Kein Drogenraum am Bahnhof

Lichtenberg. Die CDU-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung hat sich entschieden gegen einen Antrag der Bündnisgrünen positioniert, die die Einrichtung eines Drogenkonsum- und Trinkerraums am Bahnhof Lichtenberg gefordert hatten. „Am Bahnhof Lichtenberg gibt es bereits zwei Anlaufstellen, an die sich Betroffene wenden können“, so Frank Teichert, Mitglied im Ausschuss für öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste. „Doch ein Raum für den Drogen- und Alkoholkonsum ist keine Hilfe bei der Suchtbewältigung.“ Die CDU fürchtet eine „Sogwirkung und negative Auswirkung auf den öffentlichen Raum“. Hilfsangebote dürften nicht zu Lasten der öffentlichen Ordnung gehen, so Teichert. Die Fraktion moniert ferner, dass für eine Entscheidung genaue Zahlen über den Bedarf fehlen. Die zuständige Polizeidirektion habe im Ausschuss für Öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste berichtet, dass keine Auffälligkeiten bekannt seien. Der Antrag der Grünen wurde in den Gesundheitsausschuss überwiesen. bm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen