Anzeige

Hertha 06 gerettet

Charlottenburg. Aufatmen bei der kleinen Hertha aus Charlottenburg. Nach dem 3:1-Erfolg im Relegationshinspiel am vergangenen Mittwoch bei Einheit Kamenz zitterte sich der Oberligist im Rückspiel am Sonntag zu einer 1:2 (0:1)-
Niederlage und schaffte damit den Klassenerhalt in der Oberliga. Die Herthaner hatten sich das Rückspiel sicherlich leichter vorgestellt, doch schon nach 25 Minuten sah Cakir nach einer Unsportlichkeit gegenüber einem Gegenspieler die Rote Karte. Labisch hatte kurz zuvor für die Führung gesorgt, die Schidun mit einem verwandelten Foulelfmeter kurz vor der Pause ausbaute. In der Endphase überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst sorgte Donner mit einem prächtigen 30m-Schuss für die Resultatsverbesserung, dann gab der Unparteiische einen indirekten Freistoß für Kamenz, den Pannach an den Innenpfosten hämmerte, von wo aus der Ball Torsteher Nies in die Arme flog. Der Schlusspfiff ging unter im Jubel der Charlottenburger.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt