Die vielfältige Stadtnatur entdecken
Den Hinterhofgarten und das Biotop Arkenberge zu den "Langen Tagen der Stadtnatur" erkunden

Pankower können zu den „Langen Tagen der Stadtnatur“ an Führungen rund um die Arkenberger Seen teilnehmen.
3Bilder
  • Pankower können zu den „Langen Tagen der Stadtnatur“ an Führungen rund um die Arkenberger Seen teilnehmen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Zahlreiche grüne Orte und ökologische Projekte sind am Wochenende zu entdecken.

Zu den beiden „Langen Tagen der Stadtnatur 2019“ am 25. und 26. Mai finden zahlreiche Führungen und Aktionen statt. Zu geführten Wanderungen durch das Reservat und am Biotopsee Arkenberge laden zum Beispiel Bernd Hartmann und Florian Liedl in Kooperation mit der Heim Deponie und Recycling GmbH ein. Treffpunkt ist am 25. Mai um 17 Uhr an der Straße nach Arkenberge 82. Und im Anschluss daran kann jeder die Süd-Kuppe des höchsten Bergs der Stadt erklimmen. Vom Arkenberg aus hat man nicht nur einen herrlichen Blick auf das Erholungsgebiet, sondern auch auf die Stadt Berlin, den Berliner Teil des Barnims und die umliegende brandenburgische Ebene. Ab 20.30 Uhr kann auf diesem „höchsten Berg Berlins“ außerdem der Sonnenuntergang beobachtet werden.

Unter dem Motto „Naturparadies im Hinterhof“ findet indes am 25. Mai von 15 bis 18 Uhr eine Gartenführung auf dem Hof in der Görschstraße 9 statt. Ansprechpartner ist Michael Hinze. Seit 1997 ist auf diesem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses der Gesobau eine naturnahe Gartenlandschaft entstanden, in der Zierpflanzen und -gehölze ebenso ihren Platz haben wie viele Arten und Sorten von Gräsern, Heil- und Küchenkräutern, Rosen, Zwiebelblumen und Nutzpflanzen. Unterschiedliche Biotope bieten Wasser-, Steingarten- oder Schattenpflanzen Raum zum Wachsen, und an den Hausfassaden wird vertikal gegärtnert. Für die Besucher gibt es Gartenführungen, Gartenfachberatungen, Kaufangebote für Pflanzen, Saatgut, Gartenbücher sowie Kaffee, Kuchen und alkoholfreie Getränke.

Die Grün Berlin GmbH bietet an beiden „Langen Tagen der Stadtnatur“ gleich mehrere Veranstaltungen im Botanischen Volkspark in der Blankenfelder Chaussee 5 an. Unter anderem ist am 25. Mai von 15 bis 18 Uhr eine Baummasken-Rallye zu erleben. Ansprechpartnerin ist Isabel Keil. An acht Bäumen im Arboretum hängen etwas versteckt die Baummasken. Bei Berührung fangen sie an zu sprechen. Wer aufmerksam auf die Hinweise lauscht, kann einen Rallye-Zettel ausfüllen.

Weitere Informationen zum stadtweiten Programm gibt es auf www.langertagderstadtnatur.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen