Experimentiert und analysiert
Regionalgewinner von „Jugend forscht“ ausgezeichnet

Professorin Heike Graßmann, Administrative Vorständin des Max-Delbrück-Centrums, zeichnete Peter Armin Jung von der Katholischen Oberschule Salvator bei der digitalen Preisverleihung mit einem Campus-Sonderpreis aus.
  • Professorin Heike Graßmann, Administrative Vorständin des Max-Delbrück-Centrums, zeichnete Peter Armin Jung von der Katholischen Oberschule Salvator bei der digitalen Preisverleihung mit einem Campus-Sonderpreis aus.
  • Foto: MDC/ Felix Petermann
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Mit viel Engagement beteiligten sich trotz Pandemie auch in diesem Jahr viele Schüler aus der Region am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“.

Der Biotech Campus Buch war in diesem Jahr erstmals einer der drei Standorte, von denen aus der Regionalwettbewerb betreut wurde. Insgesamt 39 Projekte waren bei den wissenschaftlichen Einrichtungen auf dem Campus angemeldet worden. Kürzlich wurden die Regionalsieger ausgezeichnet.

In jedem der sieben Fachgebiete wurde ein erster Preis im Wettbewerb „Jugend forscht“ sowie einer in der Juniorsparte des Wettbewerbs „Schüler experimentieren“ vergeben. Im Fachbereich Technik gab es außerdem ein zusätzliches Siegerprojekt, und ein herausragendes Physik-Projekt gewann einen Preis als „bestes interdisziplinäres Projekt“. Damit rücken insgesamt 16 Projekte auf die nächste Stufe des Wettbewerbs. Die Gewinnerinnen und Gewinner des Regionalwettbewerbs dürfen beim Landeswettbewerb an der Technischen Universität Berlin teilnehmen. In den Fachgebieten Biologie, Physik, Arbeitswelt und Mathematik/ Informatik qualifizierten sich darüber hinaus fünf junge Forscher für den Campus-Buch-Sonderpreis. Sie werden einen Tag in ein Labor eingeladen, in dem ihnen Einblicke in die Forschung der jeweiligen Institute ermöglicht werden.

So zeichnete das Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP) zum Beispiel die beiden 14-jährigen Schüler des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums Emil Dahms und Luca Achilles aus. Sie schrieben ein eigenes Programm, um chemische Reaktionen zu berechnen. „In diesem Alter ein Programm zu schreiben, welches eine unvollständige chemische Reaktion als Eingabe erhält und dann alle fehlenden Ausgangsstoffe und Produkte berechnet und anschließend ausgleicht, ist sehr beachtlich“, schätzt Professor Volker Haucke, Direktor des FMP, ein.

Kefirknolle und intelligente Straße

Vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) erhielt Peter Armin Jung, der die zwölfte Klasse der Katholischen Oberschule Salvator besucht, einen der Campus-Preise. Er legte dar, warum sich die Kefirknolle als wirkungsvolles Probiotikum zur Stärkung des Immunsystems eignet und untersuchte, wie sie sich am besten für den Verzehr vermehren lässt. „Besonders gefreut habe ich mich über die professionelle Versuchsanordnung und die Alltagsnähe des Experiments mit der Kefirknolle. Ich gratuliere Peter Armin Jung zum verdienten Sonderpreis“, sagte Professorin Heike Graßmann, Administrative Vorständin des MDC, während der Siegerehrung.

Im Fachgebiet Arbeitswelt erhielt Leonardo Kluge, 13 Jahre alt und Schüler des Robert-Havemann-Gymnasiums, einen Sonderpreis für seine Arbeit, die sich experimentell mit einer intelligenten Straße beschäftigte. Er hat ein Straßenmodell entwickelt, das Elektroautos mittels Induktion nachhaltig mit elektrischer Energie versorgen soll. Dr. Ulrich Scheller, Geschäftsführer des Campus Berlin-Buch GmbH, sagte dazu: „Umweltfreundliche Mobilität ist für den Campus und den gesamten Zukunftsstandort Buch ein wichtiges Anliegen, das wir intensiv verfolgen. Wir freuen uns darauf, Leonardo Kluge für einen Tag auf dem Campus zu begrüßen.“

Im nächsten Jahr unterstützt der Campus Buch gerne wieder den „Jugend forscht“-Wettbewerb. „Die Ideenvielfalt, die sorgfältige Umsetzung der Projekte und die Begeisterung der Nachwuchstalente sprechen dafür“, erklärte Dr. Scheller. „Und nachdem in diesem Jahr alles digital stattfinden musste, kann im kommenden Februar der Wettbewerb hoffentlich wieder in Präsenz stattfinden. Denn der wichtige Austausch von Ideen funktioniert trotz aller Technik immer noch am besten von Angesicht zu Angesicht.“

Die Liste aller Gewinner des Regionalwettbewerbs kann von https://bwurl.de/169z heruntergeladen werden.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen