Medizinstudent Philipp Humbsch ist "Student des Jahres"

Medizinstudent Philipp Humbsch ist Deutschlands „Student des Jahres“.
  • Medizinstudent Philipp Humbsch ist Deutschlands „Student des Jahres“.
  • Foto: Pépinière e.V.
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Der zukünftige Doktor büffelt nicht nur Anatomie – Philipp Humbsch engagiert sich auch ehrenamtlich in seinem von ihm 2016 ins Leben gerufenen Projekt „Jeder kann ein Held sein“.

Vor allem Grundschüler erlernen in den Erste-Hilfe-Kursen lebensrettende Kenntnisse. Dafür wurde der Medizinstudent nun als Deutschlands "Student des Jahres ausgezeichnet.

Der 26-jährige Preisträger und seine Mitstreiter haben bisher mehr als 3000 Kinder in den ländlichen Gebieten Brandenburgs kostenfrei in Erster Hilfe ausgebildet. In den dreitägigen Kursen erwerben die Kinder nicht nur Kenntnisse über Themen wie stabile Seitenlage, Reanimation oder das Anlegen von Verbänden; durch die Einbeziehung von ehrenamtlichen Hilfsorganisationen und Freiwilligen Feuerwehren werden die Schüler angeregt, sich selbst ehrenamtlich zu betätigen.

Ein weiteres Ziel von Philipp Humbsch ist auch, die Erste-Hilfe-Ausbildung im schulischen Lehrplan fest zu verankern. Bisher sehen die Lehrpläne lediglich Unterweisungen in Erster Hilfe für Schüler ab der siebten Klasse vor. Humbsch will das ändern und lässt daher die Arbeit seiner Initiative wissenschaftlich durch das Institut für Sozialmedizin der Charité evaluieren.

Finanziert wird das Projekt „Jeder kann ein Held sein“ durch Spenden, Preisgelder sowie durch die Mitgliedsbeiträge des Vereins Pépinière, den Philipp Humbsch und seine zahlreichen ehrenamtlichen Mitstreiter – Medizin- und Pharmaziestudenten sowie Rettungskräfte – ins Leben gerufen haben. „Mit der Initiative leben wir das, was wir hier an der Universität vermittelt bekommen: mit unserem Wissen anderen zu helfen“, sagt Philipp Humbsch.

Die Jury des Deutschen Hochschulverbandes (DHV) und des Deutschen Studentenwerkes (DSW), die den Preis „Student des Jahres“ zum dritten Mal vergeben, hat Philipp Humbschs Ehrenamtsprojekt beeindruckt. Mit der Auszeichnung werden Studenten geehrt, „die über die Leistungen im Studium hinausgehendes, herausragendes Engagement zeigen, das möglichst einzigartig und innovativ sein sollte“, heißt es. Der Preis „Student des Jahres“ wird auf der „Gala der Deutschen Wissenschaft“ am 3. April in Berlin verliehen. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro verbunden, das vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gestiftet wird. Das Preisgeld will Humbsch in sein Projekt investieren: „Wir wollen damit eine Stiftung gründen, mit der wir die Initiative weiterentwickeln wollen“, sagt der Preisträger.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.