Filmklassiker auf der Bühne
Erfolgreiches Kulturagenten-Projekt mit sechs Pankower Schulen

Bei der „#hairspray“-Performance zeigten die 40 Pankower Schüler, wie gut sie tanzen können.
2Bilder
  • Bei der „#hairspray“-Performance zeigten die 40 Pankower Schüler, wie gut sie tanzen können.
  • Foto: Eva Randelshofer
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Das Projekt „Kulturagenten für kreative Schulen Berlin“ bescherte 40 Schülern aus sechs Pankower Schulen kürzlich ein ganz besonderes Erlebnis.

Sie studierten seit Mai ein Tanzstück unter Leitung des Choreographen Friedrich Bührer ein und führten es nun im Veranstaltungszentrum Wabe im Ernst-Thälmann-Park auf. „Kulturagenten für kreative Schulen Berlin“ ist ein Projekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Es wird unter anderem von der Senatsbildungsverwaltung und von der Kulturstiftung des Bundes gefördert.

In diesem Projekt bringen Kulturagenten Schüler mit Künstlern aus unterschiedlichen Sparten zusammen und initiieren gemeinsame Projekte. Eines dieser Projekte der Kulturagentin Eva Randelshofer war die Erarbeitung der Tanzaufführung „#hairspray“. Und für dieses Vorhaben konnte sie Friedrich Bührer gewinnen. Dieser ist nicht nur Choreograph, sondern selbst auch Tänzer und Tanzpädagoge mit langjähriger internationaler Bühnenerfahrung. Bührer arbeitete als Tänzer in den USA und in Europa mit verschiedenen Ensembles und choreographierte am Deutschen Nationaltheater Weimar, an der Oper Leipzig und am Hans-Otto-Theater Potsdam.

Der Tanzworkshop, den Friedrich Bührer mit 40 Schülern durchführte, nahm den amerikanisch-britischen Musik- und Tanzfilm „Hairspray“ aus dem Jahre 2007 zum Ausgangspunkt. Es nahmen Schüler aus der Reinhold-Burger-, Kurt-Tucholsky-, Heinz-Brandt-, Max-Bill-, Kurt-Schwitters- und Hagenbeck-Schule teil. Gemeinsam wurde eine mitreißende Performance erarbeitet. In dieser zeigten alle Beteiligten einmal mehr, wie mit solchen Projekten Talente, die in den Schülern schlummern, gefördert werden können.

Weitere Informationen zum Kulturagenten-Projekt in Pankow gibt es bei Kulturagentin Eva Randelshofer über den E-Mail-Kontakt Eva-Randelshofer@dkjs.de.

Bei der „#hairspray“-Performance zeigten die 40 Pankower Schüler, wie gut sie tanzen können.
Die Pankower Schüler hatten bei der „#hairspray“-Performance sichtlich Spaß.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.