Begegnungen mit der Kunst
Marco Flierl zeigt "40 Jahre Bronzeguss" in der Galerie der "Panther ART Foundry"

Metallbildhauer Marco Flierl steht im Hof an der Friesickestraße 17. Hier sind einige der von ihm geschaffenen Skulpturen zu sehen. Seit 40 Jahren arbeitet er nun schon mit Bronze. Aus diesem Anlass eröffnet er eine neue Ausstellung.
4Bilder
  • Metallbildhauer Marco Flierl steht im Hof an der Friesickestraße 17. Hier sind einige der von ihm geschaffenen Skulpturen zu sehen. Seit 40 Jahren arbeitet er nun schon mit Bronze. Aus diesem Anlass eröffnet er eine neue Ausstellung.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Simone Gogol-Grützner

Der Metallbildhauer Marco Flierl hat in den vergangenen Monaten das Gebäudeensemble an der Friesickestraße 17 umstrukturiert.

Er möchte es als einen Ort für Begegnungen mit Kunst etablieren. Dieser Neustart wird am 18. September ab 16 Uhr mit einem Hoffest gefeiert. Dabei wird die neue Galerie der „Panther ART Foundry“ mit der Ausstellung „40 Jahre Bronzeguss“ eingeweiht.

Für die neue Galerie ließ Marco Flierl eigens einen Zugang direkt von der Friesickestraße anlegen. „Bisher kam man nur über den Hof in dieses Gebäude“, erklärt er. „Mit dem neuen Eingang wird die Galerie von der Straße aus sichtbarer.“

Die 40 Jahre Bronzeguss, die der ersten Ausstellung in der neuen Galerie ihren Namen geben, beziehen sich auf Marco Flierl. Genau so lange ist er diesem verbunden. Dass der 57-Jährige einmal ein bekannter Metall-Bildhauer werden würde, war zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn allerdings noch nicht abzusehen. Er wollte eigentlich Metallrestaurator werden. Dazu musste man vorher einen Metallberuf erlernen. So wurde er zunächst Ziseleur, arbeitete dann in der Bildgießerei Seiler in Schöneiche. Nach der Lehre qualifizierte sich Flierl zum Kunstformer und Kunstgießer.

Im Abendstudium zum Bildhauer

Auf dem Grundstück seiner Mutter machte sich Marco Flierl schon zu DDR-Zeiten mehr oder weniger selbstständig. Er goss Kunstwerke anderer Künstler. „Wer zu DDR-Zeiten als Bildhauer offiziell etwas gießen wollte, musste fast so lange wie auf einen Trabi warten“, erinnert er sich. Dass Flierl diese Dienstleistung anbot, sprach sich in Künstlerkreisen rasch herum. „Ich hatte immer gut zu tun“, erinnert er sich.

Im Abendstudium an der Kunsthochschule ließ sich Marco Flierl dann selbst zum Bildhauer ausbilden, wurde noch zu DDR-Zeiten in den Verband der Bildenden Künstler aufgenommen und nach der Wende in den BBK Berufsverband Bildender Künstler übernommen. An der Schliemannstraße 30 gründete er 1992, zunächst mit seinem Bruder zusammen, die Kunstgießerei Flierl. Dort goss er dann nicht nur eigene Kunstwerke, sondern auch weiterhin unzählige Arbeiten anderer Künstler. Zu diesen zählen fast alle renommierten Bildhauer aus der Region Berlin-Brandenburg.

Im Jahre 2006 zog Marco Flierl mit seinem Atelier und der Kunstgießerei an die Friesickestraße 17 um. An diesem Standort hatte seit 1886 die Eisengießerei Behr ihren Sitz. Nachdem diese umgezogen war, ließ Flierl den Gebäudekomplex umbauen. In den vergangenen Jahren widmete sich Marco Flierl schwerpunktmäßig der künstlerischen Arbeit. Die Leitung der Kunstgießerei übergab er 2015 in andere Hände. Er schuf viele kleine und größere Plastiken, die er in Ausstellungen, zum Beispiel in Salzburg, Havanna, auf Sylt, in Halle, in Hamburg und immer wieder in Berlin zeigte. Außerdem organisierte er Symposien mit kubanischen und europäischen Bildhauern.

Kulturelle Standort zum Thema Kunstguss

Seit die bisherige Kunstgießerei die Werkstatträume Richtung Adlershof verlassen hat, strukturiert Marco Flierl den Standort um. Ein Bestandteil dieser neuen Struktur ist die Galerie, in deren erster Ausstellung Skulpturen, Malerei, Tapisserien und Grafiken von Hans Scheib, Alberto Lescay, Alejandro Lescay, Ingeborg Flierl, Piotr Kowalski, Moreen Vogel, Frieder Sailer, Marco Flierl und Wilfried Fitzenreiter zu sehen sind. Zur Eröffnung spricht Dr. Martin Fitzenreiter, für eine musikalische Umrahmung sorgt das Berlin-Jazz-Quartett. Nach der Eröffnung ist die Ausstellung dienstags und mittwochs von 9 bis 15 Uhr sowie donnerstags und freitags von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Zu besichtigen ist sie außerdem nach Vereinbarung per E-Mail an post@panther-art-foundry.de oder unter der Telefonnummer 92 37 32 15.

Neben der Galerie werden an der Friesickestraße 17 auch weiterhin Kunstwerke gegossen. Angeboten wird, dass auch Laien in einem Workshop eigene Plastiken modellieren und Skulpturen bis zu 30 Zentimeter Höhe gießen. „Mein Ziel ist es, hier einen kulturellen Standort rund um das Thema Kunstguss zu etablieren“, sagt Marco Flierl.

Weitere Informationen: http://panther-art-foundry.de/.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

53 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 95× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Optic Hair beherrscht sein Handwerk
Mit einer Haarpigmentierung in Berlin bei Optic Hair erreichen Sie einen natürlich aussehenden Stoppel-Effekt auf Ihrer Kopfhaut

Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 89× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 112× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 140× gelesen
  • 1
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 379× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 175× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.