Anzeige

Oberliga-Saisonstart steht an: Von einem Favoriten und einer Wundertüte

Zwei Leistungsträger, die dem CFC Hertha 06 erhalten bleiben: Kapitän Demircan Dikmen (Mitte) und Ramy Raychouni (l.).
Zwei Leistungsträger, die dem CFC Hertha 06 erhalten bleiben: Kapitän Demircan Dikmen (Mitte) und Ramy Raychouni (l.). (Foto: Michael Nittel)

Charlottenburg. Für Tennis Borussia Berlin und den CFC Hertha 06 wird es am Wochenende ernst: Für die beiden Charlottenburger Clubs steht der Saisonstart in der Fußball-Oberliga an.

Wie eigentlich in jedem Jahr gehen die Veilchen zumindest als Mitfavorit auf Meisterschaft und Regionalligaaufstieg ins Rennen – und wie in jeder Saison ist die Truppe von der Brahestraße die große Wundertüte: Überraschung oder Abstiegskampf? Die Fans vom CFC müssen wohl mal wieder auf alles gefasst sein. Dass das Team eine gute Rolle spielen kann, hat es über weite Strecken der Hinrunde in der letzten Spielzeit bewiesen – in der Rückrunde war der CFC dann die launische Diva: Eine miserable Trainingsbeteiligung und Einstellung führten zu vielen schwachen Ergebnissen.

Personell hat sich in beiden Lagern einiges getan: TeBe verpflichtete zuletzt Boris Hass vom Regionalligisten Hertha BSC II und Sascha Guthke vom FSV Luckenwalde. Der 20-jährige Hass soll den Sturm verstärken – Guthke ist ein Mittelfeldspieler.

Verstärkung für die Veilchen

Zuvor hatten die Veilchen bereits Tom-Melvin Schmidt verpflichtet. Der 23-Jährige kommt von Union Fürstenwalde. Der Mittelfeldspieler war ursprünglich vom Berliner SC und dem SC Staaken ausgebildet worden. Panajiotis Haritos ist ein junger Offensivspieler, der vom VfB Lübeck zu den Berlinern stieß. Haritos hat in seiner Jugend bei Hertha 03 Zehlendorf und bei Hansa Rostock gespielt. Und mit Tarik Khettal kehrt ein Spieler aus den eigenen Reihen ins Mommsenstadion zurück. Khettal hatte beim Berliner AK, dem SV Altlüdersdorf und zuletzt bei Union Fürstenwalde Regionalligaerfahrung sammeln können.

Der CFC Hertha 06 hatte Max Konrad zurückgeholt. Der 20-jährige zentrale Mittelfeldspieler war in der Jugend von Hertha BSC ausgebildet worden und über den A-Jugend Bundesligisten FC Viktoria zum CFC gewechselt. Dort avancierte er in seiner ersten Saison als Herrenspieler gleich zum unverzichtbaren Stammspieler. Zuvor hatte der CFC den 31-jährigen Stürmer José Raimundo Silva Magalhaes vom Regionalligisten FSV Luckenwalde und Benjamin Tutic verpflichtet, der früher für TeBe und zuletzt für den FC Internationale aktiv war.

An der Brahestraße ist man aber auch sehr glücklich darüber, zwei wichtige Spieler gehalten zu haben: Demircan Dikmen bleibt dem CFC Hertha 06 mindestens für ein weiteres Jahr erhalten: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Trainer Kemal Halat“, erklärte der Kapitän.

Am Wochenende geht's los

Auch Ramy Raychouni bleibt beim CFC. Der 22-jährige Offensivspieler war in der zurückliegenden Spielzeit mit sechs Treffern einer der torgefährlichsten Herthaner. Nur Kapitän Dikmen (7 Tore) und Ergün Cakir (9), der dem Klub ebenfalls erhalten bleiben wird, netzten häufiger ein.

Beide Teams gehen zunächst auf Reisen: Der CFC gastiert am 5. August bei Anker Wismar. Am 6. August beginnt die neue Saison dann auch für TeBe. Die Veilchen gastieren beim SV Altlüdersdorf in Gransee. min

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt