Anzeige

Höchste Saionniederlage

Pankow. Zum Abschluss der Hinrunde kam es für die Mannschaft von Jens Primke knüppeldick. Bei der SG Blankenburg verlor die Fortuna am vergangenen Sonntag mit 0:8. Nach der Pause brachen alle Dämme in Pankows Defensive, nachdem es zur Halbzeit nur 0:2 aus Sicht der Gäste geheißen hatte. Die bis dato deutlichste Niederlage hatte die Primke-Elf am sechsten Spieltag, beim 1:7 bei Herbstmeister SC Staaken II, kassiert. Der FSV schließt die Hinserie aufgrund des in Blankenburg arg in Mitleidenschaft gezogenen Torverhältnisses sogar noch hinter Aufsteiger Norden-Nordwest auf Rang zehn ab.

Nach der Winterpause tritt die Fortuna am 18. Februar zum Rückrundenauftakt bei Hansa 07 an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt