Bezirk Reinickendorf - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Mediator für die Cité Guynemer?
Straßen der einstigen Franzosen-Siedlung in Tegel sind noch privat

Die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) möchte die Probleme in der Cité Guynemer mittels eines Mediationsverfahrens lösen. Dazu bringt sie einen entsprechenden Antrag in die nächste BVV-Sitzung am Mittwoch, 12. Februar, ein. Dies ist ein neuer Ansatz, die Probleme der einstigen Franzosen-Siedlung zu lösen, die noch auf die Zeit der Teilung der Stadt zurückgehen. Wie mehrfach berichtet, gibt es in der in den 50er-Jahren von der französischen Schutzmacht errichteten...

  • Tegel
  • 10.02.20
  • 79× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 139× gelesen

Sporthallen der Bettina-von-Arnim-Schule weiter geschlossen

Märkisches Viertel. Die Sporthallen der Bettina-von-Arnim-Schule, Senftenberger Ring 49, bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Bei einer Kontrolle des Belüftungssystems im vergangenen Jahr waren Schadstoffe festgestellt worden. Laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) war zunächst eine beauftragte Firma nicht vor Ort erschienen. Jetzt prüfen andere Experten die Gebäude. CS

  • Märkisches Viertel
  • 05.02.20
  • 37× gelesen
Nach vorsichtigen Schätzungen des Senats könnten im Haus 22 Ende 2022 Flüchtlinge untergebracht werden.
2 Bilder

Werden Vivantesgebäude für das Ankunftszentrums genutzt?
CDU fordert Moratorium für Bonhoeffer-Gelände

Die Reinickendorfer CDU fordert ein Moratorium für die Planung der Entwicklung des Geländes der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik. Hintergrund sind neue Planungen zur Unterbringung von Flüchtlingen. So hat Bürgermeister Frank Balzer (CDU) kürzlich die Unterschrift zu einem „Letter of Intent“ verweigert, nachdem bekannt wurde, dass die denkmalgeschützten bisherigen Vivantes-Gebäude 6 und 22 zusätzlich zur Aufnahme von Flüchtlingen dienen könnten. Der Bezirk hat bisher keinen direkten Einfluss...

  • Wittenau
  • 29.01.20
  • 278× gelesen

Reinickendorf konnte 8,1 Millionen Euro verbauen
Erfolgreiches Werben von Fördergeldern

Der Bezirk hat im vergangenen Jahr in besonderem Maße Fördermittel aus dem Programm Stadtumbau West genutzt – und erhielt dafür ausdrücklich ein Lob des Senats. Rund 42 Prozent der Berliner Haushaltsmittel für den Stadtumbau West gingen im Jahr 2019 nach Reinickendorf. Aus der zuständigen Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Wohnen heißt es dazu: „Ein besonderer Dank geht an den Bezirk Reinickendorf. Dieser war mit der Umsetzung von 8,1 Millionen Euro im Fördergebiet Märkisches Viertel im...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 23.01.20
  • 58× gelesen
Neben einer Seilbahn wird hier auch eine Wiese neu angelegt.

Wege zum Bahnhof werden parallel befestigt
Neuer Spielplatz am Saalmannsteig

Der Saalmannsteig bekommt bis März einen neuen Spielplatz. Gerade haben die Arbeiter Baufreiheit für den neuen Spielplatz in der Nähe des S-Bahnhofes Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik geschaffen. Dort sollen eine Seilbahn, ein Klettergerüst mit Rutsche und anderes Spielgerät aufgebaut werden. Vom neuen Spielplatz werden auch die Nutzer des S-Bahnhofes profitieren. Bisherige Trampelpfade zum Bahnhof, der mit der historischen Aufschrift Wittenau anzeigt, wohin man von dort schnell gelangen kann,...

  • Reinickendorf
  • 08.01.20
  • 90× gelesen

Elektronische Abstimmung

Wittenau. Der denkmalgeschützte Saal der Bezirksverordneten im Altbau des Rathauses, Eichborndamm 215-239, könnte in den kommenden Jahren eine bessere Abstimmungstechnik erhalten. So könnten die Verordneten per Knopfdruck von ihren Plätzen abstimmen, und die Ergebnisse könnten auf Monitoren gezeigt werden, die in die Tische der Schriftführer eingelassen sind. Ursprüngliche Überlegungen, einen Monitor im Saal aufzubauen, dürften aus Denkmalschutzgründen nicht verwirklicht werden. Das ist das...

  • Wittenau
  • 01.01.20
  • 36× gelesen

Eigenheimbesitzer sollten ihre Vorgärten gründlich kontrollieren
Notfalls wird zurückgebaut

In Folge eines aktuellen Gerichtsurteils wurde dem Bezirk auferlegt, die Einhaltung der Vorschriften für die Bebauung von Vorgärten regelmäßig zu kontrollieren und durchzusetzen – notfalls bis zur Anordnung des Rückbaus. Aus diesem Grund finden derzeit umfassende bauordnungsrechtliche Kontrollen und Verfahrenseinleitungen im gesamten Bezirk statt. Für die traditionelle Gestaltung der Vorgärten mit hohem Grünanteil gilt der Grundsatz: Nach der Bestimmung des Paragraphen 61 der Bauordnung...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 12.12.19
  • 381× gelesen

Verzögerung bei Lichtmasten

Reinickendorf. Anwohner der Kreuzung Büchsenweg und Klemkestraße vermuteten Steuerverschwendung, als nach dem Einbau eines Zebrastreifens das Pflaster wieder aufgerissen wurde, um Lichtmasten einzubauen. Laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) kommt jedoch das Unternehmen Stromnetz Berlin nicht mit dem Einbau der für Zebrastreifen vorgeschriebenen Beleuchtung hinterher. „Wir bekamen den Hinweis, dass die Verlegung noch auf sich warten lassen könne. Deshalb haben wir die Baustelle erst...

  • Reinickendorf
  • 12.12.19
  • 69× gelesen
Das Gemälde am Club Bouliste erinnert noch an den französischen Ursprung der Cité Guynemer.

Berliner Wasserbetriebe und Cité-West Immobilien wollen gemeinsam Pumpwerk sanieren
Erste Fortschritte in der Cité Guynemer

Für die wachsende Zahl der Bewohner der Cité Guynemer gibt es in Kürze Verbesserungen bei der Entwässerung. Das ist das Ergebnis einer Anwohnerversammlung, zu der der SPD-Abgeordnete Jörg Stroedter am 3. Dezember in den Club Bouliste de Berlin geladen hatte. Der inoffizielle Stadtteil Cité Guynemer südlich der Seidelstraße wurde einst für Mitglieder der französischen Schutzmacht am Rande des Flughafens Tegel errichtet. Nach dem Abzug der Alliierten aus Berlin wurden die Grundstücke an...

  • Tegel
  • 08.12.19
  • 133× gelesen

Baumfällungen sollen noch in diesem Jahr stattfinden
Neubau für die Flotte Lotte

Die wachsende Stadt verändert das Märkische Viertel. Das Beratungszentrum Flotte Lotte erhält einen Neubau und macht zugleich Platz für eine neue Schule. Eine vom Bezirksamt in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie hat das bisherige Gebäude des Frauenberatungszentrums Flotte Lotte am Senftenberger Ring 25 als stark erneuerungsbedürftig eingestuft und einen Neubau empfohlen. Der soll auf den Parkplatz der benachbarten Chamisso-Grundschule ebenfalls am Senftenberger Ring entstehen. Das bisherige...

  • Märkisches Viertel
  • 04.12.19
  • 138× gelesen
Das leerstehede Hotel soll nach Fertigstellung der Bauarbeiten wie auf dem Plakat der Baustellenabsicherung eine Einheit mit dem Neubau bilden.

Altersgerechtes Wohnen und Gastronomie sind geplant
Nach Rechtsstreit gehen Bauarbeiten an der Wilkestraße weiter

Am Übergang von der Wilkestraße zur Straße Alt-Tegel sind die Bauarbeiten für einen Neubaukomplex wieder aufgenommen worden. Seit 2017 war hier nichts mehr geschehen. Ein altes Hotel stand leer, ein benachbartes Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert war schon 2016 auf dem Grundstück Alt-Tegel 42-44 abgerissen worden. Im September 2016 hatte es allerdings auf dem Gelände eine Grundsteinlegung gegeben: Ein Investor wollte im Hotel aus den 1970er Jahren mit seinen markanten Balkonen bis hin...

  • Tegel
  • 23.11.19
  • 173× gelesen

Zukunftswerkstatt zur Siemensstadt

Siemensstadt. Die Grünen aus Spandau, Reinickendorf und Charlottenburg laden am Sonnabend, 30. November, von 10 bis 15.30 Uhr zu einer Zukunftswerkwerkstatt für das geplante neue Stadtquartier „Siemensstadt 2.0“ in die Räume der evangelischen Kirchengemeinde Siemensstadt nahe am U-Bahnhof Rohrdamm. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung gebeten unter 23 25 24 28 oder per E-Mail unter buero.jarasch@gruene-fraktion-berlin.de. CS

  • Siemensstadt
  • 22.11.19
  • 95× gelesen
Die Türen des Paracelsus-Bades bleiben noch bis Ende 2021 geschlossen.
2 Bilder

Denkmalschutz erschwert Sanierung und erhöht vermutlich die Kosten
Paracelsus-Bad wird erst Ende 2021 fertig

Reinickendorfer Schwimmer werden noch mindestens bis Ende 2021 auf das Paracelsus-Bad verzichten müssen. Das berichtete der für das Bad zuständige Projektleiter der Berliner Bäder-Betriebe, Dennis Reise, am 19. November dem Sportausschuss der Bezirksverordneten. Die Planungen für die Sanierung des Bades laufen schon seit dem vergangenen Jahr. Dabei stoßen die Bauleute in dem knapp 60 Jahre alten Gebäude immer wieder auf neue Herausforderungen. „Es sind viele Auffälligkeiten hinzugekommen“,...

  • Reinickendorf
  • 20.11.19
  • 491× gelesen
  •  1

Spielplatz wurde Gartendenkmal

Tegel. Die noch für dieses Jahr geplante Neugestaltung des Spiel- und Bolzplatzes in der Wilkestraße wird in das kommende Jahr verschoben. Grund ist laut Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) die Unterdenkmalstellung des Geländes rund um den Tegeler Hafen. Der öffentliche Spiel- und Bolzplatz wurde damit zum Gartendenkmal. Die Planung ist daraufhin zur Erhaltung des denkmalgeschützten Landschaftsbildes überarbeitet und angepasst worden. Sobald das denkmalrechtliche Verfahren abgeschlossen...

  • Tegel
  • 20.11.19
  • 45× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 240× gelesen
  •  1

Kita entsteht in Holzbauweise

Wittenau. An der Wittenauer Straße 151 wird im kommenden Jahr eine Kita in Holzmodulbauweise für maximal 136 Kinder entstehen. Um den bestehenden Bedarf an Kitaplätzen möglichst schnell zu decken, hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit den Bezirken das Projekt Mokib (Modulare Kitabauten) entwickelt. Aus ökologischen wie ökonomischen Gründen entschied man sich zudem für den Baustoff Holz. Berlinweit wurde ein Auftrag für insgesamt neun Holzgebäude mit zusammen 1200 Kitaplätzen...

  • Wittenau
  • 28.10.19
  • 43× gelesen

Sorge um Asbestbelastung
Ehemalige GSW-Wohnungen in der Schluchseestraße unter Verdacht

Der Grünen-Abgeordnete Andreas Otto befürchtet, dass die kürzlich von der Gewobag erworbenen ehemaligen GSW-Wohnungen allesamt unter Asbestverdacht stehen. In Reinickendorf handelt es sich um 2500 Wohnungen rund um die Schluchseestraße. Der Grünen-Politiker Andreas Otto begründet seinen Verdacht damit, dass die meisten der an die städtische Gewobag verkauften Wohnungen in den 1960er-Jahren als Sozialwohnungen errichtet wurden. Damals wurden viele Wohnungen mit sogenannten...

  • Waidmannslust
  • 24.10.19
  • 216× gelesen

Neues Quartier in der Cité Foch

Wittenau. Die BPD Immobilienentwicklung GmbH hat am 24. Oktober zusammen mit dem Bauunternehmen Kondor Wessels und dem stellvertretenden Bürgermeister Uwe Brockhausen (SPD) den Grundstein für ein neues Wohnquartier an der Rue Lamartine gelegt. Der aus dem Französischen stammende Name „fleur de Berlin“ (Blume von Berlin) erinnert daran, dass in der Cité Foch einstmals Angehörige und Mitarbeiter der französischen Schutzmacht wohnten. Auf rund 26 000 Quadratmetern sollen bis Mitte 2023 in fünf...

  • Wittenau
  • 23.10.19
  • 462× gelesen

Feuerwehr habe keinen Bedarf nachgewiesen
Baudenkmal wird nicht saniert

Der Pferdestall auf dem Gelände der Feuerwache Hermsdorf, Heinsestraße 24, wird in absehbarer Zeit nicht saniert und der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Der Antrag ist knapp fünf Jahre alt, hat aber bisher keine Konsequenzen. Und dabei wird es vorerst bleiben. Im Jahr 2004 hatten CDU, SPD und Grüne einen Antrag in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht, den ehemaligen Pferdestall auf dem Gelände der Hermsdorfer Feuerwehr denkmalgerecht zu sanieren und der Feuerwehr zur Verfügung zu...

  • Hermsdorf
  • 18.10.19
  • 67× gelesen
Der Platz zwischen dem Albert-Schweitzer-Haus und den Geschäften an der Auguste-Viktoria-Allee sieht nicht sehr einladend aus.
3 Bilder

Neuer Stadtplatz und ein schönerer Rosengarten
Umbaupläne im Auguste-Viktoria-Kiez

Der Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksverordneten hat am 26. September vom Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee eine Vielzahl an Informationen über die künftige Entwicklung im Kiez erhalten. Mehr als eineinhalb Stunden dauerte der Spaziergang, bei dem Silke Klessmann und Adem Erenci vom Quartiersmanagement die Kommunalpolitiker durch den Kiez führten. Erste Station war der Stadtplatz am Albert-Schweitzer-Haus der Evangelischen Segenskirchengemeinde, Auguste-Viktoria-Allee 51. Dort...

  • Reinickendorf
  • 03.10.19
  • 166× gelesen
  •  1
Vonovia-Regionalbereichsleiter Sebastian Krüger geht auf die Anregungen der Mieter ein.

Fenster und Licht haben Vorrang
Zweite Mieterwerkstatt im Ziekowkiez

Rund 80 Mieter haben mit dem Partizipationsbüro Zebralog und dem Wohnungsbauunternehmen Vonovia über die bevorstehende Modernisierung der aus den 1950er-Jahren stammenden Siedlung an der südlichen Ziekowstraße gesprochen. Das Wohnungsunternehmen plant eine energetische Ertüchtigung der 1100 bestehenden Wohnungen sowie den Bau von 500 bis 600 neuen Wohnungen. Jetzt fand zum Thema Modernisierung die zweite von insgesamt drei Mieterwerkstätten statt. Sie sind Teil des breit angelegten...

  • Tegel
  • 14.09.19
  • 159× gelesen

Hertha denkt an Tegel
Stadionprüfung für den Flughafen: Landebahn oder Zentraler Festplatz?

Das vom Fußballverein Hertha BSC favorisierte neuen Stadion könnte doch noch auf dem Gelände des Flughafens Tegel entstehen, nach dessen Schließung. Die Tegel Projekt GmbH, die für die Entwicklung des Geländes zuständig ist, soll insgesamt vier Standorte auf eine Stadiontauglichkeit prüfen. Dies teilte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher am 11. September im Stadtentwicklungsausschuss des Abgeordnetenhaues mit. Schon im Sommer hatte Innen- und Sportsenator Andreas Geisel (SPD) das...

  • Tegel
  • 12.09.19
  • 225× gelesen

Besondere Fassadengestaltung könnte das Projekt retten
Unsicherheit über Schulneubau

Die dringend benötigte Grundschule für Reinickendorf-Ost kommt vielleicht verzögert. Grund ist die Nähe zum Weltkulturerbe der Weißen Stadt. Lange hatte der Bezirk vergebens darum gekämpft, vor gut zwei Jahren gab es die Zusage des Senats. Damit alle Grundschüler in Reinickendorf-Ost auch weiter in Wohnortnähe zur Schule gehen können, soll auf dem Gelände des Karl-May-Spielplatzes an der Aroser Allee eine weitere Schule gebaut werden. Doch damit sie auch rechtzeitig fertig wird, sollte sie...

  • Reinickendorf
  • 05.09.19
  • 138× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.