Völlig chancenlos

Keuzberg. Der BSV Al-Dersimspor war in der Berlin-Liga beim 0:4 (0:1) gegen den SV Tasmania chancenlos. Tiedmann traf vor der Pause. Loder, Demir und Thiele waren nach dem Wechsel für die Neuköllner erfolgreich. „Eine ganz klare Angelegenheit“, sagte Kadir Emre, Teammanager von Al-Dersimspor, „vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch.“ Weiter geht es Sonntag um 13.30 Uhr beim Frohnauer SC (Poloplatz).

4:3 statt 5:1

Kreuzberg. 3:0 führte Türkiyemspor in der Berlin-Liga gegen die Spandauer Kickers. Und konnte am Ende froh sein, das Ding mit 4:3 (2:0) nach Hause gebracht zu haben. „Eigentlich müssen wir hier als 5:1-Sieger vom Platz gehen“, ärgerte sich Türkiyemspor-Coach Wolfgang Sandhowe. Seine Mannschaft spielt am Sonntag um 14 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion beim SD Croatia.

Klarer Sieg für Hilalspor

Kreuzberg. Die Landesliga-Fußballer von Hilalspor haben am vergangenen Sonntag ihr Auswärtsspiel beim 1. FC Schöneberg klar mit 9:1 gewonnen. Nach einer Rudelbildung musste Cakmak (Schöneberg) mit Rot vom Platz. Neziroglu traf viermal für die Gäste, die am Sonntag im Willi-Kressmann-Stadion als Fünftplatzierter auf Spitzenreiter SC Gatow treffen (13 Uhr). Im Berliner Landespokal war Hilalspor jüngst sehr unglücklich ausgeschieden: 4:5 nach Elfmeterschießen gegen Berlin-Ligist SV Empor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen