Eisenbahnpoesie ist gefragt

Lichtenberg. „Eisenbahngeschichten – Eisenbahnromantik“: So lautet das Thema des 26. Poetenwettbewerbs in Lichtenberg. Das Amt für Soziales möchte Lichtenberger aller Altersgruppen ermutigen, ihre Erinnerungen rund ums Zugfahren oder andere Erlebnisse mit Eisenbahnen wachzurufen und sich mit Beiträgen in lyrischer, alternativ auch prosaischer Form am Wettstreit zu beteiligen. Beiträge sollten möglichst als Word-Dokument per E-Mail geschickt, können aber auch in Papierform eingesandt werden. Handschriftliche Einsendungen werden nicht berücksichtigt. Jeder Teilnehmer kann bei freiwilliger Angabe des Geburtsdatums bis zu zwei Beiträge unter dem Kennwort „Poetenwettbewerb 2019“ einreichen, die auf zwei A4-Seiten begrenzt sein sollten. Einsendeschluss ist der 13. September, die E-Mail-Adresse sbst.hoenower@gmx.de. Briefe gehen an: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Amt für Soziales, 10360 Berlin. Weitere Informationen gibt es unter 509 81 08. bm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen