Plage droht: Blattläuse frühzeitig bekämpfen

Garten- und Zimmerpflanzen brauchen in dieser Saison besonders viel Zuwendung und Kontrolle: Es ist mit einer Insektenplage zu rechnen.
  • Garten- und Zimmerpflanzen brauchen in dieser Saison besonders viel Zuwendung und Kontrolle: Es ist mit einer Insektenplage zu rechnen.
  • Foto: Jens Schierenbeck
  • hochgeladen von Ratgeber-Redaktion
Corona- Unternehmens-Ticker

In diesem Jahr droht eine heftige Blattlausplage. Denn der milde Winter hat dafür gesorgt, dass viele Schädlinge überlebt haben. Darauf weisen die Experten der Gartenakademie Rheinland-Pfalz hin. Der Hobbygärtner sollte den Befall schnellstmöglich bekämpfen.

Normalerweise sieht der Lebenszyklus so aus: Im Frühjahr schlüpfen aus den Wintereiern Stammmütter. Diese bilden durch Jungfernzeugung lebende Nachkommen – zwei bis drei Generationen, bis Tiere mit Flügeln ausgebildet werden. Diese fliegen dann zu neuen Gehölzen, den sogenannten Sommerwirten. Hier vermehren sich die Tiere weiter, je nach Witterung sind mehrere Generationen möglich.

Im Spätsommer wandern die meisten Tiere wieder auf die Gehölze, die als Winterwirte dienen. Hier werden erstmals auch Männchen geboren, die Weibchen befruchten. Es entstehen nur wenige befruchtete Eier, aber diese können auch harte Fröste überstehen. Jene Tiere, die an den Sommerwirten bleiben, sterben in normal kalten Wintern ab. Gibt es in einem Jahr aber keine längere Frostperiode, überleben auch die Tiere an den Sommerwirten und vermehren sich im Frühjahr dort weiter.

Tritt dies so ein, kann der Hobbygärtner schon im Frühjahr die Austriebe der Obst- und Ziergehölze spritzen. Mittel mit Rapsöl lassen die Tiere ersticken. Solche Produkte seien auch im Bio-Garten vertretbar, so die Akademie. Ebenfalls damit bekämpft werden Schädlinge wie Schild- und Sitkaläuse (Eier und erwachsene Tiere), Spinnmilben (Eier) sowie die Jungraupen von Spanner-, Wickler- und Gespinstmotten, allerdings auch zahlreiche Nützlinge, die an den Gehölzen leben. Daher raten die Pflanzenexperten, nur bei starkem Befall die Austriebe zu spritzen.

dpa-Magazin / mag
Autor:

Ratgeber-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 158× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 123× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 93× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen