"Weil's mein Kino ist"
Ausstellung zur Rettung des Colosseums an der Gethsemanekirche

Angestellte wie Michel Rieck und Daniela Baumann (rechts) haben die Initiative "Rettet das Colosseum" gegründet.
7Bilder
  • Angestellte wie Michel Rieck und Daniela Baumann (rechts) haben die Initiative "Rettet das Colosseum" gegründet.
  • Foto: Ulrike Kiefert
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Seit Juni ist das Kino Colosseum an der Schönhauser Allee dicht. Doch die Angestellten kämpfen weiter für das Traditionshaus – mit einer Petition, Demonstrationen und jüngst mit einer Ausstellung am Zaun der Gethsemanekirche.

„Lasst das Colosseum gefälligst stehen“, schreibt Markus. Und Ina stellt klar: „Weil's MEIN Kino ist.“ 60 solcher pointierten Kommentare hängen am Zaun der Gethsemanekirche. Ausgewählt unter 318 Statements aus der Online-Petition für den Erhalt des Colosseums. Ein geschichtlicher Abriss über das beliebte Kiezkino mit historischen Bildern runden die Freiluftausstellung an der Stargarder Straße ab.

Initiiert hat sie das Team von „Rettet das Colosseum“, eine Initiative, die Kinomitarbeiter gegründet haben. „Mit der Aktion wollen wir zeigen, wie wichtig das Kino als Kulturstandort ist. Als feste Institution gehört es in den Kiez wie die Gethsemanekirche“, sagte Mitbegründer und Betriebsratsmitglied Michel Rieck zur Ausstellungseröffnung. „Und wir werden weiterkämpfen für das Kino.“

Wie berichtet, war Ende Juni klar, dass das Traditionskino Colosseum an der Schönhauser Allee nicht wieder öffnen wird. Der ehemalige Betreiber Sammy Brauner, Sohn des Filmproduzenten Artur „Atze“ Brauner, gab als Hauptgrund die Corona-Krise an. Die 43 Mitarbeiter traf die Insolvenz hart. Seit Monaten sind sie freigestellt, bekommen kein Gehalt mehr. Doch aufgeben wollen sie nicht. Mit Unterstützung von ver.di haben sie sich zur Initiative zusammengeschlossen, organisieren wöchentliche Kiezspaziergänge und Demos. Ihre Petition für den Erhalt der Arbeitsplätze und der Kiezkultur haben bis heute knapp 10 400 Freunde und Unterstützer des Kinos unterschrieben.

Schwierig, mit Erben
in Kontakt zu treten

Mit dem Insolvenzverfahren und somit der Liquidation der Betreibergesellschaft scheint eine Rettung des Kinos indes kaum möglich. Trotzdem hoffen Betriebsrat und Mitarbeiter immer noch auf ein Gespräch mit der Erbengemeinschaft. „Doch bis heute ist trotz Einladung kein Angebot bei uns eingegangen“, so Michel Rieck. Wie schwierig es sei, mit der Brauner-Familie in Kontakt zu treten, bestätigt auch Bürgermeister Sören Benn (Linke), der zwischen Betriebsrat und Brauner-Erben moderiert. Ein Gespräch habe es bisher nur mit dem Rechtsanwalt gegeben. Sören Benn macht aber auch Hoffnung. „Unser Eindruck ist, dass das geplante Projekt stockt und die Projektentwickler offenbar selbst nicht so genau wissen, was aus dem Standort werden soll.“

Weichen soll das Multiplexkino einem Büro- und Geschäftshaus. Eine Hamburger Immobilienfirma hatte den Bauvorbescheid bereits im vorigen Jahr beantragt und vom Bezirksamt genehmigt bekommen. Angeblich wusste im Rathaus niemand, dass es bei dem Grundstück ums Kino ging. Weshalb die Bezirksverordneten in ihrer Septembersitzung dem zuständigen Stadtentwicklungsstadtrat ihre Missbilligung bekundeten. SPD, Linke und Grüne stellten zudem Anträge mit der Forderung, das Kino zu erhalten. Und die CDU hakte in der Bezirksverordnetenversammlung mit einer großen Anfrage nach.

Der Bezirk will den Kinostandort derweil als öffentlichen Kulturort fürs Gleimviertel sichern. Mindestens in einem der zehn Kinosäle sollen möglichst auch künftig Filme über die Leinwand flimmern. Bis feststeht, was aus dem Colosseum wird, will sich das Bezirksamt bei den Eigentümern für eine Zwischennutzung stark machen. „Weil das Colosseum zu Berlin gehört wie das Ei zur Henne.“ So steht es am Zaun der Gethsemanekirche geschrieben. Nachzulesen bis 11. November.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 50× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 182× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 79× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
13 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 220× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 151× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 261× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.