Ausgezeichnete Köpfe: 27. Bildnerische Werkstätten der Spandauer Schulen

Die Werkstatt "Der Kopf" erhielt der Jugendkunstpreis für die Klassen neun und zehn.
  • Die Werkstatt "Der Kopf" erhielt der Jugendkunstpreis für die Klassen neun und zehn.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler
Wo: Zitadelle Spandau, Zitadelle Spandau, 13599 Berlin auf Karte anzeigen

Haselhorst. In der Bastion Kronprinz auf der Zitadelle sind noch bis zum 31. Mai die Ergebnisse der 27. Bildnerischen Werkstätten der Spandauer Schulen zu sehen.

Rund 250 Kunstwerke haben die Spandauer Schüler unter Anleitung von Kunstlehrern und Künstlern geschaffen. Schon am 23. April wurden dazu auch die Spandauer Jugendkunstpreise von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) und Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) vergeben. Diese Preise sind undotiert, würdigen aber die besondere künstlerische Leitung.

In diesem Jahr wurde für die Klassen fünf und sechs die Werkstatt "Phantastische Apparate" von Monika Böwingloh aus der Bernd-Ryke-Grundschule ausgezeichnet. Die Jury überzeugte unter anderem die "handwerkliche Nonchalance" der Objekte.

Der Preis für die Klassen sieben und acht ging an die Werkstatt "Unter der Lupe", für die die Schüler unter Anleitung von Gabriele Hübner von der Jugendkunstschule und Katrin Kühne-Hobman von der Christian-Morgenstern-Grundschule Druckstöcke mit Insektenmotiven anfertigten. Die Jury war beeindruckt von zarten Insektenflügeln wie auch harten Chitinpanzern.

Die Jugendschul-Dozentin Dorothea Nerlich überzeugte für die Klassen neun und zehn mit der Werkstatt "Der Kopf", deren individuelle Charakterköpfe die Jury hervorhob. Den Jugendkunstpreis für die Oberstufe erhielten Catherine Weber und Reinhard Hoffmann vom Lily-Braun-Gymnasium für die Werkstatt "O du Berlin, du bunter Stein, du Biest - Bilder zu Texten", in der die Schüler "bedeutungsschwere Gedichte" in Bilder umsetzte.

Die Arbeiten der 27. Bildnerischen Werkstätten der Spandauer Schulen sind bis zum 31. Mai montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, sonnabends, sonntags und an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Schulklassen haben freien Eintritt, andere Besucher zahlen den üblichen Zitadellen-Eintritt von 4,50, ermäßigt 2,50 Euro. Der 92-seitige Katalog kostet 14 Euro.
Christian Schindler / CS

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen