Marzahn-Hellersdorf - Sonstiges

Beiträge zur Rubrik Sonstiges

Sonstiges

Sprechstunde des Amtstierarztes entfällt

Marzahn. Wer noch in diesem Jahr die reguläre Sprechstunde des Amtstierarztes, Premnitzer Straße 11, aufsuchen möchte, hat dazu letztmalig am Donnerstag, 13. und 20. Dezember, jeweils von 15 bis 18 Uhr, Gelegenheit. Die Sprechstunde am Donnerstag, 27. Dezember, entfällt. Außerhalb der Sprechzeiten kann unter Telefon 902 93 66 01 ein individueller Termin vereinbart werden. Mehr Infos auch per E-Mail an ord@ba-mh.berlin.de. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 06.12.18
  • 5× gelesen
Sonstiges
Wie beengt es für Patienten im Griesinger-Krankenhaus war, zeigt ein Foto von 1960.
5 Bilder

Licht und Schatten
Die „Anstalt für Epileptische Wuhlgarten bei Biesdorf“ wurde vor 125 Jahren eröffnet

Vor 125 Jahren wurde die „Anstalt für Epileptische Wuhlgarten bei Biesdorf“ eröffnet. Das ehemalige Klinikgelände repräsentiert wichtige Kapitel der Krankenhausgeschichte im Bezirk, darunter auch ausgesprochen düstere. Mit dem Bau der Anlage gegen Ende des 19. Jahrhunderts wollte die Stadt Berlin neue Maßstäbe für die Unterbringung von psychisch kranken Menschen setzen. Die weitläufige Bebauung in einer attraktiven Gegend jenseits der Großstadt sollte den Patienten Erholungs- und...

  • Biesdorf
  • 09.11.18
  • 41× gelesen
Sonstiges

Stromausfall im ganzen Bezirk

Marzahn-Hellersdorf. Zu einem großflächigen Stromausfall ist es am Mittwochmorgen, 31. Oktober, im Bezirk gekommen. Von 4.41 bis 6.25 Uhr fielen in einzelnen Straßenzügen die Lichter aus, auch die Straßenlaternen. Rund 20 000 Haushalte in allen Ortsteilen hatten keinen Strom. Auch die Beleuchtung an den S-Bahnhöfen Mahlsdorf und Biesdorf war davon betroffen. Aus Sicherheitsgründen hielt die S 5 daher nicht in den Bahnhöfen. Ursache des Stromausfalls war laut einem Sprecher von Vattenfall eine...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 31.10.18
  • 36× gelesen
Sonstiges

Schließtag wegen Versammlung

Hellersdorf. Das Zentrum für sexuelle Gesundheit und Familienplanung, Janusz-Korczak-Straße 32, hat am Freitag, 2. November, wegen einer Personalversammlung geschlossen. Das Zentrum ist eine von fünf Einrichtungen seiner Art in Berlin. Hier gibt es unter anderem Beratungen zur Schwangerschaft, Empfängnisverhütung, zu Geschlechtskrankheiten und bei Parntnerschaftskonflikten. Es ist Mo, Fr von 9 bis 12 Uhr und Di, Do von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Kontakt unter Telefon 902 93 36 55. hari

  • Hellersdorf
  • 26.10.18
  • 5× gelesen
Sonstiges

Gemeinsam ein Tabu brechen

Marzahn. Die Selbsthilfe-, Kontakt- und Beratungsstelle, Alt-Marzahn 59 A, will eine Selbsthilfegruppe „Erektile Dysfunktion“ im Bezirk aufbauen. Potenzstörungen sind nach wie vor ein Tabu-Thema bei Männern. Die Betroffenen leiden unter Leistungsdruck, Scham, Versagensängsten und auch unter Beziehungsverlusten. Die Ursachen können psychischer oder psychischer Natur sein. Etwa jeder fünfte Mann ist von Impotenz betroffen. Mit der Gruppe soll ein Forum geschaffen werden, sich über die damit...

  • Marzahn
  • 10.10.18
  • 10× gelesen
Sonstiges
2 Bilder

Gärtnern ohne eigenen Garten
Haben Sie einen grünen Daumen?

Oder brauchen Sie das Gefühl von Erde an den Fingern, haben aber kein richtiges Betätigungsfeld? Das "Grüne Haus" in Hellersdorf, Boizenburger Str. 52-54 sucht Menschen mit genau diesem Anliegen. Nach Absprache und vorhandener Erfahrung, kann dort eine eigene Fläche zur Gestaltung und Pflege übernommen werden oder Sie wirken einfach bei der Pflege vorhandener Teilflächen mit. Gesucht werden Erwachsene und auch Familien mit Kindern, die es ins Grüne treibt. Wenn Sie interessiert sind, melden...

  • Hellersdorf
  • 31.08.18
  • 22× gelesen
Sonstiges
Jürgen Grenz hat mit der Stiftung GuteTat.de eine erfolgreiche Vermittlungsbörse für ehrenamtliche Tätigkeiten ins Leben gerufen. Auch sie ist in der Stiftungswoche mit dabei.
2 Bilder

Die 9. Berliner Stiftungswoche informiert über ehrenamtliches Engagement

Der April ist eine Zeit für Engel. Denn vom 17. bis 27. April zeigt die 9. Berliner Stiftungswoche zahlreiche Beispiele dafür, was diese Gesellschaft trotz aller Widersprüche zusammenhält: freiwilliges Engagement und gelebte Solidarität. Unter der Schirmherrschaft von Daniela Schadt, Journalistin und Lebenspartnerin des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck, stellen mehr als 100 Stiftungen sich und ihre aktuellen Projekte vor. Eine davon ist die Stiftung GuteTat.de, die den Mythos Engel...

  • Mitte
  • 04.04.18
  • 213× gelesen
Sonstiges
Natalie Krieger und Lothar Schürholz leiten das Berliner "nestwärme"-Team.
3 Bilder

Der Verein "nestwärme" entlastet Familien mit behinderten Kindern

„Die Idee ist ganz einfach – ihre praktische Umsetzung will allerdings erst einmal organisiert sein“, sagt Natalie Krieger. Die 40-Jährige leitet gemeinsam mit Lothar Schürholz das Berliner Team des Vereins "nestwärme" Deutschland. Der Verein wurde 1999 in Trier gegründet und kümmert sich um die Entlastung von Familien mit chronisch kranken oder behinderten Kindern. Er ist deutschlandweit in acht Städten und Regionen, dazu in Österreich und den deutschsprachigen Regionen Luxemburgs und der...

  • Kreuzberg
  • 07.03.18
  • 371× gelesen
Sonstiges
Professor Dr. Matthias Schmidt leitet das Projekt „Refugees welcome“ an der Beuth-Hochschule.
2 Bilder

"Refugees welcome": Die Beuth-Hochschule für Technik begleitet junge Flüchtlinge ins Studium

„Wir schaffen das“ – mit diesen Worten warb Angela Merkel im August 2015 mitten in der Flüchtlingskrise für die Idee einer Willkommenskultur in Deutschland. „Du schaffst das“ ist das entsprechende Motto des Projekts „Refugees welcome“ der Beuth-Hochschule für Technik – eine gesellschaftliche Aufmunterung, die sich konkret an Flüchtlinge richtet, die hier ein Studium aufnehmen wollen. Damit setzt die Hochschule, an der rund 40 Prozent der Studierenden einen Migrationshintergrund besitzen,...

  • Wedding
  • 28.02.18
  • 716× gelesen
Sonstiges
Newroz Yildiz und Bettina Winkelmann arbeiten gemeinsam für ihren Kiez rund um den Letteplatz.
3 Bilder

Etwas tun statt nur zu meckern: Anwohner gestalten in Quartiersräten ihr Umfeld

„Für mich war es ein bisschen wie die Rückkehr zu den eigenen Wurzeln“, sagt Bettina Winkelmann schmunzelnd. Die „Urberlinerin“ lebt seit sechs Jahren im Lettekiez und engagiert sich seit einigen Monaten im dortigen Quartiersrat. „Aufgewachsen bin ich in der Reinickendorfer Sommerstraße“, erzählt sie. Dann habe sie 45 Jahre in Augsburg verbracht, dort eine Familie gegründet und als Reisebegleiterin gearbeitet. „ Durch meinen Beruf habe ich den Kontakt zu Berlin nie verloren – und nach meiner...

  • Borsigwalde
  • 07.02.18
  • 111× gelesen
Sonstiges
Die Datteltäter: Farah Bouamar, Marcel Sonneck, Hibat Khelifi, Fiete Aleksander, Younes Al Amayra.

Mit Satire gegen Vorurteile: Die Datteltäter veröffentlichen ihre Videos auf Youtube

Weddinger Altbau, erster Stock. Der Name auf dem Klingelschild verrät wenig: Datteltäter e.V. Dahinter aber verbirgt sich eine Wohnung, in der das kreative Chaos zu Hause ist. Ein Hochbett, Umzugskisten, ein Schreibtisch mit Monitor. Younes Al Amayra, einer von insgesamt sieben Datteltätern wirkt unruhig. Wie an jedem Freitag wird gleich das neue allwöchentliche Youtube-Video der Satire-Truppe online gestellt: „Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sich die Resonanz entwickelt.“ Sie...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.01.18
  • 682× gelesen
Sonstiges

Bismarck-Münze ab April erhältlich

Berlin. Die derzeit in der Staatlichen Münze Berlin geprägte Zehn-Mark-Münze zur Erinnerung an den Reichskanzler Otto von Bismarck ist ab 1. April 2015, dem 200. Geburtstag des Politikers, erhältlich. Die Version in Silber und in Neusilber wird in Banken und in Sparkassen angeboten, liegt aber auch im Berliner Münzhandel bereit. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland im Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV), DGZ-Ring 12, 13086 Berlin,...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 265× gelesen
Sonstiges

Treptow-Köpenick erhält drei Trinkbrunnen

Berlin. Beim Online-Wettbewerb "Wunschbrunnen" der Berliner Wasserbetriebe (BWB) hat der Südosten Berlins die Nase vorn. Drei der fünf möglichen Anlagen erhält der Bezirk Treptow-Köpenick.Die Wasserbetriebe hatten 20 mögliche Standorte ins Internet gestellt. Die fünf mit den meisten Klicks beim Onlinevoting werden gebaut. Die meisten Stimmen erhielt der vorgeschlagene Standort vor dem Schloss Charlottenburg. Auf ihn entfielen 12 721 Stimmen. Besonders aktiv waren die Bürger im Südosten. Gleich...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 313× gelesen
  •  1
Sonstiges

Howoge erwirbt 2600 Wohnungen

Marzahn. Die Howoge kauft sich in Marzahn ein. Das Wohnungsunternehmen erwarb 2600 Wohnungen in den nördlichen Plattenbaugebieten des Bezirks von dem bisherigen Besitzer, der TAG-Gruppe. Damit erhöht sich der Bestand des Unternehmens auf rund 57 000 Wohneinheiten, die vorwiegend in den Berliner Ostbezirken liegen. Als landeseigenes Wohnungsunternehmen ist die Howoge Partner des Senats beim "Bündnis für soziale Wohnungspolitik und bezahlbare Mieten". Jede dritte Neuvermietung erfolgt an...

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 111× gelesen
Sonstiges

Politiker stellen sich Bürgern

Mahlsdorf. Die Zukunft von Mahlsdorf-Süd ist Thema einer Veranstaltung des Bürgervereins Mahlsdorf-Süd. Sie findet am Donnerstag, 29. Januar, um 18 Uhr in der Kiekemal-Grundschule, Hultschiner Damm 219, statt. Mitglieder des Bezirksamtes, des Abgeordnetenhauses und der Bezirksverordnetenversammlung stellen sich den Fragen von Bürgern. Schwerpunkte sind unter anderem Kitas, Schulen, Verkehr und kulturelle sowie sportliche Einrichtungen im Stadtteil. Harald Ritter / hari

  • Mahlsdorf
  • 15.01.15
  • 34× gelesen
Sonstiges

Kneipenquiz mit Livemusik

Marzahn. Training fürs Gehirn gibt es jetzt auch in Marzahn. Das in Berlin verbreitete "Kneipenquiz" findet am Sonnabend, 24. Januar, erstmals in der Gaststätte "Golferia" auf der Minigolfanlage statt. Beim Kneipenquiz geht es um Fragen zu Berlin, zur Geschichte und anderem Wissenswerten über die Hauptstadt. Es wird in zwei Runden mit einer Länge von jeweils 20 Minuten geraten. Außerdem gibt es Livemusik. Beginn ist um 19 Uhr. Eintritt fünf Euro. Um Anmeldung wird gebeten bei der "Golferia",...

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 26× gelesen
Sonstiges

Praktische Tipps für Künstler

Marzahn. Die WeTeK Berlin gGmbH berät Künstler am Donnerstag, 29. Januar, zu Strategien der Selbstvermarktung und des Selbstmanagements. Die Sprechstunde findet in der Alten Börse, Beilsteiner Straße 51-85, Haus 22, von 15-18 Uhr statt. Um eine Anmeldung unter 22 50 91 82 oder per E- Mail an vieten@wetek.de wird gebeten. Die WeTeK bietet die Sprechstunde seit November vergangenen Jahres immer am letzten Donnerstag eines Monats von 15-18 Uhr an. Harald Ritter / hari

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 27× gelesen
Sonstiges

Gedenken an Zwangsarbeiter

Marzahn. Der 27. Januar ist seit 1996 bundesweit Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Tag hat 1945 die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit. Aus Anlass des Gedenktages laden die Bezirksverordnetenversammlung und der Heimatverein Marzahn-Hellersdorf zu einer Veranstaltung am Sonnabend, 31. Januar, um 11 Uhr auf den Parkfriedhof Marzahn, Wiesenburger Weg 10, ein. Treffpunkt ist der Friedhofseingang. An der Stele zur Erinnerung an die während...

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 52× gelesen
Sonstiges

Geld für Kulturprojekte

Marzahn-Hellersdorf. Am 1. Februar endet die Antragsfrist für Gelder aus dem Projektfonds Kulturelle Bildung 2015. Bis dahin können beim Bezirk Anträge zur Förderung von Kulturprojekten gestellt werden. Gefördert werden Projektideen, bei deren Umsetzung Künstler und Bildungseinrichtungen zusammenarbeiten sowie Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene beteiligt sind. Die Förderung kann bis zu 3000 Euro pro Projekt betragen. Mehr Infos auf www.kultur-marzahn-hellersdorf.de, unter 902 93 41 37...

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 48× gelesen
Sonstiges

Film über die Mietrebellen

Marzahn. Von steigenden Mieten in Berlin und der Verdrängung von Mietern handelt der 2014 entstandene Dokumentarfilm "Mietrebellen". Er zeigt auch den Kampf engagierter Mieter gegen die Verknappung von Wohnraum. Zu sehen sind Szenen unter anderem von der Besetzung des Berliner Rathauses, vom Camp am Kottbusser Tor, vom organisierten Widerstand gegen Zwangsräumungen und vom Kampf von Rentnern um ihre altersgerechten Wohnungen und um eine Freizeitstätte. Den Film präsentieren die Bündnisgrünen...

  • Marzahn
  • 15.01.15
  • 42× gelesen
Sonstiges

Kartenzahlung auch im Taxi

Berlin. Taxikunden können künftig den Fahrpreis in allen Berliner Taxen auch bargeldlos entrichten. Dies hat der rot-schwarze Senat beschlossen. Bisher ist dies eine freiwillige Leistung der Taxifahrer. Künftig müssen sie auf Wunsch des Fahrgastes Kredit- oder EC-Karte akzeptieren. Um dadurch entstehende Kosten auszugleichen, können sie einen Zuschlag von 1,50 Euro verlangen. Die Regelung tritt vermutlich Anfang Mai in Kraft. Christian Sell / csell

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 234× gelesen
Sonstiges

Berufsschule jetzt kostenlos

Berlin. Der Berliner Senat hat auf seiner Klausurtagung Anfang Januar die Abschaffung des Schulgeldes für Pflegeberufe beschlossen. Bisher zahlen Auszubildende rund 150 Euro monatlich für die Berufsschule. Gesundheit-und Sozialsenator Mario Czaja (CDU) begrüßt die Entscheidung als wichtigen Schritt zur Stärkung der Pflege. In der Hauptstadt leben aktuell 112.500 pflegebedürftige Menschen, im Jahr 2030 werden es rund 170.000 sein. Berlin brauche mehr Fachkräfte in der Pflege, erklärte...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 276× gelesen
Sonstiges

Ein Atlas zum Engagement

Berlin. Der Generali Engagementatlas 2015 liefert erstmals empirische Daten zu Anzahl, Profil, Ausstattung und Wirkung von Engagement unterstützenden Einrichtungen in Deutschland. Bundesweit gibt es rund 3400 derartige Einrichtungen in großer Vielfalt und regional unterschiedlich verteilt. Die Mehrheit klagt über finanzielle und personelle Engpässe. Weder arbeiten die Einrichtungen in ausreichendem Maße zusammen, noch finden in befriedigender Weise Kooperationen mit Verwaltung und Unternehmen...

  • Mitte
  • 13.01.15
  • 140× gelesen
Sonstiges

Im Alter richtig aufdrehen

Berlin. Wer ehrenamtlich in einem Verein oder Verband mitarbeitet, weitet sein Engagement laut einer Studie des Europäischen Instituts für Sozioökonomie nach dem 40. Geburtstag deutlich aus. Der ursprüngliche Verein profitiert von dem zusätzlichen Einsatz allerdings kaum, da sich viele ältere Freiwillige neue Betätigungsfelder suchen, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit, mit. Vereine und Verbände sollten sich daher stärker um die Bindung älterer Mitglieder...

  • Mitte
  • 13.01.15
  • 169× gelesen

Beiträge zu Sonstiges aus