Twittern auf Farsi
Bezirksamt sucht Muttersprachler für Projekt #NeuinMitte

Das Willkommensbüro im Bezirksamt will wichtige Informationen für Flüchtlinge auch in deren Muttersprache in sozialen Medien anbieten.

„Aktuelle Informationen für geflüchtete Menschen in verschiedenen Sprachen, das ist neu in Mitte“, sagt Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) zum Projekt #NeuinMitte.

Bisher veröffentlicht das Willkommensbüro in seinem Newsletter jede Woche Neuigkeiten zu Themen rund um die Arbeit mit geflüchteten Menschen. „Um mehr Menschen mit Fluchterfahrung zu erreichen, sollen mehrere motivierte Muttersprachler mithilfe Sozialer Medien informieren“, heißt es in der Ausschreibung.

Gesucht werden Leute, die Informationen zu Themen wie Wohnen, Arbeit, Ausbildung, Sprache oder Gesundheit in Deutsch, Arabisch, Farsi/Dari, Paschto oder Tigrinya twittern oder auf anderen Social-Media-Kanälen verbreiten können. So sollen die Flüchtlinge Informationen über bestehende Angebote im Bezirk und in der Nachbarschaft bekommen. Ziel ist es, „ihre Teilhabe zu erhöhen“.

Das Willkommensbüro sucht „Menschen mit Migrationsgeschichte, die kreative Ideen und Lust auf Soziale Medien haben“. Die Sprachkenntnisse sollten auf dem Niveau B1 oder besser liegen. „Bewerbungen von Geflüchteten sind besonders erwünscht“, heißt es. Das Projekt #NeuinMitte soll an ein bis drei Personen oder Organisationen vergeben werden. Die Honorare von 15 bis 20 Euro pro Stunde, abhängig von der Qualifikation, werden über den bezirklichen Integrationsfonds finanziert. Das Projekt ist zunächst für sechs Monate begrenzt.

Bewerbungen mit Lebenslauf und Ideen für das Projekt bis 17. Februar per E-Mail an willkommensbuero@ba-mitte.berlin.de. Weitere Informationen zur Ausschreibung unter https://bwurl.de/146u.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.