Anzeige

Bezirk Reinickendorf - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur

Begegnungschor gegründet

Märkisches Viertel. An der Musikschule Reinickendorf hat sich der interkulturelle Begegnungschor "JUST SING“ gegründet. Er probt (außer in den Schulferien und an Feiertagen) immer mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr im Fontane-Haus, Königshorster Straße 6, Raum 254. Er ist offen für alle, die gerne singen. CS

  • Reinickendorf
  • 19.09.18
  • 6× gelesen
Kultur
Horst Bosetzky war ein erfolgreicher Kriminalschriftsteller und politischer Mahner.
2 Bilder

Krimis und Berliner Geschichte waren seine Leidenschaft
Trauer um Horst Bosetzky

Der Schriftsteller und Soziologe Horst Bosetzky ist am 16. September im Alter von 80 Jahren einer schweren Krebserkrankung erlegen. Für einen Kriminalschriftsteller ist der Tod immer ein Thema. Das von vielen Menschen mit Angst besetzte Tabu gilt für ihn nicht. Erst recht nicht für Horst Bosetzky, der in den derben Aspekten des Berlinerischen vor allem den Spiegel der Wirklichkeit sah, und weniger Anlass, die Nase zu rümpfen oder gar die Augen zu schließen. So machte es ihm riesigen Spaß,...

  • Frohnau
  • 19.09.18
  • 29× gelesen
Kultur

Anträge stellen für Kulturarbeit

Reinickendorf. Noch bis zum 30. September können Künstler beim Bezirksamt Mittel der Dezentralen Kulturarbeit für das Jahr 2019 beantragen. Kriterien für eine Förderung sind unter anderem ein inhaltlich überzeugendes und sinnvolles künstlerisches Konzept, die Nutzung eines kulturellen Standortes des Bezirks und ein korrektes und differenziertes Finanzierungskonzept. Interessierte können sich unter 902 94 47 96 beraten lassen. Antragsformulare stehen zum Download auf...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 19.09.18
  • 8× gelesen
Anzeige
Kultur

Laserstrahlen und Leuchtkugeln
Akrobatik und Basteln

Die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau ist in diesem Jahr Partner des seit 2013 jährlich stattfindenden Lichtfestes „Berlin leuchtet“. Geplant sind Projektionen auf Hausfassaden der Wohnhausgruppe an der Ecke Treuenbrietzener Straße und Wilhelmsruher Damm, ein Netz aus Laserstrahlen über den Dächern der Großwohnsiedlung im Norden Berlins sowie 333 bunte Leuchtkugeln in den Bäumen entlang des Wilhelmsruher Damms, der Hauptverkehrsader des Viertels. Höhepunkt ist die eigens für das Märkische...

  • Reinickendorf
  • 19.09.18
  • 21× gelesen
Kultur

Ein Fontane Abend von und mit Alexander Kulpok -ACHTUNG NEUER TERMIN!!! Montag 1. Oktober 2018,
„EIN WEITES FELD“ THEODOR FONTANE (1819 – 1898)

Wir stecken im Fontane-Jahr: 120. Todestag am 20.September 2018 - 200.Geburtstag am 24. März 2019. Fontane war der urbane deutsche Autor (Schriftsteller, Dichter, Journalist) – für viele der wichtigste neben Goethe. Am bekanntesten: seine „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“. Von größerer literarischer Bedeutung sind seine Romane: „Effi Briest“, „Frau Jenny Treibel“ oder „L`Adultera“ (Dokumente der Frauenemanzipation im Kaiserreich). „Der Stechlin“ ist Fontanes...

  • Reinickendorf
  • 13.09.18
  • 64× gelesen
Kultur
Der Turm der Königin-Luise-Kirche ist 46 Meter hoch eingerüstet.
2 Bilder

Überholung der Orgel folgt
Sanierung der Königin-Luise-Kirche

Das Wahrzeichen von Waidmannslust wird jetzt auf Vordermann gebracht. Die Sanierung des Turms der Königin-Luise-Kirche an der Bondickstraße 14 ist gesichert. Der Turm der Königin-Luise-Kirche ist 46 Meter hoch eingerüstet. Die Dachdecker haben die alten Dachpfannen des Turms abgetragen. Zugleich wurde die hölzerne Dachkonstruktion mit Schutzfolie eingehaust. Zimmerleute ersetzen schadhafte Balken und Dachlatten. Noch im Mai stand die Sanierung des Kirchturms in Frage. 233.000 Euro sind...

  • Waidmannslust
  • 11.09.18
  • 39× gelesen
Anzeige
Kultur

Erinnerungskonzert an Franz Grothe
Senioren-Orchester sucht Musiker

Das Senioren-Orchester Reinickendorf ist auf der Suche nach weiteren Musikern. In sinfonischer Besetzung gestaltet das seit 43 Jahren existierende Orchester drei bis vier Konzerte jährlich im Ernst-Reuter-Saal und spielt neben populärer Opernmusik Lieder und Duette aus Operette, Musical sowie bekannte und beliebte Filmmelodien. Das große Repertoire wird regelmäßig jeden Dienstag im Vivantes-Gebäude, Teichstraße 43/44, von 14.30 bis 17 Uhr geprobt. Als Mitglieder gefragt sind besonders...

  • Wittenau
  • 09.09.18
  • 24× gelesen
Kultur

Schüler-Kunst über Impfung

Märkisches Viertel. In der Viertel Box der Gesobau ist noch bis zum 4. Oktober die Ausstellung "Schutzimpfungen" zu sehen. Schüler der Charlie-Chaplin-Grundschule haben dafür in Zusammenarbeit mit dem Arzt Dr. Helmut Hoffmann Kunstwerke erstellt. Die Ausstellung ist dienstags, mittwochs und freitags bei freiem Eintritt zu sehen. CS

  • Märkisches Viertel
  • 06.09.18
  • 57× gelesen
Kultur

Von Mensch und Tier verzaubern lassen
Pferdetheater gastiert beim LRV Tegel

Im September gastiert das Pferdetheater „Tout le monde danse, tout le monde pense“ in Tegel. Auf dem Gelände des LRV Tegel am Waidmannsluster Damm 10 können sich alle Interessierten an fünf Abenden von der Faszination an der Bewegung von Mensch und Tier verzaubern lassen. Die Inszenierung steht ganz im Zeichen der 20er-Jahre. Das Pferd ist in diesem Kontext Partner, Projektionsfläche und Spiegel jener menschlichen Dynamik, die am Beginn des 20. Jahrhunderts Zeichen einer ganzen Epoche wurde....

  • Tegel
  • 05.09.18
  • 31× gelesen
Kultur
Der Verein Alliierte in Berlin zeigt am Rande des Flughafens Tegel Fahrzeuge und Gerätschaften, die die Alliierten in Berlin benutzten. Aber auch Privatleute dürften noch historische Autos besitzen.

Bezirksamt sucht Luftbrücken-Zeitzeugen
Erinnerung an die Alliierten

Der Fachbereich Senioren des Bezirksamtes sucht Zeitzeugen für die Feierlichkeiten anlässlich von 70 Jahren Luftbrücke im kommenden Jahr. Des 70. Jubiläums des Endes der Luftbrücke gedenkt der Bezirk mit einem großen Konzert im Ernst-Reuter-Saal am Freitag, 10. Mai 2019. Anlässlich dieser Veranstaltung sucht der Fachbereich Senioren des Bezirksamtes Zeitzeugen, die am Aufbau des ehemaligen französischen Flughafens (jetzt Berlin-Tegel) mitgewirkt haben. Die Zeitzeugen werden als Ehrengäste...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 31.08.18
  • 34× gelesen
Kultur

Nutzungsrecht an Gräbern endet

Reinickendorf. Das Nutzungsrecht an bis zum 31. Dezember 1998 erworbenen Grabstätten sowie bis zum 31. Dezember 1958 erworbenen Familiengrabstätten läuft auf den neun landeseigenen Friedhöfen im Bezirk zum 31. Dezember ab. Die Nutzungsberechtigten der einzuebnenden Grabstätten werden gebeten, nach vorheriger Anmeldung im Büro des betreffenden Friedhofes oder in der Friedhofsverwaltung die Grabausstattungsgegenstände wie Grabmal oder Pflanzen bis zum 31. Dezember zu entfernen. Die Einebnung der...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 24.08.18
  • 414× gelesen
Kultur
Der Autoscooter gehört zu den traditionellen Angeboten des Schollenfestes.
2 Bilder

Tradioneller Festumzug am Sonntag
Schollenfest bietet Rummel-Spaß

Das 116. Schollenfest bietet vom 24. August bis zum 9. September Rummel-Spaß pur für die ganze Familie. Das nach Angaben der Wohnungsbaugenossenschaft Freie Scholle älteste Volksfest Berlins lädt an den Waidmannsluster Damm in grüne Umgebung ein. Der Festplatz liegt direkt neben dem Wohngebiet „Freie Scholle“. Als neue Attraktion gastiert diesmal der „Super-Twister“, bei dem man sich in 16 Metern Höhe einmalig amüsieren und den Ausblick genießen kann. Der Kettenflieger bietet höchstes...

  • Tegel
  • 17.08.18
  • 393× gelesen
Kultur
Am Sonnabend, 1. September, stricken Jung und Alt am Schäfersee.
3 Bilder

Krimi, Kunst und Musik
Salon K rund um die Residenzstraße

Bereits zum 8. Mal findet das Kunst- und Kulturfestival „Salon K“ im Reinickendorfer Süden zwischen Letteplatz und Schäfersee statt. Vom 29. August bis 2. September gibt es draußen und drinnen ein abwechslungsreiches und kostenloses Programm. Los geht es am Mittwoch, 29. August, von 15 bis 18 Uhr mit einer „Porträt-Mitmachaktion“ der Künstlerin Valentina Sartori auf dem Letteplatz. Im Anschluss gibt es um 19 Uhr im Quartiersbüro, Mickestraße 14, die offizielle Festivaleröffnung und einen...

  • Reinickendorf
  • 16.08.18
  • 44× gelesen
Kultur
Die Sängerin Astrid North verbindet Pop und Soul.
4 Bilder

Pop, Soul und Traditionelles: Viertes Afrikafestival

Das vierte Afrikafestival „Vive l’afrique“ findet am Sonntag, 19. August, ab 18 Uhr im Labsaal, Alt-Lübars 8, statt. Frauen aus Afrika und der afrikanischen Diaspora bestimmen das diesjährige Afrikafestival im Labsaal. Den Auftakt macht um 18.15 Uhr ein neuer Teil der Webserie „The Centre“, in der eine namibische Frau mit ihrer Lebensgefährtin in Berlin ein Zentrum eröffnet, in dem afrikanische Frauen Zuflucht finden. Um 19 Uhr steht dann die Sängerin Astrid North auf der Bühne, die unter...

  • Lübars
  • 09.08.18
  • 71× gelesen
Kultur
Der Stempel verweist auf den Urpsrung des Ziegels aus Lübars.
3 Bilder

Ziegel aus dem Norden für Berlin
Ausstellung im Museum Reinickendorf

Die Ausstellung „Aus Ton gebrannt“ im Museum Reinickendorf begibt sich auf die Spuren der Ziegeleien in Hermsdorf und Lübars. Ein großer Teil der Ausstellung stammt aus den Beständen des Berliner Stadtfotografen und Experten für Märkische Ziegel, Karl-Ludwig Lange. Er hat an vielen Stellen in Berlin Ziegel gefunden, die in Hermsdorf und Lübars hergestellt wurden. Aufgrund großer Tonvorkommen in der Region Berlin-Brandenburg entwickelte sich im 19. Jahrhundert eine aufstrebende...

  • Hermsdorf
  • 05.08.18
  • 44× gelesen
Kultur
Frank Zander darf nicht fehlen, wenn beste Partystimmung garantiert ist.
15 Bilder

Pralles Partywochenende
Hits der 90er und Schlager am 10. und 11. August 2018

Im Freizeit- und Erholungspark Berlin-Lübars wieder auch dieses Jahr wieder ordentlich gefeiert. Am 10. August steigt der 2. 90er Olymp und am 11. August der 7. SchlagerOlymp. Am 10. August ist nach der Premiere im Vorjahr erneut der 90er Olymp zu Gast – das größte 90er-Open-Air-Festival des Jahres in Berlin! Wir bringen dich zurück in die 90er! Kaum ein Jahrzehnt war so ausgeflippt, musikalisch abwechslungsreich und vielfältig wie die 90er-Jahre. Die Loveparade hielt in Berlin Einzug,...

  • Lübars
  • 04.08.18
  • 450× gelesen
Kultur
Die Falschen Fuffziger freuen sich auf viele Mitsänger.

Mitmachkonzert im LabSaal
Schlager singen mit den Falschen Fuffzigern

Wer die Schlager der 1950er und 1960er Jahre peinlich findet, aber trotzdem alle mitsingen kann, sollte am Sonntag, 12. August, um 13 Uhr in den LabSaal, Alt-Lübars, kommen. Die Gruppe "Die Falschen Fuffziger" ("So schön, schön war die Zeit…") animiert mit comedy-artig humorvoller Moderation das Publikum zum fröhlichen Mitsingen von deutschen Schlagern der 1950er und 1960er Jahre. Sie hat sich in den vergangenen Jahren regelrecht zum Kult entwickelt. Jeder im Publikum kann alle Schlager...

  • Lübars
  • 03.08.18
  • 53× gelesen
  • 1
Kultur
Großstadt und Idylle: Autorin Kristina Herzog schätzt das Leben in Heiligensee.

Undercover-Ermittler beim Adel
Autorin Kristina Herzog stellt dritten Kriminalroman vor

Die Heiligenseer Autorin Kristiana Herzog hat mit „In tödlicher Gesellschaft“ gerade den dritten Krimi des Ermittler-Duos Kathleen Neubauer und Alex Rosenberg vorgestellt. Als Treffpunkt hat Kristina Herzog den S-Bahnhof Schulzendorf vorgeschlagen. Der steht beispielhaft dafür, warum sich die Schriftstellerin in Heiligensee wohlfühlt. Hier ist es grün und dörflich, und trotzdem ist man schnell in der Großstadt. Die Mischung von Kiez und Metropole hat die Volljuristin, die sich nach dem...

  • Heiligensee
  • 29.07.18
  • 132× gelesen
Kultur

Dokumentation über Frohnau

Frohnau. Der Bürgerverein in der Gartenstadt Frohnau hat anlässlich der Beteiligung des Ortsteils an der Internationalen Gartenausstellung 2017 eine Dokumentation über Geschichte und Gegenwart Frohnaus herausgegeben. Sie besteht aus einer reich bebilderten Broschüre sowie einer DVD mit dem Film "Frohnau – Ein Stück Berlin". Broschüre inklusive DVD können für 19,50 Euro erworben werden in der Buchhandlung Haberland, Zeltinger Platz 15, oder direkt beim Bürgerverein per E-Mail unter...

  • Frohnau
  • 26.07.18
  • 70× gelesen
Kultur

Senioren-Musiker gesucht

Reinickendorf. Das Senioren-Orchester Reinickendorf (SOR) sucht weitere Musiker. Besonders gefragt sind zurzeit Streicher und ein zweiter Dirigent. Aber auch alle anderen sind willkommen, die früher einmal ein Instrument gespielt haben und sich vorstellen können, dies in einem großen Orchester weiterhin zu tun. In sinfonischer Besetzung gestaltet das Orchester drei bis vier Konzerte jährlich im Ernst-Reuter-Saal und spielt neben populärer Opernmusik Lieder und Duette aus Operette, Musical sowie...

  • Reinickendorf
  • 20.07.18
  • 40× gelesen
Kultur
Auf drei Bühnen gibt es Live-Musik für jeden Geschmack.
3 Bilder

Musik, Spaß und Feuerwerk
9. Tegeler Hafenfest vom 19. bis 22. Juli 2018

Auch in diesem Jahr findet wieder das traditionelle Hafenfest an der Greenwichpromenade Tegel statt. Gefeiert wird vom 19. bis 22. Juli. Entlang der Greenwichpromenade zwischen Sechserbrücke und Borsigdamm präsentieren sich auf drei Bühnen Künstler und Bands der Spitzenklasse. Auf der Hauptbühne begrüßen wir dieses Jahr wieder den deutschen Schlager mit Frank Zander, Annemarie Eilfeld, Oliver Frank, Antje Klann und Denise Blum. Auch die Bands Atemlos, Roof Garden, Simone & ihr...

  • Tegel
  • 15.07.18
  • 6336× gelesen
Kultur
Ins Grüne eingebettet: Die Dorfkriche Alt-Wittenau.
9 Bilder

Die Vielfalt Berlins im Kleinen
Großstadt und viel Natur

Wer auf der Suche nach der Vielfalt Reinickendorfs ist, findet sie in kleinerem Maßstab auch im Ortsteil Wittenau. Die Suche nach den Spuren Peter Wittes, nach dem der Ortsteil benannt ist, führt zum landeseigenen Friedhof Wittenau an der Thilostraße 2, wo Peter Witte ein Ehrengrab Berlins hat. Die Besucher werden gebeten, die Tore zum Friedhof stets geschlossen zu halten – sonst könnten Wildschweine eindringen und die Anlage verwüsten. Die Natur ist nahe in Wittenau, die an Wittes Namen...

  • Wittenau
  • 09.07.18
  • 42× gelesen
Kultur
Zur Zeit arbeiten die jungen Leute auf dem Friedhof an der Humboldtstraße.

Projekt existierte seit 40 Jahren
Jugendliche pflegen Kriegsgräber

In den kommenden Woche pflegen Jugendliche aus der ganzen Welt die Grabanlagen der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft. Noch bis 14. Juli ist der Friedhof Reinickendorf, Humboldtstraße 74-90 an der Reihe. Vom 21. Juli bis 5. August folgen die Kriegsgräberstätte Reinickendorf, Freiheitsweg 64, und auf der Friedhof Heiligensee, Sandhauser Straße 110. In Reinickendorf befinden sich 5380 Gräber von Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft, verteilt auf insgesamt sieben der zehn landeseigenen...

  • Reinickendorf
  • 09.07.18
  • 32× gelesen
Kultur
Detail der Familiengrabstätte: Die Zeitgenossen hatten Hochachtung vor Peter Witte.
3 Bilder

Landwirt und Kommunalpolitiker
Ortsteil nach Peter Witte benannt

Der Ortsteil Wittenau zählt zu den wenigen Kiezen in Berlin, die nach einer Person benannt sind. Namensgeber Peter Witte haben auch heutige Reinickendorfer einiges zu verdanken. Hätte es ihn nicht gegeben, müssten einige von ihnen möglicherweise in einem Ortsteil namens Dalldorf leben. Letzterer Name klingt ein wenig verrückt, und das liegt nicht nur an den Lauten des Wortes. Schon im 19. Jahrhundert gab es hier eine Nervenheilanstalt – die spätere Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Wer aus...

  • Wittenau
  • 08.07.18
  • 54× gelesen