Flüchtlinge bleiben länger

Treptow-Köpenick. Ursprünglich waren Flüchtlingsunterkünfte wie Containerbauten und Tempohomes im Rahmen eines Sonderbaurechts nur für drei Jahre genehmigt worden. Im Juni 2019 hatte der Senat beschlossen, einen Teil der Unterkünfte auch über die ursprünglich geplante Laufzeit zu nutzen. Dafür ist aber eine Baugenehmigung notwendig. Im Bezirk betrifft das zwei Unterkünfte. So soll der Containerstandort Alfred-Randt-Straße möglichst bis zur Fertigstellung der Flüchtlingsunterkunft an der Salvador-Allende-Straße betrieben werden. Danach ist der Bau einer Schulsporthalle geplant. Nach einem Brand im September 2019 sind hier noch rund 200 Plätze vorhanden. Für das Tempohome am Quittenweg in Altglienicke laufen derzeit noch Gespräche. Hier strebt das Land Berlin eine Weiternutzung bis Ende 2020 an. RD

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.