Virtuose Gitarrenmusik
Festival der Guitar Academy beginnt am 9. November

Adriano del Sal zählt zu den herausragenden Gitarristen der jüngeren Generation.
4Bilder
  • Adriano del Sal zählt zu den herausragenden Gitarristen der jüngeren Generation.
  • Foto: International Guitar Academy Berlin
  • hochgeladen von Matthias Vogel

Anhänger filigraner, handgemachter Saitenmusik kommen beim 9. Festival der International Guitar Academy vom 9. bis zum 11. November voll auf ihre Kosten. Hochrangige Gitarristen geben im Rathaus und im Renaissance Theater eine Kostprobe ihres Könnens.

Das Festival ist eine Veranstaltung der Musikschule City-West mit Unterstützung der Kulturstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) und der  International Guitar Academy Berlin, in Kooperation mit dem Renaissance Theater. Um ein Gerüst namens "Weltklasse auf sechs Saiten" herum, mit Eröffnungskonzert, Meisterkonzert und Abschlusskonzert, sind weitere kleinere Konzerte und Veranstaltungen drapiert.

Ohrenschmaus im Rathaus

Das Eröffnungskonzert findet am Freitag, 9. November, ab 20 Uhr im Festsaal des Rathauses statt. Der Italiener Adriano del Sal sorgt für den Ohrenschmaus, er zählt zu den herausragenden Gitarristen der jüngeren Generation und ist seit 2016 ist Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Unter anderem spielt er Werke von Regondi und Rodrigo. Sein Landsmann bestreitet dann das Meisterkonzert am Sonnabend, 10. November, ab 16 Uhr im Renaissance Theater, Knesebeckstraße 100/Ecke Hardenbergstraße: Angelo Desiderio wird mit den großen Virtuosen des 19. Jahrhunderts wie Paganini, Regondi oder Giuliani verglichen. Ihn begleiten Beinamen wie "Jahrhundertgitarrist" oder "Wunderkind". Bereits mit acht Jahren hatte er seinen ersten öffentlichen Auftritt, jetzt spielt er in Berlin. Werke von vielen Komponisten. Höhepunkt ist aber "The Walls" von Sergio Assad, in dem Desiderio den Solisten gibt und Thomas Offermann das Ensemble der International Guitar Academy leitet. Der Eintritt kostet 22, ermäßigt 14 Euro. 

Zum Abschlusskonzert im Rathaus bittet dann Michael Langer, mal als Solist, mal im Duo "Guitar & Passion" mit Sabine Ramusch. Langer gewann den Wettbewerb des "American Fingerstyle Guitar Festivals" und wurde von der US-Zeitschrift Guitar Player als bester "Acoustic Fingerstyle-Gitarrist" ausgezeichnet. Er ist Autor von mehr als 50 Publikationen, Professor für klassische Gitarre an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz.

Workshops, Vorträge und eine Ausstellung

Ferner spielen am Freitag um 18 Uhr im Rathaus-Festsaal die Berliner Gitarristinnen Kathrin Redlich und Kanahi Yamashita auf. Am Sonntag findet dann das Konzert der Gewinner des internationalen Wettbewerbs "Forum Gitarre Wien 2018" statt. Beginn ist um 16 Uhr im Rathaus-Festsaal.

An allen drei Tagen laufen im Rathaus Meisterkurse, Workshops, Vorträge und eine Ausstellung von Meisterinstrumenten europäischer Gitarrenbauer.

Alle Informationen zum Festival sind im Internet auf www.guitaracademyberlin.com zusammengefasst.

Autor:

Matthias Vogel aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.