Blamage für Türkiyemspor

Kreuzberg. Was für ein peinlicher Auftritt von Türkiyemspor! In der 2. Abteilung der Landesliga setzte es gegen den 1. FC Schöneberg ein 1:11 (0:3). Beim Gegner netzten sieben verschiedene Spieler ein. Am erfolgreichsten war Kaplan (drei Tore). Türkiyems Trainer Erdal Celik, der das einzige Tor erzielte, fand nach der siebten Pleite in Serie klare Worte. „Ich schäme mich für diese Niederlage. Meinem Team fehlt es an den einfachsten Sachen. Und zwar Laufen und Spaß am Fußball haben.“ Er werde sich künftig von Spielern trennen, die „keinen Bock haben, eine Saison vernünftig zu Ende zu spielen.“

Die letzte Chance auf einen guten Abschluss bietet sich Sonntag beim BSC Rehberge (14.15 Uhr, Stadion Rehberge).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen