine?
Vor zehn Jahren scheiterten Pläne für eine Jugendherberge in der Wuhlheide

Nach wie vor steht nur wenige Schritte vom FEZ-Palast entfernt eine Ruine in der Wuhlheide. Der entkernte Stahlskelettbau war bis zum Ende der DDR eine Konsum-Gaststätte. Vor zehn Jahren wurde dort in Anwesenheit der damaligen Bürgermeisterin Gabriele Schöttler (SPD) der Grundstein für den Bau einer Jugendherberge gelegt. Danach wurde es ruhig um das Projekt, bis heute steht der Betonbau entkernt in der Wuhlheide. Denn schon wenige Wochen nach dem pressewirksamen Baustart war das Projekt...

  • Oberschöneweide
  • 05.09.19
  • 2.790× gelesen
Auf der Brache einer früheren Gärtnerei am Bohnsdorfer Weg soll in den nächsten Jahren ein neues Wohnquartier entstehen.

Gärtnerei wird zum Wohnquartier
Anwohner und Geflüchtete sollen am Bohnsdorfer Weg zu Nachbarn werden

Ganz Berlin, auch der Bezirk Treptow-Köpenick, wächst. Vom Senat hat das Wohnungsunternehmen degewo den Auftrag, neuen Wohnraum zu schaffen. Jetzt entwickelt die degewo zusammen mit dem Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten ein integratives Quartier in Altglienicke. Bis zum Jahr 2026 wird die degewo ihre Bestände um 22 000 Wohnungen erweitern, durch Neubau und Ankauf. Auch in Treptow-Köpenick gibt es mehrere Bauvorhaben, die bereits fertiggestellt, im Bau oder in der Planung sind. Um...

  • Altglienicke
  • 22.08.19
  • 669× gelesen
Immer wieder geht im Bezirk der Richtkranz über künftigen Wohnbauten - hier die "Johannisgärten" - hoch.
2 Bilder

Spitzenreiter in Sachen Neubau
Von Januar bis Juni hat der Bezirk Genehmigungen für über 2500 Wohnungen erteilt

Ende Juni ging in der Straße am Flugplatz wieder mal ein Richtkranz hoch. Hier errichtet das kommunale Wohnungsunternehmen Howoge 300 bezahlbare Wohnungen. Damit überhaupt gebaut werden kann, ist in den Amtsstuben des Bezirksamts viel Arbeit nötig. Der Bezirk Treptow-Köpenick war im ersten Halbjahr 2019 berlinweit Spitzenreiter bei den erteilten Baugenehmigungen im Bereich Wohnungsbau. Hier wurde der Neubau von 2526 Wohnungen genehmigt, dass sind 22 Prozent aller in diesem Zeitraum in Berlin...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.08.19
  • 349× gelesen

Die Merkurstraße wird gesperrt

Bohnsdorf. Wegen Straßenbauarbeiten kommt es in der Merkurstraße zu Beeinträchtigungen. Ab 26. August wird sie zwischen Schulzendorfer und Schillerstraße gesperrt. Grund sind Arbeiten an Fahrbahn und Gehweg, wie das Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks mitteilt. Bis 30. September sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. RD

  • Bohnsdorf
  • 20.08.19
  • 29× gelesen

Spreeuferweg wird gesperrt

Baumschulenweg. Der Spreeuferweg am Plänterwald ist in einem schlechten Zustand. Deshalb wird der Bereich zwischen Baumschulenstraße und Eierhäuschen jetzt saniert. Dafür wird die Asphaltdecke durch einen Tennenbelag ersetzt. Die Randeinfassung wird ebenfalls erneuert. Die Arbeiten beginnen am 2. September und sollen Ende November beendet sein. Während der Bauarbeiten wird der Weg komplett gesperrt, die Fähre nach Oberschöneweide ist von der Baumschulenstraße aus über die Kiehnwerderallee zu...

  • Baumschulenweg
  • 20.08.19
  • 84× gelesen

Spielplatz wird erneuert

Oberschöneweide. Ab dem 16. Spetember wird der Spielplatz in der Deulstraße saniert. Geplant ist die Baufertigstellung bis zum 1. Dezember. Die Sandspielbereiche werden überarbeitet und mit neuen Geräten ausgestattet. Gebaut werden ein Rutschenturm mit Balancier- und Motorikparcours, Sandspiel und Ferderwipper, eine Ruhezone mit Kletter-, Sitz- und Balanciermöglichkeit, eine Seilbahn, eine Schaukelkombination und eine große Dschungelschaukel. Auf einer Teilfläche entsteht ein Wasserspielplatz...

  • Oberschöneweide
  • 19.08.19
  • 168× gelesen

Zugang zum Park erneuert

Köpenick. Der Zugang zum „Platz des 23. April“ (Mecklenburger Dorf) wird durch den Bezirk erneuert. Das betrifft den Abgang von der Friedrichshagener Straße, der am Erpearm entlang führt. Die Arbeiten dauern bis Ende September. Bis dahin ist der Zugang zur Grünanlage nur von der Bahnhofstraße aus möglich. RD

  • Köpenick
  • 16.08.19
  • 55× gelesen
Der Abriss des ersten Obergeschosses war durch die Genehmigung nicht gedeckt.

Regattastraße wieder befahrbar
Teilabriss des Gesellschaftshauses war notwendig

Nach dem Teilabriss der bei einem Brand beschädigten Gaststätte „Gesellschaftshaus“ ist die Regattastraße wieder befahrbar, nur der Fußweg vor der Ruine bleibt gesperrt. Außerdem hat der Bezirk mitgeteilt, dass die Untere Denkmalschutzbehörde festgestellt hat, dass das Handeln des örtlichen Bauleiters fachlich angemessen und berechtigt war. Grünauer hatten am 5. August die Polizei gerufen, als Bauarbeiter über die Genehmigung des Bezirks hinaus auch die gesamte Fensterfront des ersten...

  • Grünau
  • 15.08.19
  • 224× gelesen
Bis mindestens Mitte September bleibt die Brücke wegen der Fahrbahnerneuerung für Kraftfahrzeuge gesperrt.
2 Bilder

Stau durch Brückenbau
Fahrbahnbelag der Britzer-Allee-Brücke wird bis Oktober erneuert

Im Bereich Baumschulen- und Späthstraße kommt es trotz Fertigstellung des Knotens an der Sonnenallee auch weiter zum Stau. Grund ist die Sperrung der Chris-Gueffroy-Allee. Und die wurde vom Wasser- und Schifffahrtsamt Berlin veranlasst. Die Bundesbehörde lässt nämlich seit Anfang August den Fahrbahnbelag der Britzer-Allee-Brücke erneuern. Die Stahlbrücke wurde 1994 errichtet, um eine durch den Mauerbau unterbrochene Verbindung zwischen Britz und Baumschulenweg wieder herzustellen. Die 40...

  • Baumschulenweg
  • 14.08.19
  • 249× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 451× gelesen
Mit einem Greifer wird das erste Obegeschoss abgerissen. Teile sollten eigentlich erhalten bleiben.
3 Bilder

Gesellschaftshaus ist verloren
Bei Abbrucharbeiten wurden Festlegungen der Denkmalschutzbehörde ignoriert

Eine rund 100 Jahre alte Grünauer Gaststätte ist jetzt Geschichte. Beim vom Bezirk genehmigten Teilabriss an der Brandruine des Gesellschaftshauses gingen die Bauleute deutlich über das genehmigte Maß hinaus. Bereits am 23. Juli, wenige Tage nach dem Brand, bei dem ein Teil der Gaststätte stark beschädigt wurde, hatte die Untere Denkmalschutzbehörde des Bezirks einen Teilrückbau genehmigt. Darin war festgelegt worden, welche Gebäudeteile erhalten werden müssen. Unter anderem, dass die...

  • Grünau
  • 07.08.19
  • 366× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.