Bogen bauen und Essenzen mixen

Aus Kräutern stellen die Kinder Essenzen her.
3Bilder
  • Aus Kräutern stellen die Kinder Essenzen her.
  • Foto: Berliner Kinderhilfe Schutzengel
  • hochgeladen von Ulrike Martin

Nikolassee. „In den Sommerferien ins Mittelalter reisen“ heißt ein gemeinsames Projekt des Museumsdorfs Düppel, der Berliner Kinderhilfe Schutzengel und des Heimatvereins Teltow. Mädchen und Jungen aus einkommensschachen Familien, die nicht in den Urlaub fahren können, nehmen daran teil.

Jeweils 20 Schulkinder im Alter von zehn bis 16 Jahren haben an je fünf Tagen Gelegenheit, im Museumsdorf das Mittelalter mit allen Sinnen zu erleben. „Sie sind total begeistert von dem Projekt“, erzählt Bianca Sommerfeld von den Schutzengeln. "Besonders gut gefällt ihnen, dass sie die alten Zeiten so spielerisch erfahren.“

Die Kinder bauen Bogen und lernen, damit zu schießen, sie graben Artefakte und Fossilien aus und dokumentieren ihre Funde, sie stellen Papier her und spinnen Wolle, sie pressen Apfelsaft, backen Brot und üben sich in der Kunst des Feuermachens.

„Beim Kräutersammeln konnten wir gleich deren Heilwirkung ausprobieren“, erklärt Sommerfeld. „Ein Kind kam in Kontakt mit Brennnesseln. Wir haben dann Springkraut zwischen den Fingern verrieben und den Saft auf die brennende Stelle getupft. Die Schmerzen waren sofort weg.“

Neben der Praxis geht es in dem Projekt auch darum, wie die Menschen im Mittelalter gelebt haben, welche Werkzeuge sie benutzt haben oder was es zu essen gab und wie es gekocht wurde. Allerdings gibt es keine langweiligen Vorträge, alles wird spielerisch vermittelt.

Ihre Erlebnisse und Erkenntnisse verarbeiten die Jungen und Mädchen in der „MuseobilBOX“, einem Museum im Mini-Format. Die Boxen werden am letzten Projekttag, Freitag, 21. August, in einer kleinen Ausstellung den Eltern, Freunden und Betreuern der jungen Forscher präsentiert. Im Anschluss daran können sie mit nach Hause genommen werden.

Das kulturelle Ferien-Programm hat die Kinderhilfe Schutzengel mit ihren Kooperationspartnern erstmalig organisiert. Gefördert wird die Aktion vom Projekt MuseobilBOX des Bundesverbandes Museumspädagogik im Rahmen des Bundesprogramms „Kultur macht stark“. uma

Mehr zur Berliner Kinderhilfe Schutzengel: www.berliner-schutzengel.de.
Autor:

Ulrike Martin aus Zehlendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.