Poesie

Beiträge zum Thema Poesie

Kultur
Das Studio im Hochhaus in Neu-Hohenschönhausen macht mit.

Ein Muss für Lyrikfans
Poets‘ Corner im Studio im Hochhaus

31 Berliner Lyrikerinnen und Lyriker lesen an einem Abend aus ihren Werken – in Bibliotheken, Galerien, Museen und Kulturzentren. Das ist die Poets‘ Corner. Unterstützt wird das kleine Poesiefest von den Bezirken und diversen Kulturinstitutionen. Das Studio im Hochaus aus Neu-Hohenschönhausen ist am 11. Juni mit von der Partie. Zu Gast im Erdgeschoss des Hochhauses an der Zingster Straße 25 sind die Berliner Autoren Sandra Burkhardt, Tobias Herold, Ilia Ryvkin und Joel Scott. Es moderiert...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 01.06.19
  • 174× gelesen
Kultur

Eisenbahnpoesie ist gefragt

Lichtenberg. „Eisenbahngeschichten – Eisenbahnromantik“: So lautet das Thema des 26. Poetenwettbewerbs in Lichtenberg. Das Amt für Soziales möchte Lichtenberger aller Altersgruppen ermutigen, ihre Erinnerungen rund ums Zugfahren oder andere Erlebnisse mit Eisenbahnen wachzurufen und sich mit Beiträgen in lyrischer, alternativ auch prosaischer Form am Wettstreit zu beteiligen. Beiträge sollten möglichst als Word-Dokument per E-Mail geschickt, können aber auch in Papierform eingesandt werden....

  • Lichtenberg
  • 25.05.19
  • 96× gelesen
Kultur

Lernen vom Kiezpoeten
Workshops zum Poetry-Slam in Karlshorst, Lichtenberg und Neu-Hohenschönhausen

Poetry-Slam ist eine moderne Form des Dichtens, die sich in der Regel durch eine besondere Rhythmik auszeichnet. In einem Workshop mit dem erfahrenen Slammer Yo-Pa Neumann von den Kiezpoeten können interessierte Lichtenberger jetzt die Grundzüge dieser Kunst kennenlernen. Wie bei einem Poetry-Slam üblich gibt es am Ende eine kleine Abschlussveranstaltung, bei der die Teilnehmer ihre Texte vortragen. Themen der selbstgeschriebenen Texte sind Europa und die Europawahl. Die Workshops haben...

  • Lichtenberg
  • 09.04.19
  • 48× gelesen
Kultur

Gedicht
STILLE ...

... zwischen den Wipfeln noch sinken die Nebel klammfeucht nicht hinab Im Ansatz nur dräut allem ein Schein Das Auge des Sturms trägt Ruhe zur Nacht

  • Lankwitz
  • 03.04.19
  • 28× gelesen
Kultur
SternenBlicks Lesung: Literarische Lieblingsdinge

Lesung
Literarische Lieblingsdinge

Der Verein SternenBlick veranstaltet am Samstag, den 02.03.2019 ab 15.30 Uhr mit sieben spannenden Autorinnen verschiedener Genres eine Lesung in der Charlottenstraße 3 im Lieblingsdinge-Laden in Spandau. Alle literatur- und poesiebegeisterten Menschen sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt beträgt drei Euro.

  • Spandau
  • 15.02.19
  • 105× gelesen
Kultur

Poesie und Prosa fürs Publikum

Neukölln. In sieben Minuten ein Publikum vom eigenen Text überzeugen – das versuchen Poeten am Montag, 10. Dezember, beim Rixdorfer PoetrySlam. Er beginnt um 20 Uhr im Café Linus, Hertzbergstraße 32. Der Eintritt ist kostenlos. JoM

  • Neukölln
  • 05.12.18
  • 5× gelesen
Kultur

Russisch-deutsche Fotografien
Ausstellung zur Erinnerung an Dichter Bobrowski

Fotoserien zu Erinnerungsorten und Gedichten von Johannes Bobrowski zeigt jetzt eine Ausstellung, die gleichzeitig an zwei Orten zu sehen ist – im Kulturhaus Karlshorst und im Rathaus an der Möllendorffstraße. Den Titel „aus Spiegeln beschoss uns das Licht – Ein Dialog zwischen Sprache und Bild“ hat der Kaliningrader Künstler Dmitry Vyshemirsky für sein Projekt zum 100. Geburtstag des deutschen Dichters Johannes Bobrowski (1917 bis 1965) gewählt. Mehr als 60 Fotografien zeigen eine besondere...

  • Lichtenberg
  • 03.11.18
  • 62× gelesen
Soziales

Stadträtin ehrt Hobby-Poeten

Lichtenberg. Stadträtin Birgit Monteiro (SPD) hat jetzt die Preisträger des 24. Lichtenberger Poeten-Wettbewerbs geehrt. „Man müsste nochmal 20 sein?“ war das Motto der diesjährigen Ausgabe, die wie immer vom Amt für Soziales organisiert wurde. In der Begegnungsstätte Karlshorst überreichte Birgt Monteiro Blumen und Urkunden, dazu musizierte das Trio Scho. Ausgezeichnet wurden Dr. Gerlinde Ulrich-Gau, Susanne Felke, Sabina Buhrow, Christa Block, Karl Dietrich, Dr. Monika Drießel, Hannelore...

  • Lichtenberg
  • 09.12.17
  • 19× gelesen
Kultur

Anmelden zur Poesiewerkstatt

Baumschulenweg. Eine Poesiewerkstatt für Anfänger und Fortgeschrittene bietet die Volkshochschule, Baumschulenstraße 79-81, vom 10. bis 12. März an. In Spielformen der Poesie erfahren sie Sprache als Material, mit dem sie experimentieren können. In der Arbeit mit Bildern und Metaphern entwickeln sie die Fähigkeit, sich lebendig, anschaulich und originell auszudrücken. Neben einer Verfeinerung der Wahrnehmung und des Sprachgefühls lernen die Teilnehmer Methoden der Inspiration, Materialsammlung...

  • Baumschulenweg
  • 16.02.17
  • 20× gelesen
Kultur

Gedichte vom Glück

Glück Liebe fällt durch das Sieb der Zeit, wie unberührt aus der Vergangenheit, brechen Gefühle in Dich hinein, wollen nur Glücklich sein. Berauscht von diesem Gefühl leuchten wie Sterne durch die Sanduhr der Zeit. Du kannst sie spüren, lass Dich nur führen, von dieser Liebe durch Dein Leben, das ist Glück halt eben. Das Glück Auch ich sah deine Tränen. Liebe will ich erwähnen, liegt im Strom der Ewigkeit, geh in der Zeit, mit den Pulsschlag in deinen Adern, so wirst du nie...

  • Marzahn
  • 22.05.16
  • 117× gelesen
  •  1
Leute

Ich flog mit einem Schmetterling

Es war auf dem Schlossberg, da sah ich ein Pfauenauge auf einer Blume sitzen und es entflog mir. Natur, ich danke dir für den schönen Schmetterling! Schon saß der Falter in meinem Gesicht, küsste meine Augen, den Mund, die Nase, als wollte er nie mehr mein Gesicht verlassen. Heute kann ich die Welt durch die Augen eines Schmetterlings sehen. Wollt ihr wissen, was ein Schmetterling sieht? Ein Schmetterling fliegt durch Dimensionen, die die Menschen nicht einmal ahnen. Wir sehen...

  • Mitte
  • 12.05.16
  • 33× gelesen
Kultur
Die Künstlerin Auguste von Blau schreibt Lyrik zu Fotos von Thomas Klingberg und hängt die Bilder dort auf, wo sie entstanden sind, wie hier am Spielplatz Maxstraße. Fotograf Peter Zenker dokumentiert die Kunstaktion.
5 Bilder

Kunstprojekt wirft poetischen Blick auf das Alltägliche

Wedding. An der Maxstraße hinterm Leopoldplatz hängt hinter einer Bank ein Foto genau an dem Ort, an dem es vor längerer Zeit aufgenommen wurde. Die Autorin Auguste von Blau hat es mit ihrer Lyrik veredelt. Ein Pärchen frühstückt am Campingtisch mit rot-weißer Tischdecke. Auf dem Fußboden steht ein Schild mit der Aufschrift „Die Weddingfrühstücker“. Kaum einen Meter entfernt sitzt ein Mann auf der Parkbank und schaut gelangweilt weg. Vor ihm steht eine Flasche Bier. Mit den...

  • Wedding
  • 11.04.16
  • 229× gelesen
Kultur

Offene Bühne im Prachtwerk

Neukölln. Sänger, Musiker, Poeten und andere Künstler haben die Möglichkeit, die „Open Stage“ des Cafés Prachtwerk an der Ganghoferstraße 2 zu nutzen. Jeden Mittwoch ab 20 Uhr kann jeder rund zehn Minuten lang auftreten. Wer mitmachen möchte, sollte etwa zwei Wochen zuvor eine E-Mail an openstage@prachtwerkberlin.com schreiben (inklusive Wunschtermin). sus

  • Neukölln
  • 03.02.16
  • 104× gelesen
  •  1
Kultur
Matthias Hartje bei der Auswahl der Bilder für die Ausstellung im Haus „Kompass“.
3 Bilder

Der Schriftsteller und Maler Matthias Hartje stellt im Haus „Kompass“ aus

Hellersdorf. Matthias Hartje stellt Bilder im Haus „Kompass“ aus. Der Hellersdorfer stellt sich damit erstmals seiner unmittelbaren Nachbarschaft als Maler vor. Matthias Hartje wohnt mit seiner Frau seit 1987 im Feldberger Ring. Er schrieb und malte zunächst, ohne dass die Öffentlichkeit davon weiter Notiz nahm. Dann erlebte der heute 55-Jährige vor zwei Jahren eine wahre Schaffensexplosion und veröffentlichte seither zehn Bücher – die meisten im Selbstverlag. Seine Bilder zeigte er aber erst...

  • Hellersdorf
  • 04.10.15
  • 405× gelesen
Kultur

Vorführung von "Wortklang"

Wilmersdorf. Wer erleben möchte, was die Arbeitsgruppe "Wortklang" der Künstlerkolonie Wilmersdorf spontan präsentieren kann, hat die Möglichkeit am Dienstag, 3. März. Dann treffen sich Vertreter aus Chanson, Kabarett, Poesie und Entertainment im Theater Coupé, Hohenzollerndamm 177. Gäste sind dort ab 20 Uhr bei freiem Eintritt willkommen. Thomas Schubert / tsc

  • Wilmersdorf
  • 23.02.15
  • 22× gelesen
Kultur
Wie auf diesem Bild eines Mannes mit Schimmel deutet der Maler Gesichter nur an.

Erinnerung an den Maler Martin Stekker

Hermsdorf. Das Heimatmuseum erinnert noch bis zum 1. Juni an den weitgehend unbekannten Maler Martin Stekker, dessen Nachlass sich in Reinickendorfer Privatbesitz befindet."Poesie im Alltäglichen" heißt die Ausstellung, die das Museum in seinem rückwärtigen Gebäude dem Maler und Zeichner widmet. Der 1878 in Ostfriesland geborene Künstler muss unermüdlich gezeichnet haben. Die Schau zeigt viele kleinformatige Arbeiten, die Stekker vermutlich unterwegs anfertigte: Porträts und Straßenszenen. Er...

  • Hermsdorf
  • 20.03.14
  • 346× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.