Modellprojekt Rathausblock
Überarbeitete Städtebauentwurf wird im Februar vorgestellt

Der Rathausblock mit dem „Dragonerareal“ soll zu einem neuen Stadtquartier werden. Mit Wohnungen, Gewerbe, Verwaltungssitz, Kulturflächen. Der überarbeitete Entwurf wird im Februar vorgestellt.

Der sogenannte Rathausblock liegt mitten in Kreuzberg. Dort, wo das markante Finanzamt am Mehringdamm steht. Andere kennen das „Curry 36“, Mustafas Gemüsekebap, den Gretchen-Club und das Rathaus an der Yorckstraße. Sie alle gehören zum Areal mit der ehemaligen Garde-Dragoner-Kaserne in der Mitte. Heute denkmalgeschützt wird das "Dragonerareal" als Gewerbestandort genutzt. Doch gerade um diesen Teil des Rathausblocks wurde lange heftig gestritten. Seit 2018 steht aber fest: Das Dragonerareal wird rekommunalisiert und von der BIM verwaltet. Das machte den Weg frei für das Modellprojekt. Der Rathausblock mit seinen knapp 1000 Bewohnern soll „gemeinwohlorientiert und kooperativ“ zum neuen Stadtquartier werden. Mit bezahlbaren neuen Wohnungen, Verwaltungsanbauten, Kulturflächen und ökologischer Vielfalt. So haben es die Kooperationspartner Bezirksamt, Senat, das „Vernetzungstreffen Rathausblock“, das Forum Rathausblock, die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH und die Wohnungsbaugesellschaft Mitte WBM beschlossen. Grundlage sind ein B-Plan und ein städtebaulicher Entwurf. Der sieht unter anderem ein grünes Band durchs Areal vor, massive Dach- und Fassadenbegrünungen, Naturerfahrungsspielplätze, einen Gemeinschaftsgarten und die komplette Versickerung des Regenwassers.

Seit einem Grundsatzbeschluss des Bezirksamtes im September wird der Städtebauentwurf überarbeitet. Dabei geht es vor allem darum, den Baumbestand stärker zu schonen und die Belange des Klima- und Naturschutzes besser zu berücksichtigen. Klar ist laut Bezirksamt aber schon jetzt, die Bebauung auf dem Rathausgrundstück wird reduziert. Das Dragonerareal und der Rathaushof sollen zu einem großen Grünbereich zusammengefügt werden. Die „Dschungel“ genannte Baumgruppe bleibt stehen, möglichst viele Flächen im Gewerbegebiet werden entsiegelt und rund 140 neue Bäume gepflanzt. Für die Wohnhäuser sind begrünte Fassaden und Dächer angedacht. Neuer Wohnraum ist im Rathausblock dringend nötig. Mehr als 200 Personen engagieren sich bereits für Wohngruppenprojekte. Im Februar soll der überarbeitete Entwurf öffentlich vorgestellt werden.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 786× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen