Evakuierung wegen Chlorgas

Mitte. Im Paul-Drude-Institut für Festkörperelektronik am Hausvogteiplatz 5-7 hat es am 10. Dezember einen Chemieunfall gegeben. Zirka 1,5 Kilogramm giftiges Chlorgas waren in einem Labor ausgetreten. Ein Mitarbeiter hatte dies in einem Speziallabor bemerkt. Rund 100 Mitarbeiter mussten evakuiert werden. Sie konnten aber nach kurzer Zeit zurück, weil die Abzüge funktioniert haben und das Gas unschädlich gemacht werden konnte. Die Hightech-Labore sind für solche Notfälle ausgerüstet. Die Feuerwehr war mit 40 Mann am Ort. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen