Anzeige

Einheitliche Sprechzeiten: im Stadtplanungsamt dienstags und donnerstags

Wo: Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, 12043 Berlin auf Karte anzeigen

Mängel in der Wohnung, Probleme mit dem Denkmalschutz: Bei diesen und vielen anderen Angelegenheiten beraten die Mitarbeiter des Stadtentwicklungsamts. Vom 1. März an gelten nun einheitliche Öffnungszeiten für alle Bereiche.

Persönliche Besuche sind dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr möglich. Die Sprechstunde ist für alle ohne Anmeldung offen. So kann jeder einfach im Rathaus an der Karl-Marx-Straße 83 vorbeikommen, allerdings sind Wartezeiten möglich. Das Amt gliedert sich in drei Bereiche: Stadtplanung, Bau- und Wohnungsaufsicht sowie Vermessung und Geoinformation. Bei der Stadtplanung geht es um rechtliche Fragen bei der Sanierung und Erhaltung, beim Milieuschutz und bei der Planung. Außerdem geben Experten der Unteren Denkmalschutzbehörde Auskunft.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Bau- und Wohnungsaufsicht beraten rund ums Bauordnungsrecht, geben Hilfestellung bei Bau- und Wohnungsmängeln und informieren bei Baulasten. Außerdem sind sie Ansprechpartner bei allen Schornsteinfeger-Angelegenheiten.

In der Abteilung „Vermessung und Geoinformation“ schließlich können Interessierte Auskünfte aus dem Liegenschaftskataster und zu Bodenrichtwerten einholen. Darüber hinaus werden Karten verkauft und digitale Daten weitergegeben.

Für alle genannten Themen gilt: Eine Beantwortung von Fragen per Telefon oder E-Mail ist nicht möglich. Wer sich für das geltende Planungsrecht zu Neuköllner Grundstücken interessiert, kann es allerdings online unter http://asurl.de/13qz einsehen.

Auch schriftliche Auskünfte zum Planungsrecht können formlos gestellt werden. Sie sind zu richten an das Bezirksamt, Fachbereich Stadtplanung, Karl-Marx-Straße 83, 12040 Berlin oder per Kontaktformular, das unter http://asurl.de/13qy zu finden ist.

Für die Einsicht ins Bauaktenarchiv und Auskünfte aus dem Baulastenkastaster sind schriftliche Anträge in jedem Fall notwendig. Dabei ist zu beachten: Schriftliche Auskünfte sind immer gebührenpflichtig.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt