Förderangebot wird immer besser angenommen
Im Kiezfonds für Lichtenberg ist nicht mehr viel drin

Eine Zwischenbilanz zeigt, dass sich diese Chance auf eine Finanzspritze herumgesprochen hat: Von insgesamt 10 000 Euro im diesjährigen Kiezfonds für Neu-Lichtenberg wurden bis zum Juli schon 6934 Euro für zehn Projekte bewilligt.

14 Anträge auf einen Anteil aus dem Fördertopf wurden bis Anfang Juli gestellt. Einen Zuschuss bekamen unter anderem das Projekt „Das gute Leben...“-Mauer im Kaskelkiez, das Jubiläumsfest im Zamenhofpark am 9. August, ein Kiezverschönerungsprojekt in der Fischerstraße sowie diverse Kunst- und Kulturveranstaltungen im Weitlingkiez. Auch für eine Weihnachtsgala und einen Umzug zum Martinstag haben die Initiatoren bereits Förderungen beantragt und bewilligt bekommen.

Die Entscheidungen fällt die Bürgerjury, deren kommende Sitzung am 2. September stattfindet. Anträge, die an diesem Tag zur Sprache kommen sollen, können noch bis 19. August bei der Geschäftsstelle Kiezfonds der Stadtteilkoordination Lichtenberg Mitte eingereicht werden.

Mit den Kiezfonds stellt das Bezirksamt für jeden Lichtenberger Stadtteil pro Jahr 10 000 Euro bereit. So lassen sich kleinere Projekte in die Tat umsetzen, die der Entwicklung des Stadtteils dienen, den Zusammenhalt im Kiez fördern, Nachbarschaften stärken oder das Wohnumfeld verschönern. Anwohner, Initiativen und Vereine können grundsätzlich bis zu 1000 Euro für ein Vorhaben beantragen. Die Stadtteilkoordinationen beraten und unterstützen sowohl Antragsteller als auch Bürgerjurys.

Nähere Infos zum Kiezfonds gibt es unter https://bwurl.de/14gx. Eine Liste der seit 2010 geförderten Projekte findet sich unter https://bwurl.de/14gy

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.