Anzeige

Stammstrecke reaktivieren: Verordnete sprechen sich für das Projekt aus

Die Bezirkspolitik unterstützt das Vorhaben, dass möglichst rasch die Stammstrecke der Heidekrautbahn wieder in Betrieb genommen wird.

Einen entsprechenden Beschluss fassten die Verordneten auf ihrer vergangenen Sitzung einstimmig auf Antrag der SPD-Fraktion. Gemeinsam mit den Anrainerkommunen aus dem Land Brandenburg soll sich das Bezirksamt beim Senat dafür einsetzen, dass die Wiederinbetriebnahme der Stammstrecke im Rahmen des Infrastrukturprojektes „i2030“ umgesetzt wird.

Gemeinsam mit dem Land Brandenburg, der Deutschen Bahn AG sowie der Betreiberin der Heidekrautbahn, der Niederbarnimer Eisenbahn AG (NEB), soll eine Strategie für eine zügige Umsetzung dieses Vorhabens entwickelt werden, so die Verordneten.

Die Bahnlinie verbindet Berlin mit nördlichen Umlandgemeinden, wie Schönerlinde, Basdorf, Wandlitzsee, Klosterfelde und Wensickendorf. Ihren Berliner Endhaltepunkt hat sie derzeit auf dem S-Bahnhof in Karow. Die Bahnlinie gehört zu den ältesten Kleinbahnen Deutschlands. Gegründet wurde die NEB bereits im Jahre 1900. Weil sie von vielen Berlinern für den Ausflugsverkehr genutzt wurde, erhielt sie im Volksmund den Spitznamen „Heidekrautbahn“. Die NEB musste 1950 fast ihr gesamtes Eigentum sowie die Betriebsrechte an die Deutsche Reichsbahn übergeben. Aber 1998 konnte sie die Eisenbahninfrastruktur wieder in Eigenverantwortung übernehmen. Seit Jahren plant sie, ihr Streckennetz von Basdorf bis nach Wilhelmsruh zu reaktivieren. Außerdem möchte die NEB ihre Züge bis nach Gesundbrunnen weiter fahren lassen.

Die Umsetzung dieses Vorhaben schrieben Berliner SPD und CDU sogar in ihrem Koalitionsvertrag der letzten Legislaturperiode fest. Doch bis heute ist das Vorhaben nicht umgesetzt. Die NEB ist weiterhin mit den Ländern Berlin und Brandenburg im Gespräch. Es geht in erster Linie um die Finanzierung des Vorhabens. Trotz positiver Kosten-Nutzen-Untersuchung konnten sich beide Bundesländer bisher nicht einigen.

Doch nun gehört die Wiederinbetriebnahme der Stammstrecke der Heidekrautbahn zu den acht Projekten, die im Rahmen des Infrastrukturprojektes „i2030“ mit relativ geringem Aufwand an Planung und Kosten endlich umgesetzt werden sollen. 

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt