105 000 Besucher in 30 Jahren
Zum Jubiläum des Hans-Rosenthal-Hauses gibt es eine Erinnerungsmünze

Nero Brandenburg präsentiert die eigens zum Jubiläum geprägten Münzen mit dem Konterfei des bekannten Showmasters  Hans Rosenthal.
2Bilder
  • Nero Brandenburg präsentiert die eigens zum Jubiläum geprägten Münzen mit dem Konterfei des bekannten Showmasters Hans Rosenthal.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ulrike Martin

In 30 Jahren kamen mehr als 105 000 Besucher ins Hans-Rosenthal-Haus in der Bolchener Straße 5. Jetzt wird Jubiläum gefeiert. Am Sonntag, 28. Oktober, erwartet die Besucher ein Tag der offenen Tür und eine eigens für das große Ereignis geprägte Gedenkmünze.

Der Entwurf für die Münze stammt von Nero Brandenburg, ehemaliger RIAS-Moderator und seit einem knappen Jahr Vorsitzender des Fördervereins der Freunde des Hans-Rosenthal-Hauses. „Das Konterfei von Rosenthal hat der Berliner Künstler Eberhard Wassilowski gezeichnet, für die Rückseite wurde ein Foto des Hauses verwendet“, erzählt Brandenburg. Die Münze ist in einer kleinen Auflage von 200 Stück geprägt worden. Sie ist aus Bronze, mit 24-karätigem Gold Gold plattiert und hat einen Durchmesser von vier Zentimetern.

Für Brandenburg ist das Hans-Rosenthal-Haus eine der „schönsten und beliebtesten Freizeitstätten für Menschen 50plus“ in der Stadt. Er sorgt als Veranstaltungschef für einen bunten Reigen mit Musik, Tanz, Kabarett und mehr, nutzt seine Kontakte aus dem Berufsleben, um den Gästen des Hauses beste Unterhaltung zu bieten.

Genauso wichtig ist ihm, die Erinnerung an Hans Rosenthal aufrecht zu erhalten, „des über die Grenzen unserer Stadt hinaus beliebten Showmasters und RIAS-Unterhaltungschefs“.

An Brandenburgs Seite steht Bettina Starke als Leiterin der Einrichtung. Mit rund 25 ehrenamtlichen Mitarbeiter kümmert sie sich um alles, was im Haus anfällt. Der Förderverein unterstützt die Arbeit des Bezirksamtes, das für die Freizeitstätten in Steglitz-Zehlendorf zuständig ist.

Klaus Lederer (Die Linke), Senator für Kultur und Europa, kann zwar nicht zum Fest kommen, hat aber ein Grußwort geschickt. Darin lobt er die Fülle der Angebote im Haus und bezeichnet sie als beeindruckend. „Das ist sicher auch ganz im Sinne Hans Rosenthals, dass hier so viel los ist.“

Zum Jubiläum wurde das Haus verschönert. Der Außenfassade erhielt einen neuen Anstrich in einem mokkafarbenen Ton, auch die Fenster wurden gestrichen. Die Arbeiten führte das Jugendausbildungszentrum (JAZ) aus.

Der Tag der offenen Tür am 28. Oktober beginnt um 11 Uhr. Die im Haus vertretenen Gruppen – von Canasta und Malen über Gymnastik und Tanz bis zu Töpfern und Weben – stellen sich vor. Wer will, kann für 15 Euro eine Hans-Rosenthal-Münze samt Zertifikat der Prägeanstalt „derTaler.de“ erwerben.

Nero Brandenburg präsentiert die eigens zum Jubiläum geprägten Münzen mit dem Konterfei des bekannten Showmasters  Hans Rosenthal.
Die eigens zum Jubiläum geprägte Hans-Rosenthal-Münze zeigt auf der Vorderseite das Konterfei von Rosenthal und auf der Rückseite die Freizeitstätte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen