Wie wählt Neukölln?: Linke und Rechte sind in den vergangenen Jahren stärker geworden

Neukölln. Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Wo werden die rund 203 000 wahlberechtigten Neuköllner ihr Kreuzchen machen? Ein Blick auf die kürzlich veröffentlichen „Wahlkreisporträts“ des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg zeigt: Es dürfte spannend werden.

Bei der letzten Bundestagswahl lag in Neukölln die CDU mit 29 Prozent vorne. Es folgten die SPD mit 26,2, die Linken mit 14,3 und die Grünen mit 13,9 Prozent. Die AfD und die FDP scheiterten an der Fünf-Prozent-Hürde. Eine Besonderheit: Zwar gaben die meisten Wähler ihre Zweitstimme der CDU, doch bei den Erststimmen gewann SPD-Mann Fritz Felgentreu. Neben Eva Högl aus Mitte war er der einzige Berliner Sozialdemokrat, der nicht über die Liste, sondern direkt in den Bundestag einziehen konnte.

Die Wahlbeteiligung in Neukölln war mit 68,5 Prozent die zweitniedrigste der Stadt, nur in Marzahn-Hellersdorf gingen noch weniger Menschen an die Urne.

In den vergangenen Jahren hat sich einiges verändert: Die Linken und vor allem die AfD sind in der Gunst der Neuköllner gestiegen. Das zeigt ein Vergleich der beiden Abgeordnetenhaus-Wahlen 2011 und 2016. Blieb der Stimmenanteil für die SPD mit gut 27 Prozent fast gleich, sackte die CDU um rund neun Prozent auf 17,8. Die Grünen verloren geringfügig und kamen auf 16,2 Prozent. Die Linken konnten sich mit 13,6 Prozent über ein Plus von acht Prozent freuen, die AfD erreichte aus dem Stand 13,8 Prozent der Neuköllner Stimmen.

Bei der Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung im vergangenen Jahr zeigte sich ein ähnliches Bild: Die AfD zog mit 12,7 Prozent in das Gremium ein, die Linken holten 12,2 Prozent der Stimmen, ein Zuwachs von siebeneinhalb Prozent, die CDU musste sich mit 16,3 Prozent zufrieden geben, ein Minus von vier Prozent.

Stärkste Fraktion blieben die Sozialdemokraten mit 30,4 Prozent. Sie musste allerdings einen Verlust von zwölf Prozent verschmerzen. Der Grund liegt auf der Hand: Heinz Buschkowsky, von 2001 bis 2015 Neuköllns SPD-Bürgermeister, stand nicht mehr zur Wahl.

Die Wahlkreisporträts aller Berliner Bezirke sind im Internet zu finden auf http://asurl.de/13i9 sus

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 161× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 116× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen