Schulneubau neben Eisstadion
Am früheren Grenzübergang Chausseestraße entsteht erste Neubauschule

Der MEB an der Boyenstraße ist bereits in Betrieb. 2022 eröffnet eine neue Schule, die derzeit an der Chausseestraße gebaut wird.
  • Der MEB an der Boyenstraße ist bereits in Betrieb. 2022 eröffnet eine neue Schule, die derzeit an der Chausseestraße gebaut wird.
  • Foto: Dirk Jericho
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) und Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) haben am 8. August gemeinsam mit Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) den Grundstein für Mittes erste Neubauschule gelegt.

Seit 2017 steht an der Ecke Chaussee- und Boyenstraße bereits ein sogenannter Modularer Ergänzungsbau (MEB). Der orange Fertigbau mit 16 Unterrichtsräumen ist der erste Bauabschnitt der zukünftigen Europaschule. Nachdem der Modulbau im Schuljahr 2018/19 wegen Baupfusch wieder gesperrt werden musste, sind im August Schulanfänger in die 48. Grundschule, wie die Neugründung offiziell heißt, gezogen.

Bis Ende 2021 baut die Senatsverwaltung an der Chausseestraße im zweiten und dritten Bauabschnitt einen richtigen Schulneubau. Die vierzügige Grundschule bietet Platz für 576 Schüler. Für den Schulsport wird auf dem Grundstück eine neue Sporthalle gebaut, die in drei Hallenbereiche geteilt werden kann. Sie soll auch dem Vereinssport zur Verfügung stehen. Die ersten Schüler werden im zweiten Halbjahr 2022 ihre Klassenzimmer beziehen.

Der Schulneubau nach den Plänen des Büros Numrich Albrecht Klumpp Architekten ist der erste nach der Wende im Bezirk. In den kommenden Jahren werden etliche weitere im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive errichtet. „Mit der neuen Schule sichern wir die Schulplatzversorgung der Europacity, eines von 16 neuen Stadtquartieren, die Berlin derzeit baut und plant“, so Lompscher.

Der Bau an der Chausseestraße wurde wegen der Europacity dringend notwendig, die entlang der Heidestraße aus dem Boden gestampft wird. Insgesamt werden in den kommenden Jahren 5500 Wohnungen gebaut. „Früher war hier Grenzgebiet, heute boomt diese Ecke von Berlin mit der Europacity nebenan, mit dem BND-Hauptquartier und den beiden Bundesministerien“, so Scheeres. Die neue Grundschule soll alles haben, „was moderne Pädagogik braucht“, sagt Scheeres. Es wird Lernwerkstätten geben, WLAN und Whiteboards „und was den Schulchor bestimmt besonders freut – extra Musikräume“, so Scheeres. „Gemeinsam mit dem Erika-Heß-Eisstadion und dem Fußballstadion entsteht hier eine gelungene Kombination aus Schule, Sport und Freizeit“, meint Bürgermeister Stephan von Dassel.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.