Das Nikolaiviertel am Kreuzweg der digitalen Zukunft:
„MittendrIn Berlin!“ kommt am 23. Oktober ins Museum Nikolaikirche zur Zukunftsgestaltung des Nikolaiviertels

Wie sieht die Zukunft des Nikolaiviertels aus? Wie wichtig ist hier die Digitalisierung? Unter dem Motto „Das Nikolaiviertel am Kreuzweg der digitalen Zukunft“ lädt die IG Nikolaiviertel am Mittwoch, 23. Oktober um 19:30 Uhr ins Museum Nikolaikirche (Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin) zu Vorträgen und Diskussionen ein. Anlass ist das „MittendrIn vor Ort“-Treffen vom Senats-Wettbewerb „MittendrIn Berlin!“.

Mit diesem Wettbewerb fördert die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in Kooperation mit der IHK Berlin ausgewählte Projekte in Berliner Zentren oder engagierte Gruppen – die IG Nikolaiviertel gehört zu den acht Finalisten. Bei so genannten „MittendrIn vor Ort“-Treffen werden die einzelnen Projekte vorgestellt und mit weiteren Mitstreitern neue Netzwerke aufgebaut.

Das Nikolaiviertel hat eine gemeinsame Digitalisierungstrategie zur Vernetzung aller lokalen Akteure im Kiez zum Ziel. Am 23. Oktober sind darum alle Anwohner, Anrainer, Gewerbetreibende von Handel, Gastronomie oder Dienstleistung sowie Kulturschaffende und alle am Nikolaiviertel Interessierten herzlich in der Nikolaikirche willkommen, gemeinsam die Zukunft des Nikolaiviertels zu gestalten.

In kurzen Impulsvorträgen ist zu erfahren, was Digitalisierung für den Gründunsgort Berlins, die dort Lebenden und Arbeitenden sowie die Besucher aus Berlin und aller Welt bedeuten kann. An fünf Info-Inseln wird diskutiert, was für das Nikolaiviertel sinnvoll ist – Themen sind z.B. Markenkommunikation, Smart City oder die Dokumentation historischen Wissens. Jeder kann sich aktiv mit einbringen, wie die digitale Zukunft dieses einzigartigen Viertels aussehen soll.

Zu den hochrangigen Ideengebern und Unterstützern gehören Prof. Dr. Matthias Hartmann (HTW Berlin), Prof. Dr. Carsten Totz (Brand Experience, Social Media, Markenstrategie), Prof. Dr. Florian Koch (Smart City), Prof. Dr. Frank Steinicke (Augmented Reality), Prof. Dr. Sierra Barra (Evangelische Hochschule Berlin) sowie Dr. Silke Lachnit (Berlin Innovation Transfer).

Das Motto nimmt Bezug auf die aktuelle Museums-Ausstellung „Kreuzweg“ bzw. die Installation eines begehbaren Kreuzes im Hauptschiff der Nikolaikirche der Künstlerin Mia Florentine Weiss. Das physische Erlebnis dieses Kreuzweges konfrontiert die Besucher mit Fragen ihrer kulturellen Identität.

Eine Anmeldung zur „MittendrIn Berlin!“-Veranstaltung am 23. Oktober in der Nikolaikirche ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei.

Autor:

Gritt Ockert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.