Zufrieden mit dem Leben im Alter?
Über 1600 Senioren machen bei der großen Befragung des Sozialamts Mitte mit

Die Studie des Gesundheitsamts war erfolgreich. Wie der zuständige Stadtrat Ephraim Gothe (SPD) mitteilt, haben mit über 1600 Senioren mehr als doppelt so viele wie erhofft den Fragenkatalog beantwortet.

Fühlen Sie sich manchmal niedergeschlagen? Wie oft surfen Sie im Internet? Wie oft gehen Sie ins Konzert oder zu Freunden? Wie häufig haben Sie Kontakt zu ihren Kindern, Nachbarn, zur Apothekerin? Können Sie sich freuen wie früher? Wie oft trinken Sie Alkohol? Wie schätzen Sie die ärztliche Versorgung in Ihrer Wohngegend ein?

Diese und viele weitere Fragen hat das Sozialamt in den letzten Monaten an Senioren geschickt. Rund 7000 zufällig ausgewählte über 60-jährige Bewohner des Bezirks wurden gebeten, den 13-seitigen Fragenkatalog zu beantworten. Mit der LISA-Studie wollen die Fachämter Erkenntnisse über die Lebensqualität, Interessen und Selbstständigkeit im Alter (LISA) gewinnen, um die Angebote besser planen zu können.

Die Befragung beinhaltet eine Bestandsaufnahme der gesundheitlichen und sozialen Situation und soll eine fundierte Datenbasis für die Arbeit in allen bezirklichen Ämtern bilden. Der Fragebogen wurde im Bezirksamt unter Beteiligung der Fachämter, weiterer Akteure im Bezirk sowie der Seniorenvertretung entwickelt.

Gesundheitsstadtrat Ephraim Gothe freut sich, dass so viele mitgemacht und die Fragebögen zurückgeschickt haben. „Neben den Fragebögen bekamen wir auch durch unsere Hotline sehr viel Feedback von den angesprochenen Menschen“. Insgesamt haben über 1600 Senioren den Fragebogen ausgefüllt und damit das Minimalziel von 650 Leuten übertroffen. Die Antworten jetzt ausgewertet.

Und umsonst war das Ankreuzen auch nicht. Unter den Teilnehmern wurden etliche Preise verlost. Den Hauptpreis, einen Reisegutschein über 1050 Euro, hat Herr Wegner aus Gesundbrunnen gewonnen. Eine der Dampferfahrten ging an Herrn Beyer. Die beiden haben die Preise persönlich von Elisabeth Graff, Vorsitzende der bezirklichen Seniorenvertretung, und Jeffrey Butler vom Gesundheitsamt entgegengenommen. Sponsoren waren das Grips-Theater, das Tipi am Kanzleramt, die Berlin Volleys, die Berliner Sparkasse, die Stern- und Kreisfahrtgesellschaft, Hertha BSC, das Naturkundemuseum, die Galleries Lafayette, die Mall of Berlin, das City-Kino Wedding und der Weihnachtszauber Gendarmenmarkt.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.