Lesung im ehemaligen Gefängnis
Gedichte hinter Gittern

Das Köpenicker Gefängnis ist jetzt Kulturstandort.
  • Das Köpenicker Gefängnis ist jetzt Kulturstandort.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

In manchen Ländern werden Literaten eingesperrt. Jetzt wird in Köpenick Literatur hinter Gitter gebracht.

Allerdings nur im übertragenen Sinne bei einer ungewöhnlichen Veranstaltung im früheren Amtsgerichtsgefängnis. Der Poet und Musiker Konstantin Kilger liest Gedichte und weitere Texte. Dabei wandert er durch Gänge und Zellen des über 100 Jahre alten Zuchthauses. Musikalisch werden Poet und Publikum von Jürgen Mietzner mit dem Flügelhorn begleitet.

Lesung und Konzert hinter Gittern finden am 25. November um 16 Uhr in der Seelenbinderstraße 26 statt. An diesem Abend ist die Ausstellung „Zellkultur“ von Gerald Steenweg letztmalig zu sehen. Der Eintritt ist frei, der Veranstalter bittet um eine Spende.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen